28. Juni 2021
Alles lesen
Hubert Mooser
Hubis Bundeshaus

Berset und Engelberger auf neuerlicher Angstmacher-Tour: Was ist so schwer daran zu verstehen, dass sich nicht alle impfen lassen wollen?

Seit Tagen schreiben sich Journalisten in ganz Europa die Finger wund über die Delta-Variante des Coronavirus. Das hat nichts damit zu tun, dass dieser Mutant gefährlicher ist als die ursprüngliche Variante. Im Gegenteil: Virologen sagen, dass er zwar ansteckender, der Verlauf der Krankheit jedoch harmloser sei.

Aber warum kommen jetzt trotzdem alle wieder ins Rotieren?

Nun, jeder Artikel zu Covid-19 ist ein Quotenrenner, also legen die Medien kräftig nach. Das ist auch im Interesse von Gesundheitsminister Alain Berset und dem Präsidenten der Gesundheitsdirektoren-Konferenz, Lukas Engelberger.

Sie traten am Freitag wieder einmal gemeinsam vor die Medien. Ihre Botschaft auf den Punkt gebracht: Es sollen sich alle impfen lassen – natürlich mit Verweis auf den Delta-Mutanten.

Aber Berset und Engelberger können, was die Virus-Mutationen anbelangt, noch so häufig das griechische Alphabet rauf und runter beten, es werden sich deswegen nicht mehr Leute impfen lassen – obwohl ihre Truppen auf allen Kanälen Druck machen und die Angst schüren.

Hinzu kommt, dass sich bereits gegen 3000 Geimpfte mit Nebenwirkungen beim BAG gemeldet haben – das ist eine hohe Zahl.

Vor diesem Hintergrund muss erst recht jeder frei entscheiden dürfen, ob er mit einem so wenig erprobten Vakzin die eigene, funktionierende Immunabwehr aufs Spiel setzen will. Herden-Immunität in Ehren, aber wir sind keine Schafe.

855 24

92 Kommentare zu “Berset und Engelberger auf neuerlicher Angstmacher-Tour: Was ist so schwer daran zu verstehen, dass sich nicht alle impfen lassen wollen?”

  • verena sagt:

    Auch ein Alain Berset hat mir nicht zu sagen, was ich in meinen Körper spritzen lasse. Ich bin alt genug um selbstständig zu denken und zu entscheiden was für mich gut ist, oder ich lassen muss.
    Jeder der sich breit informiert, einen gesunden Menschenverstand hat, Eigenverantwortung trägt, wird sich kaum impfen lassen PUNKT.
    Also lasst endlich diese ‚never ending story‘ wer nicht eigenständig denken kann, soll sich diese Sauce in den Körper spritzen,,,,, Fertig!

    120
    5
  • Buecherwurm sagt:

    Kein Mensch legt mal eine Analyse vor, warum die Ansteckungszahlen im Sommer zurück gehen. Das zu enträtseln wäre interessant und hilfreich für den Winter. Die Viren haben ganz sicher keinen eingebauten Kalender.

    Ich tippe auf das Ende der Heizperiode und damit trocknen unsere Schleimhäute weniger aus.

    Oder ist es mehr Sonneneinstrahlung, so dass die Menschen mehr Vitmin D bilden?

    Wenn es das alles nicht ist, was dann? Ernähren wir uns im Sommerhalbjahr anders?

    57
    1
  • Martin Niederhauser sagt:

    3000 Meldungen über Nebenwirkungen.bei 4 Millionen verabreichten Dosen.Das ist weniger als 1 Promille.Herr Huber,informieren Sie sich endlich über die Pandemie,bevor Sie unqualifiziertes Zeugs von sich geben. Diese selbsternannte Virologen nerven noch mehr als das verdammte Virus selbst.

    11
    119
  • kiebitz sagt:

    Wer vorsätzlich Personen in Mitleidenschaft zieht und schlimmstenfalls tötet macht sich strafbar und haftbar. Die grosse Gefahr der Impfungen ist hinlänglich bewiesen. Ein sofortiger Stopp der Impfungen wäre die angemessene Reaktion des Bundesrats. Das ist nicht der Fall. Will er uns alle vernichten?

