22. Juli 2021
Alex Baur

Die Schlinge zieht sich zu. Von der August-Feier in Zug bis zur Freiluft-Party auf der Berner Kornhausbrücke: Zugang nur für Geimpfte oder frisch Getestete!

Der Landsgemeindeplatz in Zug ist ein geschichtsträchtiger Ort. Am 1. August feiern die Zuger hier die über Jahrhunderte gewachsene Tradition von Freiheit, Gleichheit und die Demokratie.

Doch dieses Jahr sind nicht mehr alle Zuger gleich. Willkommen ist nur, wer sich mit dem Covid-Zertifikat als geimpft oder frisch getestet ausweisen kann.

Die Impf-Apartheid breitet sich schleichend über das ganze Land aus. Geradezu bildlich manifestiert sie sich auf der Berner Kornhausbrücke.

Wegen Bauarbeiten im Breitenrain-Quartier ist die Kornhausbrücke für den Verkehr gesperrt. Unter dem Label «Sur le Pont» wurde eine Begegnungszone mit Events und Gastro-Angebot eingerichtet.

Der Haken: Zugang nur mit Covid-Zertifikat und Personalausweis! Wer nicht geimpft ist, muss für den Spuktest Schlange stehen.

Auf den Trottoirs beidseits der käfigartig abgesperrten Covid-freien Zone dürfen Fussgänger die Brücke unkontrolliert passieren. Auch Ungeimpfte. Vorläufig noch. Obwohl das Gerangel oft grösser ist als im Festkäfig drin.

Zur Entspannung der Lage wäre vielleicht die Aufteilung der Stadt in zwei Begegnungszonen ratsam: Die Kornhausbrücke für Impfgläubige und die Kirchenfeldbrücke für Ungläubige.

751 27

89 Kommentare zu “Die Schlinge zieht sich zu. Von der August-Feier in Zug bis zur Freiluft-Party auf der Berner Kornhausbrücke: Zugang nur für Geimpfte oder frisch Getestete!”

  • mikueder sagt:

    Ohne Körperverletzung nicht mehr an einer basisdemokratischen Gemeindeveranstaltung teilnehmen dürfen? Das verstösst zu 200% gegen die Verfassung!!! Wann werden diese Verbrecher von ihren Posten entfernt?

    41
    1
  • Alpenfurz sagt:

    Solche strikten Massnahmen geben mir Hoffnung. Hoffnung darauf, dass die Mehrheit der Schweizer keine solche Zweiklassengesellschaft möchte und dem Covid Zertifikat mittels Referendumsabstimmung im November die rechtliche Grundlage entzieht.

    116
    4
    • Ba We sagt:

      Mir gibt das keine Hoffnung. Mir reicht es, ständig diese Forderungen nach Impfausweis und nach Einsperrung der Ungeimpften durch die ganze Medienlandschaft hindurch, die ständige Berieselung im Radio, die ständigen Plakatwände vor den Geschäften, an den Strassen.... Die meisten werden einknicken, sich den Schuss verpassen lassen, nur damit sie wieder ihre Grundrechte zurückbekommen.
      Diese sch....öne Werbung sollte wie die Werbung für Alkohol und Rauchen auch öffentlich verboten sein.

      32
      1
  • Erika sagt:

    https://www.servustv.com/search/corona+auf+der+suche+nach+der+wahrheit+teil+2/
    Interressant

    21
    2
  • Juerg Brechbuehl Diplombiologe sagt:

    Die Stadt Bern wird von Öko-Faschisten regiert. Wer sich dort noch vergnügen will, verrät damit seine politische Gesinnung.

    148
    1
    • Stefan Mueller sagt:

      Also Bitte: ...STADT Bern...was 2x Konstanz entspricht?!?
      Und klar gibt es dort Vergnügen...."Vergnügen nich Linksterroristen-Art...ob im Bundeshausfilz oder der Reitschule.....
      Das einzige Problem; herauszufinden wer die Linkschaoten-Volksvertreter-/Staatslinksfilz-Lakaien sind, und wer die Terror-und Saubannerzügler-Schmarotzer sind...oder sind das gar ein-und dieselben!?

