05. November 2021
Alles lesen
Hubert Mooser
Hubis Bundeshaus

Die Wirte-Familie von der «Walliserkanne» in Zermatt ist wieder frei. Die Geschichte ist aber nicht zu Ende. Das Problem sind nicht der Polizei-Direktor, der Staatsanwalt oder die Polizisten – sondern das Covid-19-Gesetz

Zuerst die gute Nachricht: Seit letzten Donnerstag sind die Aufdenblattens wieder auf freiem Fuss. Sie waren aufgrund einer robusten Polizeiaktion, an der über 20 Beamte beteiligt waren, vergangenen Sonntag festgenommen worden, weil sie Corona-Regeln missachtet hatten und einem Schliessbefehl für ihr Restaurant «Walliserkanne» in Zermatt nicht Folge leisteten.

Ausgelöst hat diese völlig überrissene Aktion der Walliser Polizeidirektor Frédéric Favre (FDP) in Zusammenarbeit mit dem Walliser Gesundheitsdirektor Mathias Reynard (SP). Und natürlich wird man im laufenden Verfahren versuchen, an der wirtschaftlich erfolgreichen Wirte-Familie mit irgendwelchen juristischen Spitzfindigkeiten ein Exempel zu statuieren.

Das Problem sind aber nicht Favre, Reynard, der Staatsanwalt oder die Polizei, sondern dieses unsägliche Covid-19 Gesetz, über das wir am 28. November abstimmen werden.

Wenn Verstösse gegen Regeln, die dem Unrechtsgehalt einer Parkbusse entsprechen, wie Weltwoche Daily gestern berichtete, zu Rambo-Aktionen der Polizei und mehrtägiger U-Haft führen, muss die Grundkonzeption dieses Gesetzes kreuzfalsch sein.

Die Aufdenblattens sind keine Schwerverbrecher, aber das Covid-19-Gesetz lässt so viel Spielraum offen, dass man sie wie solche behandeln und verhaften kann. Das darf nicht sein. Darum gibt es nur eine Antwort auf eine solche Vorlage: Nein!

1115 27

159 Kommentare zu “Die Wirte-Familie von der «Walliserkanne» in Zermatt ist wieder frei. Die Geschichte ist aber nicht zu Ende. Das Problem sind nicht der Polizei-Direktor, der Staatsanwalt oder die Polizisten – sondern das Covid-19-Gesetz”

  • Noch Einer sagt:

    Schauen Sie mal nach Italien. Speziell was in Torino abgeht. Dann sehen Sie von welcher Macht oder welchen Druck die Regierung mit dem Zertifikat auf die Bevölkerung auslösen kann. Warum hat Spanien kein Zertifikat im Inland und kann dennoch eines fürs Reisen haben?

    22
    1
  • Hegar sagt:

    @einzige Wahrheit:
    Es gibt nur eine Person in diesem ganzen Universum, die sagen kann:
    „Ich bin die Wahrheit“ und das ist Gott, der Allmächtige.
    Ich kenne noch jemanden wie Sie, „einzige Wahrheit“, einen sterblichen Menschen wie Sie und ich, der behauptet, die Wahrheit (= Unfehlbarkeit) für sich gepachtet zu haben.
    Tipp an Sie: Hochmut kommt vor dem Fall.

    23
    15
    • einzige Wahrheit sagt:

      es gibt Leute, die sagen, es gibt keinen Virus... es gibt kein Corona... und es gibt Leute, die sagen, es gibt keinen Gott. Belegen Sie mal, dass Sie recht haben. Ihr Gott hat jedenfalls die Menschheit mit den vielen Kriegen und Krankheiten nicht im Griff.
      Ihr Hinweis auf Ihren "Unfehlbaren " kann ich aber unterstützen, allerdings wird er das selber nie sagen.
      Und zum Tipp: mein Nick ist natürlich nicht ernst gemeint, aber humorbefreite Leute wie Sie erkennen das nicht, entschuldigen Sie.

      1
      8
  • steinlin sagt:

    Ihr könnt schreiben und wettern wie Ihr wollt, am 28.11.21 wird es ein JA geben, von meiner Familie 5 mal JA !

    3
    105
  • ulrich vogt sagt:

    Welche Daten? Woher? Reine Behauptungen, ohne jegliche Angabe der Quellen, und das nennt sich wissenschaftlich. Verstösse gegen das bestehende Gesetz sind nicht einfach Parkbussen, wie Hubi meint. Die Auswirkungen auf die Gesellschaft sind ganz andere und schwerwiegend. In einigen Wochen sieht die Situation vielleicht anders aus, Hubi wird dann zurück krebsen müssen mit seinen tendenziösen Schreibereien.