    78
    7
  • olive sagt:

    Was die Regierungen und die Medien mit ihrer ungerechtfertigten Panikmache anrichten, menschlich und ökonomisch ist immens.
    Man sollte sie zur Verantwortung ziehen können dafür.

    194
    4
  • Sapere Aude sagt:

    Sind Freiheit, selbstbestimmtes Leben und Demokratie noch ein Thema für Hrn. Köppel? Kein Wort zum 2. COVID-Referendum. Was hat er uns vorgejammert wie er gespalten sei wegen des Wegfalls der Milliarden-Entschädigungen . Und nun? Das 2. Referendum richtet sich nur noch gegen das Ermächtigungsgesetz für die absolute Diktatur durch den rot-grünen Versager Berset während den nächsten 10 Jahren! Wo ist das brennende Verlangen nach Freiheit? Wo ist der feurige Aufruf zum unterschreiben?

    206
    9
  • Fritz sagt:

    Ich möchte selbst entscheiden können, welchen der 10 oder mehr Impfstoffe ich bekomme. Das ist soviel ich gehört habe nicht möglich: prendre ou laisser.

    109
    3
  • Marcel_Werder sagt:

    Was die Impflobby bei der Grippe-Impfung nicht geschafft hat, soll nun mit einer massiven Angst-Kampagne bei der Corona-Impfung verwirklicht werden - die alljährliche Durchimpfung der Weltbevölkerung! Geld und Angst regiert die Welt!

    Bleiben wir standhaft und stärken stattdessen unser Immunsystem, mit gesunder Ernährung, viel Bewegung und massenhaft sozialen (und maskenlosen) Kontakten!

    244
    6
    • Werner sagt:

      Richtig! Während Jahren kam die Imfkampagne für die Grippeimpfung im Frühherbst mit der ultimativen Aufforderung und Begründung sich bis spätestens Ende Oktober impfen zu lassen, später wäre die Impfung unwirksam. Als die Impfbereitschaft stetig abnahm, doppelte man mit der Empfehlung auf Dezember nach. Als auch dies nicht fruchtete ging man so weit, selbst im Winter noch zu impfen, danach sogar noch bis März, als die Grippe deutlich ihrem Ende entgegen ging. Wer kann da noch vertrauen?

      122
      2
  • Martin Niederhauser sagt:

    Warum Impfen: weil es vor schwerer Erkrankung und Spitalaufenthalt schützt.Aktuelle Zahlen seit Impfbeginn. Spitaleintritte wegen Corona Schweiz 4357 ,nicht geimpft 4081 .teilweise geimpft 231.vollständig geimpft 44. Intensivstation 634,nicht geimpft 609 ,Teilweise 24 , vollstandg 1 Person!Noch Fragen? Quelle Blick TV vom 26.6.21

    21
    185
    • Realo100 sagt:

      Eben: BLICK😩😩😩, Derrick würde sagen: „ Keine weiteren Fragen“. Diente Ihnen der Blick oder Blick Tv auch als Vorlage für das Medizinstudium???

      149
      9
    • Werner sagt:

      Da haben Sie definitiv die Falsche Informationsquelle zitiert. Wenn man bis heute nicht wissen darf, wieviele Patienten AN Covid gestorben sind und in wievielen zufällig noch das Sars-Cov-2 Virus gefunden wurde, sind solche präzisen Angaben unglaubwürdig oder doch eher aus dem Finger gesaugt zu sein.

      139
      3
    • alex.furer sagt:

      Diesen Kommentar könnte man ernst nehmen wenn nicht “bloss” 0.15% an der Grippe effektiv stark gelitten hätten. Wenn die nicht FFP-2 Masken effektiv nützen, respektive, richtig angewendet würden. Wenn effektiv, trotz Spitalschliessungen, die Betten knapp geworden wären und vor allem wenn der PCR Test, erstens richtig angewendet worden wäre und darüber hinaus wirklich aussagekräftig bezüglich Infektion wäre. Aber hey, auch damals in den 30ern waren hauptsächlich Fachleute Mittäter...