      29
      0
  • minibixi2008 sagt:

    Es gibt sicher viele Menschen die vertragen alles, denen könnte man Blausäure spritzen ohne nebenwirkungen,aber es sind nun mal nicht alle Menschen gleich. Dafü haben wir ja unser Immun und Abwehrsystem gekriegt das uns hilft eine Grippe gut zu überstehen.
    Warum muss ein gesunder Mensch sein Immunsystem mit einer unerforschten Impfung herausfordern?
    Wer stoppt diese Verbrecherbanden.

    261
    9
    • Pablo57 sagt:

      Minibixi, das sind keine Verbrecherbanden, beileibe nein. Alle diese Funktionäre werden sich ebenso vehement zur Übernahme der Verantwortung anbieten, wenn der Gentech-Schuss nach hinten losgeht - oder täusche ich mich da vielleicht?

      15
      3
      • Ba We sagt:

        Ja, Pablo, Sie täuschen sich.
        Da werden sich alle Verantwortlichen Persilscheine besorgen. Wer den Begriff nicht kennt - unschuldig machendes Papier aus der Aufarbeitung der Nazizeit. Nach dem Motto, ich war ja nicht verantwortlich, ich habe nur ausgeführt....
        Es sind Verbrecherbanden.

        21
        1
  • Hegar sagt:

    Die mediale Gängelei durch die hochbezahlte Corona-Taskforce geht in die nächste Runde: Achtung Leute: die 4. Welle ist im Anmarsch.
    Bitte Masken auf, schön Abstand halten, kein Händeschütteln und sorry, auch keine Umarmung. Bitte Impfzentren aufsuchen und impfen, impfen, impfen!
    Nicht wie Hegar dauernd schimpfen - das geht gar nicht.

    140
    6
  • minibixi2008 sagt:

    Als mein Vater ins Pensionsalter kam redete ihm sein Arzt ein sich gegen die jährliche Grippe impfen tu lassen. Bis zu diesem Zeitpunkt war er der gasündeste Mensch und sehr sportlich. Nach der ersten Impfung ging es rapide berg ab mit ihm, das ganze Jahr durch immer Fieber und krank. Trotz dem hat ihn sein Arzt jedes Jahr aufs neue geimpft.
    Und jetzt soll ich mich also gegen Corona impfen lassen obwohl ich eigentlich das Abbild meines Vaters bin mit allen seinen Genen die ich geerbt habe.

    174
    6
    • verena sagt:

      Genau dasselbe hat mein Vater auch erlebt!
      Er hat sich nur einmal impfen lassen, dies mit viel ungemütlichen Nebenerscheinungen während eines Jahres.
      Die letzten 16 Jahre seines Lebens hat er sich nicht mehr impfen lassen, und konnte in dieser Zeit ein gesundes und vitales Leben geniessen, bis er schliesslich mit 87Jahren altershalber, friedlich und ohne grosse Bresten verstarb.

      66
      0
  • nebo sagt:

    Ja, vielleicht sind die Menschen halt noch nicht soweit, sich zu erheben.Das ist ein Verbrechen an der Menschheit, am Menschen und einige wissen das und einige nicht. Ich könnt mir im Spiegel nicht ins Gesicht schauen, würde ich eine 'Feier' besuchen, aufgebaut auf Druck, Lüge, Repression. Nein danke!

    https://www.youtube.com/watch?v=-KsJHn7SZJA
    https://eraoflight.com/2021/07/20/benjamin-fulford-full-report-its-rome-vs-babylon-as-undeclared-western-civil-war-reaches-crescendo/

    106
    1
  • Marlisa Schmid sagt:

    Gestern wurde berichtet,dass auch Geimpfte erneut infiziert werden,und zwar in nicht allzu knapper Anzahl.An Delta erkranken selbst doppelt Geimpfte häufiger.Geimpfte sind auch infektiös und müssen Maske tragen. Zudem muss die Genspritze alle 6 Monate erneuert werden. Jeder halbwegs vernünftige Mensch fragt sich, wozu diese Giftspritze eigentlich gut sein soll. Eine schleichende Vergiftung der Impflinge und eine gesteigerte Lust am Experimentieren mit unbekannten Folgen.