      100
      1
    • Peter Eschmann sagt:

      Lieber Herr Kollege,
      man glaubt, was man will!
      Und wie alle anderen, muss man auch den „Blick“ zweimal hinterfragen Kennen wir doch!

      39
      0
    • olive sagt:

      Warum impfen? Ja, das fragt man sich. Ein fragwürdiger Impfstoff, der Nebenwirkungen hat wie
      keiner zuvor und:
      In Israel schien die Pandemie vorbei zu sein. Eine hohe Impfbereitschaft führte zuletzt sogar zum Ende der Maskenpflicht. Doch nun steigen die Infektionszahlen wieder an. Droht dem Land jetzt eine weitere Welle?
      60% sind geimpft und jetzt gilt wieder Maskentragen. Etwa die Hälfte der Neuinfektionen bei Menschen aufgetreten, die sich bereits gegen das Virus haben impfen lassen. Cicero

      49
      1
    • TherMeinung sagt:

      Ein Zahlenmensch, genau wie unsere Virologen vom BAG.🙈🤣

      27
      0
    • Miranda Inniger sagt:

      Diese Pseudo-Statistik vom Blick scheint genau ihrer geistigen Flughöhe zu entsprechen. Unglaublich, dass sie diese Fake-News hier ins Forum schreiben.

      16
      1
  • Josef Hofstetter sagt:

    Ich bin eigentlich überrascht, dass Berset und Co. von der Impfung scheinbar absolut nicht überzeugt sind, oder weshalb tragen diese bei jeder Gelegenheit wo das Fernsehen oder die Presse auftaucht, eine Maske , trotz grosser Abstände. ich finde diese Demonstration geradezu lächerlich und ich glaube es geht diesen einfach darum, den Menschen angst einzujagen. Warum soll jemand der geimpft ist noch eine Maske tragen? Auch Verkaufspersonal , Servicepersonal usw. geimpft brauchen keine Maske!

    202
    7
    • Buecherwurm sagt:

      Wir wissen seit einem Jahr, dass Genesene sich ein paar Wochen drauf wieder angesteckt haben und zwar mit der selben Coronavariante. Das menschliche Immunsystem entwickelt also keinen Schutz gegen Corona, damit hätte man die Entwicklung eines Impfstoffes wegen Wirkungslosigkeit abbrechen können. Hat man aber nicht, das ist ein 200 Mrd-Geschäft bis auch der Letzte begriffen hat, die Impfung ist nur gefährlich und schützt vor gar nichts.

      139
      11
      • Martin Niederhauser sagt:

        Frage an die Moderation,warum lässt ihr solchen eklataten Unsinn passieren,Die Meinungsfreiheit hört auf,wo es um ganz klare Irreführung geht,

        13
        118
        • olive sagt:

          Ihre unqualifizierte Impfwerbung sollte man dann auch nicht durchlassen.
          Es ist entsetzlich, dass und wie Mediziner sich für diesen Wahnsinn einspannen lassen.

          106
          6
        • Buecherwurm sagt:

          Weil es die unbequeme Wahrheit ist, die nur nicht öffentlich gemacht werden soll.

          Warten Sie bis zum Jahreswechsel, bis dahin gibt es zehntausende sogenante "Impfdurchbrüche". Man wird dann mit der Ausrede kommen, die Impfung schütze nur nicht vor der neuesten Coronamutante, aber nun hätte man einen Impfstoff, der auch dagegen schützt.

          Das Spiel lässt sich beliebig oft wiederholen, bis auch der Dümmste begriffen hat: die Impfung ist nur gefährlich und schützt vor gar nichts.

          108
          5
        • alex.furer sagt:

          Gehen Sie doch und lesen Kommunisten Zeitungen. Da werden Sie Freunde der Zensur, wie Sie einer sind, finden. Stupid speech is countered with more speech, not censorship. Fuck off already!

          17
          7
        • Werner sagt:

          Herr Niederhauser, es ist gut, dass Sie nach 30 Jahren Ihre Arzttätigkeit eingestellt haben. Es ist schlecht, dass Sie deshalb zuviel Zeit haben, um Ihre unzähligen Hasskommentare abzusetzen. Es ist auch schade, dass Sie diese Zeit nicht dafür nutzen, sich endlich auf den neuesten medizinischen Stand zu bringen. - Wenn nötig halt auch in alternativen Medien.

          50
          5
      • Hugo Koch sagt:

        Dass bereits Erkrankte sich erneut mit einem positiven Testresultat anstecken liegt daran, dass die Übertragungswege des positiven PCR-Tests immer noch ein völliges Rätsel sind und die Ansteckungen völlig randomisiert stattfinden. Das hat aber zum Glück mit einer körperlichen Erkrankung überhaupt nichts zu tun sondern findet ausschliesslich im hypothetischen Raum statt.

        45
        3
  • Marlisa Schmid sagt:

    Seit Beginn der Pandemie kann man täglich Frankenstein- und Mengele-Filme in der Tagesschau sehen. Die widerlichen Bilder der armen Testkandidaten, denen die Teststäbchen mit rauher Gewalt über die Nase bis tief ins Gehirn getrieben werden, die ekelerregende Dauerwerbung fürs Impfen, die auf allen Sendern in Form ekelerregenden Piekserei mit angsteinflössenden Nadeln zeremoniert wird. Testen, Impfen, Maskentragen ist für die armen Herdentiere bereits ein Erweckungserlebnis der besonderen Art.

    164
    9
    • Martin Niederhauser sagt:

      Teststäbchen werden mit rauher Gewalt ins Gehirn getrieben.Frage an die Moderatorin:Warum lassen Sie solche totalen Quatsch passieren.Wir sind auf guten Wege,das Virus in denGriff zu bekommen, aber auch wenn weltwoche daily keine grosse Reichweite hat,schadet die Verbreitung solch im wahrsten Sinne hirnrissigen Blödsinns der Pandemiebekämpfung und damit der öffentlichen Gesundheit.

      17
      174
      • Heidi sagt:

        Sie sind sicher einer von denen, die der Meinung sind, man müsse alles zensurieren, was nicht BAG- bzw. Big Pharma-konform ist, und man müsse Kritiker der Massnahmen PMT-mässig internieren. So coronabibeltreu, wie Sie sind, gibt es im neuen Corona-Wahrheitsministerium sicher einen Chefsessel für Sie. Doch zum Glück durchschauen noch viele Bürger den "Impfen macht frei"-Aufruf korrupter Politiker und gieriger Konzerne.

        120
        6
        • Martin Niederhauser sagt:

          Es werden keine Teststäbchen ins Gehirn getrieben,das würde man nicht überleben.Frage nochmals an die Moderation,warum lässt ihr solchen Scheiss passieren?Irgendwo hört die Meinungsfreiheit au 2 plus 2 gibt eben nicht 5.

          29
          78
      • Marlisa Schmid sagt:

        Wer sich abseits des Mainstreams informiert wird schnell fündig über die vielen schief gelaufenen PCR-Tests. Einer Frau beispielsweise ist Hirnflüssigkeit ausgelaufen. Viele andere Testobjekte - leider muss man dieses wenig schmeichelhafte Wort benutzen - klagen über Kopfschmerzen und Übelkeit. Zudem sind die Tests das eigentliche Verbrechen, da 80 Prozent der positiv Getesteten weder infektiös noch krank sind. Alle absurden Massnahmen erfolgen aufgrund der Faketests.

        68
        5
      • Peter Eschmann sagt:

        Ach, Herr Niederhauser, wie haben Sie nur Ihre Arbeit ohne Humor geschafft? Bewundernswert!

        39
        3
    • Josef Hofstetter sagt:

      Da bin ich mit Ihnen voll einverstanden. Immer wieder die gleichen abschreckenden Bilder. Mir den fast täglichen Test, die an Schulen und anderswo gemacht werden, verletzt man zahlreiche empfindliche Teile in der Nase. Auch die Bilder der Spuktest sind nicht besonders anregend.