    181
    3
  • fuchs85ch sagt:

    Der Herbst und Winter werden hart werden. Wir müssen uns mit unseren direkten Nachbarn gut stellen und Beziehungen flechten.
    Ich hoffe, dass ich unrecht habe, aber ich glaube der BR wird einen knallharten Lockdown organisieren. Vor allem wird man merken , dass die Wunderspritzen doch nicht 1a funktionieren. Schuld haben dann die Umgeimpften.
    Also Nahrung, Klopapier, Bücher... für mehrere Wochen einkaufen. Sich in der Nachbarschaft aushelfen? Geimpfte könnten für Ungeimpfte einkaufen d

    104
    1
  • Bassersdorfer sagt:

    Wollen wir wetten: Die NWO wird mit weltweitem Impfzwang auch in der Schweiz kommen? Verschwörungstheorie 6066 wird wahr werden. Und die Schafe werden sich unterordnen und Satan huldigen. Dystopia 1984^2.

    Lebt jetzt, kündigt den Job, ignoriert die unsinnigen Gesetze und Verordnungen, zahlt keine Steuern mehr, feiert und ... kämpft endlich gegen diese Tyrannei.

    123
    2
  • Peter Rossa sagt:

    Konzentrationslager und neue "Judensterne" für Ungeimpfte ?! Herr Grossen (GLP) entfernen Sie sofort das L (iberale) aus Ihrem Parteinamen oder gründen Sie eine neue, offen faschistische Partei!

    167
    0
    • Hegar sagt:

      Amen. (= so sei es).

      NR Grossen, ein Volksvertreter?! Wie bitte?! Ein Volksverhöhner!
      Ein Volksverachter! Ein Volksverarscher!

      Aber immer ein strahlendes Lächeln, süss nicht wahr?!

      Verlogen, dass sich die Balken biegen. Alle, die ihn gewählt haben, sollten sich in Grund und Boden schämen.

      49
      0
    • Hans Peter sagt:

      Wissen Sie, Typen wie Bäumle und Grossen käme es NIE auch nur im Traum in den Sinn, dass sie für etwas anderes als das Gute und NUR das Gute stehen; und genau das macht diese Technokratiefanatiker so gefährlich, dieser Grössen-, bzw. Grossen(nomen est omen)-Wahn.

      39
      0
      • Stefan Mueller sagt:

        speziell wenn die mit ihren Aktien bei Firmen mit drin stecken, die dank Sünneli-Gesetz-und/oder Corona-Diktatur per Linksstaatsfilz-Volksbetrug, dick Knete abzocken können!
        Bei Typen, die nur weil sie eine Poledancerin aus der Ukraine so quasi ab der Stange heirateten; dann in Bünzli-Linksstaatsfilz, Müllstream ÄssÄrrÄff-Anstalt, dann gaaanz plötzlich auch noch die gaaanz Grossen-wahnsinnigen Ukraine-Kenner sind, fehlen halt neben vielen Tassen im Schrank, vor allem auch Charakter und Rückgrat!

        21
        0
  • Harri sagt:

    Von de geimpften eine Maske zu verlangen, ist völlig unlogisch, ebenso von den nicht geimpften, die das Krankheitsrisiko akzeptieren. Also braucht es auch keinen impfzwang. Die Diskriminierung kann gar nicht erst entstehen.

    175
    0
    • Hans Peter sagt:

      Wissen Sie, Sie argumentieren immer noch mit Logik. Haben Sie denn immer noch nicht bemerkt, dass diese längst nichts mehr zu sagen hat?
      Stehen Sie also stattdessen auf und kommen Sie lautstark auf die Strasse!
      Mit Verlaub, aber das von Vielen immer noch mit Logik rumdeuteln wollen interpretiere ich mittlerweile als versteckte Form von Feigheit.

      135
      2
  • minibixi2008 sagt:

    Wie heisst die grösste Partei der Schweiz? Was hat sie bis jetzt erreicht in Sachen Coronaschwachsinn?
    Ist diese Partei nicht fähig einer Ein-Mann Diktatur Wiederstand zu leisten.
    Sie lässt es zu dass sich die Menschen gegenseitig aufhetzen lassen.
    Für mich ist niemand mehr wählbar, grosse Sprüche aber den Schiss in der Hose.

    179
    9
    • Robert sagt:

      Es wäre wirklich Zeit, dass die Freunde der Verfassung eine Partei gründen. Die SVP ist in diesen Fragen total gespalten (Maskenfan Martullo!) und wird ganz sicher nicht dafür sorgen, dass dieses fürcherliche Maskenobligatorium endlich fällt. Darum braucht es eine neue Partei, und die Freunde der Verfassung bieten sich da an. Ich gehe davon aus, dass die neue Partei bei den nächsten Wahlen gleich in Fraktionsstärke in den Nationalrat einziehen würde.