      90
      4
  • euseg sagt:

    Die britische Regierungsbehörde Public Health England veröffentlichte,dass Menschen,die einen COVID-19-„Impfstoff“ erhalten haben, mehr als DREIMAL häufiger an der Delta-Variante sterben als nicht geimpfte Menschen. Aber dazu äussern sich das BAG,BR Berset, Swissmedic, Kirchen und die Mainstream-Medien nicht! Totales Schweigen!
    Hingegen führt das BAG Ihre Impf-Kampagne weiter und nötigt uns freie Bürgern diese GEN-THERAPIE, nicht Impfung, zu machen. OHNE MICH! Covid19-Referendum unterschreiben!

    167
    4
    • Stefan Christen sagt:

      Es sind 6× mehr.
      Von den an Covid19-Delta erkrankten sterben 0.1% der Ungeimpften und 0.6% der zweimal geimpften. Der Report ist offiziell und kann heruntergeladen werden - die Daten sind auf Seite 12.

      69
      3
  • Realistin sagt:

    Ich weiss nicht, wie seriös diese Quelle ist, aber es würde mich nicht wundern, wenn Geimpfte an der Delta Variante schlimmer erkranken als Ungeimpfte:
    https://www.legitim.ch/post/britisches-gesundheitsamt-l%C3%A4sst-bombe-platzen-geimpfte-sterben-3-mal-h%C3%A4ufiger-an-delta-variante

    98
    5
  • R.Roth sagt:

    Hört endlich auf mit Corona. Kaum hat es fast keine Infizierten mehr, wird eine neue Variante erfunden um die Leute in Angst zu versetzen. So geht das wahrscheinlich die nächsten 10 Jahre.

    162
    4
  • coronistan.blogspot.com sagt:

    Die Polithuren müssen Druck machen,weil man selbst Druck macht. Die sind ja nur da, wo sie sind, weil sie, dreckige Huren, die sie alle sind, einen Auftrag haben. Und einer ist: ALLE IMPFEN. Pardon my French, aber mir reicht es mit diesen Kriminellen!

    75
    133
    • Martin Niederhauser sagt:

      Warum lässt ihr solche Hasskommentare,selbstverständlich anonym durch.Für was moderiert ihr eigentlich?

      110
      47
      • Peter Eschmann sagt:

        Liege ich falsch? Oder ertragen Sie „unterschiedliche“ Meinungen nicht? Sind Sie etwa für Zensur? Dann müsste ich Angst vor Ihnen haben!

        26
        26
      • Realo100 sagt:

        Bin sonst nicht Ihrer Meinung, aber hier haben Sie 1000% recht, coronistan ist mir schon mehrmals negativ als Anhänger der widerlichsten Verschwörungstheorien aufgefallen. Für mich auch unverständlich, wie die Moderation solche Hasskommentare zulässt

        47
        6
    • Buecherwurm sagt:

      Mässigen Sie sich ! Unser Finanzminister, Ueli Maurer, macht aus seinem Herzen auch keine Mördergrube, lässt aber klar durchblicken, dass er die "Coronafeier" nicht mittagen will.Nur hinzustehen und öffentlich zu bekunden, was 99 % der Politiker unserer Nachbarländer zum Thema von sich geben ist dummes Zeug und nur man selber weiss, wie es wirklich ist, würde ich als Politiker auch nicht machen. bremsen JA, aber alle Anderen in den Senkel stellen, NEIN, das wäre direkt "unschweizerisch".

      6
      0
  • mikueder sagt:

    Wo kommen diese "Varianten" eigentlich alle her? Man liest NIE etwas darüber, welches Labor, welcher Laborant es mit welcher Methode wo und wie herausgefunden hat! Man findet nichts darüber! Auch nicht wie die "Varianten" beim PCR-Test unterschieden werden! Oder leuchtet jetzt beim Eierlegenden-Wollmilchsau-PCR-Test auch noch bei jedem Ergebnis ein "Varianten"-Lämpchen auf?