      171
      5
    • Hegar sagt:

      Da muss ich Ihnen leider Recht geben.

      Es wäre höchste Zeit, wenn die SVP mittels parlamentarischer Initiative diesem zerstörerischen Gebaren von seitens BAG und seinem Chef ,die Leviten lesen‘ würde. Liegt’s an der Sommerpause?!

      75
      0
      • Florence sagt:

        Ich denke nicht. Das geht jetzt seit 2020 so. Es hat eher damit zu tun, dass diese Leute kein Rückgrat haben .

        51
        0
        • Hegar sagt:

          Sie mögen Recht haben. Vielleicht.
          Ich sehe es so: wir leiden alle unter einem versteckten Virus namens ,Bequemlichkeit‘! Erst, wenn wir direkt betroffen sind, d.h. wenn es uns an den Kragen geht, dann bequemen wir uns aufzustehen.
          M.a.W. muss sich jeder Einzelne an der Nase nehmen.
          In einem gebe ich Ihnen Recht: wenn die SVP nicht in die Bresche steigt, wer dann? - Ich bin zuversichtlich: da gärt etwas vor sich hin.

          33
          0
    • D. Keller sagt:

      Gründen Sie doch ganz demokratisch eine eigene Schwurbelpartei. Es wird Sie niemand daran hindern.

      2
      61
  • Angy Scheiwiler sagt:

    Das muss man fertigbringen

    Unsere Gesellschaft verwahrlost zusehends, unsere Demokratie ebenfalls. Meinen Dank an unsere Politikerkaste - sie leistet ganze Arbeit!

    165
    0
    • Realistin sagt:

      Man kann nicht den Politikern die Schuld geben. Die Einwohner dieses Landes sind eben keine Eidgenossen mehr und lassen das alles mit sich machen. Gessler hat wieder Einzug gehalten.

      195
      1
      • markus9671 sagt:

        Sie haben leider Recht ! Ich habe das Gefühl das immer noch die Mehrheit diesem faschistischen Irrsinn zustimmt! Entweder aus Angst, es sind ja viele Leute gestorben das sei eine schlimme Krankheit. Aber leider haben auch viele die Massnahmen lieben gelernt, wie z.b. ewiges homeoffice für Angestellte oder sprudelnde Gewinne für Testzentren, tolle Jobs in Impfzenten und nicht zu vergessen die ganze Pharmaindustrie, da muss viel passieren damit diese Leute erwachen .

        51
        1
      • Florence sagt:

        Wenn unsere Politiker nicht“mit uns machen würden was sie wollen“ liebe Realistin, hätten wir die vielen Probleme nicht und es wäre gar nicht nötig den „Eidgenossen“rauszukehren.
        Die Politiker haben sehr wohl schuld an diesem Schlamassel. Sie treiben willentlich einen Keil zwischen die Menschen in diesem Land.Sie haben uns für unmündig erklärt, indem sie die Gewalt an sich gerissen haben und durchregnetes. Es wäre Zeit dass die Partei des Schweizer Volks sich endlich ihrer Aufgabe stellt.

        58
        0
  • Teresa Hasler sagt:

    Diese Tendenzen sind sehr bedenklich. Ich hätte so etwas bei uns nie für möglich gehalten. Sollten die Geimpften und die Ungeimpften getrennt werden, wird möglicherweise ersichtlich, dass sich Erstere ebenso untereinander mit Covid anstecken.

    201
    1
  • TheRealLaurel sagt:

    „Schöner“ Verschreiber: Nicht geimpfte müssen für den „Spuktest“ Schlange stehen … wohl um zu beweisen, dass sie für den Spuk tauglich sind?! Lassen wir doch einfach die Geister spuken und nutzen die Zeit, die wir an irgendwelchen seichten Cüpli-Veranstaltungen verbringen würden für produktive Tätigkeiten. Ansonsten ja, möge der Spuk bald vorbei sein!

    147
    0
    • Pflanzenfreundin sagt:

      Köstlich, einfach köstlich...
      Ja, möge das Spu(c)ken endlich vorbei sein!

      71
      0
    • Hans Peter sagt:

      Wohl nicht nur ich zeige mich geneigt, Ihrer Nonchalance zuzustimmen.
      Vergessen wir aber aus der Geschichte nicht, dass jede dieser grosszügigen Gesten sich von den totalitären Kräften stets als Schwäche und Aufforderung zu weiteren menschenverachtenden Übergriffen verstanden und ausgenützt fanden.
      Deshalb nach wie vor: WEHRET DEN ANFÄNGEN!
      Selbst wenn wir uns längst weit über die Anfänge hinaus befinden. Wer Schwäche zeigt, hat schon verloren!

      36
      0
  • Bruno Laetsch sagt:

    Ich weiss nicht was das Theater wegen Ungeimpften soll. Alle die geimpft sind können sich ja nicht mehr anstecken, also spielt es doch gar keine Rolle, wenn sich einige Ungeimpfte in ihrer Nähe befinden!

    199
    2
  • PSF sagt:

    Wer ja sagt zu Ausgrenzung und Partys mit Trennung organisierz könnte sich eines Tages wegen Rassismus strafbar machen

    142
    2
  • Rolf Bolliger sagt:

    Jetzt ist also die "Zweiklassen-Gesellschaft" endgültig Tatsache geworden: Die "Geimpften" und die "Ungeimpften" mit immer strengeren Schikanen und Ausgrenzungen! Die Geimpften sind die "Guten" und die Ungeimpften sind "Staatsfeinde" und werden wie Aussätzige behandelt! Am liebsten würden die linksideologischen Politiker die Ungeimpften durch die Polizei verhaften lassen und vor Gericht stellen! Vermummte Leute aus der Anarchisten-Szene können aber straflos ganze Geschäftsstrassen verwüsten!

    207
    2
  • C. Widmer sagt:

    Allein die offiziell bei der EU-Datenbank EudraVigilance der EMA gemeldeten Verdachtsfälle nach Covid-Impfungen sind so erschreckend, dass man es nur noch als Verbrechen bezeichnen kann, dass diese Zahlen verschwiegen und die Corona-Gen-Impfungen weiterhin massiv beworben werden! 17'503 Impftote und fast 1,7 Millionen Nebenwirkungen (davon Hälfte schwerwiegend) nach Covid-Impfungen laut EudraVigilance der EMA.

    183
    1
    • SimoneR sagt:

      Ich kann nicht ausschliessen, dass dies nur die Spitze vom Eisberg ist. Es besteht kein Interesse der Regierungen, ungewöhnliche Todesfälle, die nicht in unmittelbaren Zusammenhang mit der Impfung stehen, zu untersuchen.

      56
      0
    • markus9671 sagt:

      Und das bei experimentellen Genspritzen die auch nach acht Monaten immer noch nicht regulär zugelassen sind, also sich alles noch in der „erweiterten“ klinischen Phase 3 befindet ! Jede regulatorische Behörde hätte ein anderes Produkt längst vom Markt genommen, hier will man im Gegenteil die ganze Menschheit damit „vergiften“! Wirklich ein Verbrechen!!!

      40
      0
  • C. Widmer sagt:

    Covid-Zertifikat = Erpresser- und Diskriminierungs-Zertifikat zur Total-Kontrolle und Überwachung der Bevölkerung. China 2.0!

    167
    2
  • Heidi sagt:

    Sie ziehen den Impfzwang eiskalt durch. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis unsere offensichtlich von Big Pharma gesteuerte Regierung Ungeimpften den Zugang zu Gemeindeversammlungen u.ä. verbietet. Dann folgen Internierungslager für Ungeimpfte, dort dann die Impfung unter roher Gewalt - oder gleich Entsorgung dieser renitenten Ungehorsamen? Die Aussagen etlicher Politiker lassen wenig Zweifel offen, dass sie solches durchaus für gerechtfertigt halten.

    176
    2
  • D. Keller sagt:

    Geimpfte wollen halt nicht ewig von einer Minderheit (Ungeimpfte) in Geiselhaft genommen werden.
    Würde aber den Weg "keine Corona Massnahmen" für alle bevorzugen. Liechtenstein hat die Maskenpflicht anfangs Juli abgeschafft. Die Schweiz sollte diesem Beispiel folgen.

    213
    72
    • LK sagt:

      Geehrter D.Keller, welche Minderheit denn?
      Laut BAG, Stand 21.07., sind 44.8% vollständig gespritzt. Für mich ist das die Minderheit.