    127
    2
    • olive sagt:

      @mikueder
      Leseempfehlung "Falsche Pandemien" von Wolfgang Wodarg. Varianten und Mutationen sind bei Viren normal.
      Wir leben mit ihnen seit Urzeiten. Immun-Inkompetente können erkranken und sterben, und das ist auch normal.
      Es gibt Stimmen, die fürchten, dass Abstand und Lockdown dazu führen, dass es mehr Immun-Inkompetente geben wird auch bei Jüngeren mangels Immunsytem-Training.
      Wir werden sehen.

      47
      1
  • minibixi2008 sagt:

    Habe gestern gelesen dass ein 11 Jähriges Mädchen sich zum Geburtstag nichts anderes wünscht als eine Corona-Impfung.
    Das ist das Resultat von diesen Impfverbrechern die diesem Mädchen für immer ihre Psyche zerstört haben.
    Etwa die hälfte aller Jugendlichen haben Angst und psychische Probleme weil sie diesen Ärzten Virologen Politiker und panikverbreitenden Journalisten den ganzen Mist abkaufen. Immer mehr Menschen mit Nebenwirkungen und diese Verbrecher treiben unsere Kinder ins Verderben.

    200
    6
    • Melanie sagt:

      ELTERN sollen ihre Kinder aufklären, denken lehren, sie ANGSTfrei durch die Kindheit und Jugend bringen! Aber leider gibt es unterdessen auch nicht mehr gerade viele Eltern, die dieser Primäraufgabe = der wichtigsten aller Aufgaben!! gewachsen sind.

      58
      0
  • Stefan Christen sagt:

    In Chile, einem der Länder mit der höchsten Impfquote kommt es aktuell zu einem Corona-Delta-Ausbruch. (bluewin.ch 22.6.). Der Anteil der Geimpften bei den Angesteckten ist 40-50%.

    In UK zeigt der offiziell Report des Gesundheisminusterims, dass die Sterblichkeit bei Delta bei den Ungeimpften bei 0.1% liegt, bei doppelt Geimpften bei 0.6% - also 6* mehr.

    Ich würde Berset empfehlen diese Fakten abklären zu lassen, es entspricht den Voraussagen einiger Professoren der Viologie und ist ernst.

    145
    3
    • Marlisa Schmid sagt:

      Forscher haben herausgefunden,dass die mRNA unser Immunsystem nachhaltig schädigt. Dieses wird geschwächt und kann sich nicht mehr ausreichend wehren gegen andere Krankheiten wie Krebs. Ausserdem schädigt sie die Gefässe,da der mRNA nicht wie fälschlicherweise behauptet ausgeschieden wird, sondern er verteilt sich über die Blutbahn an den Gefässwänden, sämtlichen Organen, also vergiftet das gesamte System. Genmanipulierter Mais ist des Teufels, genmanipulierte Impfstoffe hingegen heilsbringend!!

      118
      3
      • Stefan Christen sagt:

        Das Immunsystem greift die Zellwände an, wenn darin die Reste der mRNA sind - das ist eine Autoimmiunreaktion. Diese Reaktion wird mit jeder Impfung extremer - das zum Thema einer Update-Impfung pro Jahr.

        Kommt der doppelt Geimpfte mit Corona in Berührung, reagieren beide Teile des Immunsystems und es kann zu extremen Autoimmunreaktion führen. Auch Trombosen sind möglich. In Chile sterben auch jüngere und Schwangere - ob geimpft oder nicht ist nicht bekannt.

        38
        1
  • Ba We sagt:

    Bitte unterstützt das Referendum II - www.covidgesetz-nein.ch - damit wenigstens nicht die volle Dusche auf uns herunterprasselt!
    Vielen Dank!
    Frist noch bis 5. Juli - es eilt!

    217
    1
  • Marlisa Schmid sagt:

    Je mehr ich davon höre, desto mehr bin ich überzeugt, dass Tests, Impfungen, Lockdowns, Masken, Quarantäne, R-Werte, Inzidenzwerte, Long-Covid, Statistiken.... alles Hokuspokus ist und eine arglistige Manipulation und Schreckung der Menschheit ist. Die Pandemie ist eine von langer Hand geplante Aktion, orchestriert von Politik, Wissenschaft, Pharmamultis.., zwecks Massentests von genbasierten neuen Impfstoffen an Millionen von Menschen, die sich freiwillig als Laborratten zur Verfügung stellen.