      154
      1
      • D. Keller sagt:

        44.8% Korrekt! Es kommen noch 8% mit einer Impfung dazu. Sind dann 52.8%. Zudem bezieht sich die Quote auf die Einwohner. Kinder/Jugendliche dürfen ja noch gar nicht geimpft werden. Somit ist die Impfquote bei den Erwachsenen Einwohnern höher als die offizielle Impfquote, ich schätze um die 60% bei den Erwachsenen. Und wenn Sie mit meiner Berechnung nicht zufrieden sind, gibts in ca. 3 Wochen sowieso >50% vollständig Geimpfte auf Gesamtbevölkerung.

        2
        15
    • BeatGeneration sagt:

      Geiselnahme? Was für eine Verdrehung der Realität.

      85
      3
      • hape sagt:

        Sind Sie sicher, dass SIE als Gespritze (r) keinen anstecken? Ich nicht!
        Es gab vor Jahren eine Kurzgeschichte im Beobachter. Alle 65jährigen konnten unterschreiben, dass sie in vollem Luxus bis 75 leben und dann freiwillig den Giftbecher trinken.
        Wer nicht unterschreibt, konnte bis an sein selig Ende darben.
        Das wird jetzt Realität. Das Wort "Rentner" wird einfach durch "Ungeimpfter" ersetzt und "Giftbecher" mit "Todesspritze".

        66
        0
      • D. Keller sagt:

        Oder Nötigung. Ich werde genötigt in einem Laden eine Maske zu tragen, obwohl ich geimpft bin, um Ungeimpfte zu schützen.
        Wie gesagt, ich wäre für eine sofortige Beendigung der Maskenpflicht für ALLE. Sie würden als Ungeimpfter ja auch davon profitieren. Wo ist das Problem?!

        6
        15
        • Ba We sagt:

          Schon gemerkt und sich informiert? Die Maske schützt nur vor Bakterien. Auf jeder seriösen Packung steht, dass die Masken NICHT vor Viren schützen. Ergo ist die Maske einfach ein Zeichen der Unterwerfung.
          Somit einfach abziehen. Es gibt ja noch !!! den Artikel im Covid-Gesetz, das Maskentragen aus besonderen Gründen keine Pflicht ist. Aber das wissen die wenigsten, zudem sind ja alles C-Gläubige (mit oder ohne Giftspritze) - notabene das Schweigen der Lämmer. Passt irgendwie, dieser Filmtitel.

          6
          0
    • Markus Saurer sagt:

      Noch sind die Ungeimpften knapp in der Mehrheit, wenn ich das richtig sehe (gehöre auch dazu). Wir werden vermutlich bald gar nichts mehr zu Lachen haben, wenn wir in die Minderheit kippen. Beim Rauchen war es auch so: Als die Nichtraucher die Mehrheit hatten, gings mit den Zigarettenpreisen nicht mehr in Rappen-, sondern in 10- oder 20-Rappenschritten hoch. Mit enorm zunehmender Frequenz.

      59
      0
    • Realistin sagt:

      Keller: Sie verwechseln da etwas. Es sind nicht die Ungeimpften, die stetig alle in Geiselhaft nehmen. Es sind die staatstreuen Geimpften, die offenbar Panik vor den Ungeimpften haben, die schon immer und immer noch nach Massnahmen gegen die "Pandemie" schreien.
      Von mir aus sollen sämtliche Massnahmen aufgehoben werden.

      111
      0
      • D. Keller sagt:

        Wie geschrieben, ich bin für eine Abschaffung der Maskenpflicht für ALLE. Leider nimmt die Politik zuviel Rücksicht auf Ungeimpfte, deshalb bleibt die Maskenpflicht bestehen.

        1
        28
        • Hegar sagt:

          Nein, Mitforist Keller, da unterliegen Sie einem falschen Zirkelschluss. Sie unterstellen Ihrer These 2 Sachen:
          1. Die Ungeimpften seien der Faktor, da möglicherweise ansteckend (Sie als Geimpftet sind es per Definition ja nicht mehr - oder doch?)
          2. Suggerieren Sie den Geimpften Überängstlichkeit, was wiederum die Maskenpflicht für die Ungeimpften nach sich zieht.
          Fazit: Die Katze beisst sich kontinuierlich in den eigenen Schwanz.

          14
          0
        • Ba We sagt:

          Die Politik nimmt nur Rücksicht auf sich selbst - Macht- und Geldgier. Geld dürften diese Hochverdiener ja genug haben, aber die Macht - die können sie erst jetzt richtig ausspielen.