    251
    7
    • Marlisa Schmid sagt:

      Eine Impfung, von der man nicht weiss, ob Geimpfte noch ansteckend sind, wie lange die Impfung wirkt, und man zudem trotz Impfung noch eine Maske tragen muss, ob das seriös ist! Jeder der sich impfen lässt, nimmt am grössten je dagewesenen Humanexperiment teil. Besonders stossend ist, dass die Impfstoffhersteller keine Haftung übernehmen, sondern der Bund (sprich Steuerzahler) die Kosten für schwere Nebenwirkung übernehmen muss. Zudem sind die Impfstoffe in der EU nur provisorisch zugelassen.

      162
      2
    • Melanie sagt:

      Arglistiges Hokuspokus. Völlig richtig. Konnte man vor einem Jahr schon merken.

      34
      1
  • markus.schudel@gmx.ch sagt:

    Die Impfung darf gar nicht erfolgreich sein. Wenn sie erfolgreich wäre, wären alle Massnahmen und die Machtfülle des Bundesrates und seiner Expertenlakaien ja überflüssig.

    196
    3
    • Realistin sagt:

      Also ich traue unserem Bundesrat und Parlament ja Vieles zu. Aber dass sie wissentlich Massenmord und Massengesundheitsgeschädigte produzieren wollen, das dann doch nicht.

      19
      72
      • Melanie sagt:

        ... die machen einfach mit, weil sie von verschiedensten Seiten unter Druck stehen. Wahrscheinlich auch erpressbar. Eher als böswillige Absicht ist es Ignoranz, Naivität und ein völlig verfehltes Ausführen ihres Eides (nämlich dem Wohl von Bevölkerung und Land als Gesamtheit zu DIENEN).

        42
        0
  • Heidi sagt:

    Wir alle sollen digital erfasst werden. Das geht wunderbar mit der permanenten Panikmache von WEF-Marionetten wie Berset und WHO-Gehilfen wie Engelberger: Impfzwang, Impfpass, Verknüpfung mit persönlicher Identität (ID2020) und schon hat man jeden einzelnen Bürger am Gängelband. Der "Schutz" unserer Gesundheit ist nur der Vorwand. Man lese die Otschweiz www.dieostschweiz.ch/artikel/wir-haben-keine-virus-pandemie-9YLwo4J. Berset und Co. stecken tief im Sumpf der institutionellen Korruption.

    228
    3
  • Merlin sagt:

    Ich werde mich alleine schon deshalb nicht impfen lassen, weil im Fall der Fälle schwerer, gar irreversibler Nebenwirkungen, mit u.U. der Folge von Berufsunfähigkeit, ich mit dem Schaden alleine gelassen werde und mit eigenem Vermögen für meine "freiwillige" Entscheidung finanziell geradestehen muss. Denn es gibt, nebst der Unmöglichkeit einen Impfschaden auch noch zu beweisen, niemanden der dafür haftet. Diese juristisch folgenreiche Haftungslücke wird völlig verharmlost, und bewusst ignoriert!

    221
    4
  • Bassersdorfer sagt:

    Oft hatte ich das Gefühl, als Einziger aufgewacht zu sein. Doch hier auf dieser Plattform hat es viele Wölfe. Und noch mehr Mut kriegt man, wenn man sich die Rezensionen auf das neue Buch von WODARG auf der Website von rubikon.news anschaut. Berset und sein Handlanger werden sich verantworten müssen. Wenn nicht vor einem Tribunal, dann wenigstens vor Gott. Die Hölle ist ihnen sicher.

    176
    6
  • kapusniaczek sagt:

    Es stellt sich die Frage, wer diesen Namen "Delta"-Variante erfunden und die Macht hat, ihn durchzusetzen. Der Begriff Delta scheint auf die junge Generation zu zielen. Es wird bereits vom Herbst und der Delta-Variante schwadroniert. Im Spätsommer/Herbst beginnt das neue Schuljahr. Das Zeichen für Delta findet sich auf den Controllern der beliebtesten Spiel-Konsolen (PS4). Mit "Delta" lässt sich besser PR machen als mit B.1.6.3.Version.2, es gibt ja sogar schon "Delta plus".

    263
    2
  • Erika sagt:

    Interessant!
    corona-Ausschuss.de

    126
    1
  • B.Djuricic sagt:

    "Hinzu kommt, dass sich bereits gegen 3000 Geimpfte mit Nebenwirkungen beim BAG gemeldet haben – das ist eine hohe Zahl."

    In den MM wird seit kurzem fast versprochen, das eine Abfindung bis 70'000 CHF von Bund einkassiert werden kann, sofern schwere Nebenwirkungen auftreten. Nun frage ich mich, wie ist das möglich? Man unterschreibt , dass man dieses Zeug freiwillig und auf eigenes Risiko eingeht?

    276
    2
  • Der Michel sagt:

    Mit Verlaub: Aber angesichts der Dummheit und Naivität, mit der viele Zeitgenossen (m/w/d) auf die Regierungspropaganda reagieren ist Ihr letzter Satz eine Beleidigung für die Vierbeiner...

    252
    3
  • Edmo sagt:

    Impfen ist das neue Mantra der Diktatur. Berset und alle Corona-Hysteriker wollen um jeden Preis an ihrer Macht festhalten. Wir sollen alle zur Impfung gezwungen werden. Nebenwirkungen hin oder her. Langzeitfolgen völlig unklar. Egal, es geht um das Prinzip. Widerstand kann nicht geduldet werden. Schliesslich ist Corona das Trainingslager für die Öko-Diktatur. Deshalb wird alles probiert, um die Leute zu unterwerfen. Hilft die Angst nicht, muss der Druck anderswie aufgebaut werden.

    375
    10
    • Prospective21 sagt:

      Unter Führungskräften von Politik und Wirtschaft sind Psychopathen überproportional vertreten. Deren Fähigkeit, Schuldbewusstsein oder Reue zu empfinden ist bekanntlich eingeschränkt. Noch schlimmer: sie demütigen andere gern und mögen es, wenn andere Angst vor ihnen haben. Dass sie selbst keine Angst empfinden, macht sie umso gefährlicher.

      138
      0
  • VP-Falger sagt:

    Diese Unterdrückungs- und Freiheitsberaubungs-App gehört so lange und international gehackt, dass sie von allen als obsolet erkannt und verweigert wird. Bleibt einfach zu Hause im eigenen Land und verweigert den internationalen Tourismus, wo Ihr könnt, auch Einkaufstourismus. Mal sehen, was dann passiert.

    215
    2
    • Ba We sagt:

      Wir haben schon längst mit dem Einkaufen in DE aufgehört; es gibt viele und günstige Läden auch in der Schweiz und es muss ja auch nicht immer die Riesen-Menge sein - bewusst einkaufen! Wir haben das Einkaufen beim Bauern direkt entdeckt - frischer geht es nicht mehr, nicht mal bei den Grossverteilern (die genauso Werbung für das Impfen machen !!! Was ich unverständlich finde.

      137
      1
  • Realo100 sagt:

    Das griechische Alphabet hat meines Wissens 24 Buchstaben, die ersten 4 haben wir bereits abgehakt. Ein Ende der Pandemie ist also abzusehen 😁

    161
    2
    • Bischi49 sagt:

      Ihr Optimismus in Ehren, aber spätestens wenn wir beim Omega angelangt sind werden die Verantwortlichen ihren Erklärungsnotstand hautnah spüren. Und was wird geschehen? Alfa-1, Beta-1, …. Und logisch, jede neue Virusvariante wird zur noch gefährlicheren hochgeschrieben.

      112
      1
      • Realo100 sagt:

        Sie haben natürlich auch recht, aber ich hoffe, dass irgendwann in ferner Zukuft wieder die Vernunft siegen wird. und ja, ich bin und war immer Optimist und werde es wahrscheinlich auch bleiben.

        37
        0

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2021 - Weltwoche daily

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche-daily.ch dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.