          5
          0
  • Albert sagt:

    Sie trauen einer Stadt und den staatlichen Organen etwas gar viel zu, werter Alex Baur; die haben sich noch nie um Ungläubige gekümmert und schon erst recht nie um Staatsungläubige. Der Staat lebt geradezu vom Glauben an ihn und somit vom nahezu blinden Vertrauen in ihn. Ganz besonders in der Schweiz, wo es von Wahl zu Wahl in aller Regel nur marginale Verschiebungen gibt, im Vergleich zu Ländern mit repräsentativer Demokratie, wo Erdrutschverschiebungen von weit über 10% möglich sind.

    156
    4
  • Hegar sagt:

    Das absurde Theater führt dazu, dass wir uns nicht mehr sehen wollen. Gegenseitige Entfremdung total.
    Aber vielen Dank an die Adresse von BR A. Berset, Spaltpilz Nr 1 des Landes.

    343
    4
  • Stefan Christen sagt:

    Gibtaltar hat eine Impfquote von 100%. Trotzdem findet dort ein Covid19-Ausbruch statt. Mit einer Inzidenz von 626 (20.7.21) gehört Gibraltar in die weltweiten Top3 der Inzidenzen.
    Alles was abläuft um Menschen zur Impfung zu zwingen, wird nichts bringen. Irgendetwas läuft da ab, dass die Pharma-Forscher übersehen haben. Wie diese Forscher ja selbst sagen, gibt es vieles, zum Immunsystem, das man nicht weiss. Ich denke, die Zeit ist gekommen, dass wir dieses Unbekannte kennen lernen.

    290
    2
    • jk sagt:

      Vielleicht sollte man auch das erwähnen: Seit Mitte März, als fast alle Gi­b­ral­ta­rer geimpft waren, keine Covid-Toten mehr.

      9
      47
      • Stefan Christen sagt:

        Das ist richtig. Weil das Land klein ist, gab es gesamthaft 94 während der ganzen Pandemie.

        In Israel sind die Todesfälle auch sehr wenige geworden, verteilen sich gemäss der Impfquote, also wie wenn die Impfung bedeutungslos wäre.

        Ich sehe, dass alle Zwangsmassnahmen von der Idee ausgehen 100%-geimpft = no covid.
        Das ist eine ganz grosse Illusion und ich stelle mir vor, GLP Grossen baut am Schluss sogar Internierungslager für Ungeimpfte und wenn alle weg sind - Covid bleibt!!!

        40
        1
        • Ba We sagt:

          wenig Todesfälle..... hm... vorsichtig.
          Jeder Coronatoter war einer zuviel - auch solche, die eigentlich an was anderem gestorben sind, aber zufällig positiv getestet wurden. Die Impftoten werden nicht mehr getestet - ergo, also auch keine Coronatoten mehr. Der Spiess wird einfach passend gemacht.

          4
          1
    • Silvio Brandolin sagt:

      Was man schon lange weiss (Webseite WHO) ist, dass das Durchimpfen der Bevölkerung (O-Ton Sommaruga) während einer Pandemie die Entstehung von Virus-Varianten fördert. Die Entwicklung in Israel, Malta, Zypern, England usw. - die Länder mit der höchsten Impfquote und "Ansteckungen" auf dem Höchststand, belegt dies. Dr. R. Malone, Erfinder des mRNA-Impfstoffs, hat sich kritisch zu den Impfungen geäussert. Ignoranter Leugner und Schwurbler! Wikipedia hat ihn gelöscht. Das ist die Zukunft, Leute.

      119
      0
  • markus.schudel@gmx.ch sagt:

    Es ist offensichtlich, was zu tun ist:

    1. NEIN stimmen zum Covid-Gesetz im November 2021

    2. Unterschriften sammeln gegen den IMPFZWANG: Formulare auf www.verfassungsfreunde.ch ausdrucken

    3. Unterschriften sammeln gegen das MEDIENFÖRDERUNGSGESETZ, um den Schmuddelmedien Tagi, Blick, SRF etc. den Geldhahn abzudrehen: Formulare auf www.verfassungsfreunde.ch ausdrucken.

    Wir schaffen das. Yes, we can. Make Democracy great again.u

    452
    4
  • verena sagt:

    Ich gehe davon aus; dass somit von Ungeimpften auch keine Steuerzahlung mehr erwartet wird!

    351
    6

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2021 - Weltwoche daily

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche-daily.ch dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.