    2
    67
    • einzige Wahrheit sagt:

      nö, Hubi wird nicht zurückkrebsen, denn auch für ihn gilt: Was interessiert mein Geschreibsel von gestern.
      WW-Schreiberlinge sind auch meist Universal-Schreiberlinge, mal ist Politik dran, mal was über Autos, mal was zum Virus usw. .
      Nur Relotius hat versucht, es gut zu machen, dafür wurde er sogar gelobt, ging aber trotzdem in die Hose ....

      1
      9
  • Martin Niederhauser sagt:

    Alle sind vor dem Gesetz gleich,das ist der Grundsatz in einem Rechtsstaat.Sollte eigentlich bekannt sein!

    3
    66
  • olive sagt:

    "Die Ergebnisse liegen vor. Es besteht eine starke positive Korrelation zwischen der Impfrate und der Zahl der «Fälle». Durch die Impfung wird dem Virus eindeutig Tür und Tor geöffnet. In stark geimpften Ländern wie dem Vereinigten Königreich ist die Fallrate bei den vollständig geimpften über 30-Jährigen derzeit nur 23 bis 55 Prozent höher als bei den ungeimpften Personen. Die Fallrate bei den Ungeimpften ist jedoch aufgrund der Ansteckung durch geimpfte Personen hoch."

    112
    5
    • olive sagt:

      "In den Medien wird behauptet, dass die Ungeimpften die Geimpften anstecken. Die Daten zeigen aber unbestreitbar, dass das Gegenteil der Fall ist. Wir haben es inzwischen mit einer Pandemie der Geimpften zu tun. Die Zahl der Fälle unter den Geimpften steigt, weil ihr Immunsystem durch die Impfstoffe geschädigt wird. Das zeigt die ziemlich gerade und sehr steile Linie oben."
      https://corona-transition.org/pandemie-der-geimpften

      126
      9
      • einzige Wahrheit sagt:

        hahaha ... richtig ist, dass je mehr Geimpft sind, desto mehr es auch Impfdurchbrüche gibt. Wären alle Geimpft, würde es gar keine Erkrankungen unter den Ungeimpften geben, weil es ja keine Ungeimpften mehr gibt. War das genügend einfach für Sie?

        Hahaha ... sehr aufschlussreich ist der Hinweis auf Afrika, wir alle wissen, welches Afrika gemeint ist?! Ist jenes Land in Afrika gemeint, dass Null Ansteckungen registriert, aber am meisten Todesfälle generiert?

        0
        73
  • olive sagt:

    Als eine der wenigen Zeitschriften, die nicht mit dem Regierungs-Strom schwimmen, zeigt der K-Tipp klar auf, welcher Unsinn z.T. mit den Massnahmen gemacht wird, dass die Zertifikatspflicht Verfassungsswidrig ist und Zitat "Von einer Überlastung der Spitäler und insbesondere der Intensivstationen ist und war die Schweiz weit entfernt."

    142
    4
  • Frank Roth sagt:

    Ist Herr Moser Journalist oder Propagandist?
    R.K. mag ja keine Propagandisten, jedenfalls bei den anderen. Und bei sich?

    5
    141
  • Kretinismus sagt:

    @Senior, ---} Schwurbler

    37
    4
  • einzige Wahrheit sagt:

    derzeit sollen dort Plakate hängen, welche an QAnon erinnern. Das sind jene verkleideten Typen, die im weissen Haus randalierten .... Trump soll sogar gesagt haben, dass er solche Leute kaum um sich scharen würde ....

    4
    105
    • einzige Wahrheit sagt:

      44 ertragen gerade nicht, was Trump selber gesagt hat. Find ich gut.

      In einer WW hat RK dem lustigen Bannon eine Plattform gegeben, und ihn auch noch gelobt. Trump hat den (er war sozusagen sein Busenfreund, und Berater) gefeuert, und Bannon sagte, Trump sei ein Idiot. Man urteile selbst, wer recht hat.

      0
      13
  • Markus Saurer sagt:

    Und jetzt wurde ihnen scheinbar das Patent entzogen.... ich möchte einmal sehen, wie sowas begründet werden kann...!

    123
    1
    • einzige Wahrheit sagt:

      der wäre nicht der Erste. Das Patent bekommt er sicher wieder, zusammen mit der Busse ....

      0
      8
    • Stefan Mueller sagt:

      Patententzug ist wie Fahrausweisentzug locker möglich ......war ja auch in der von Linksfilz-Vasallen bepilgerten DDR schon so!

      16
      1
      • einzige Wahrheit sagt:

        der Vergleich hinkt. Wenn man den Filz genauer untersucht, dann ist es meist rechter Filz, Leukerbad, nun Zermatt, und ja, nur Freysinger Lieder sind multikulturrell.
        Dem Wallis aber Links-Filz zu unterstellen, ist schon fast Rufschädigung!

        0
        2
        • Stefan Mueller sagt:

          Soso..der Null-Wahrheit-Schwätzer also auch ein Uisserschwyzer!
          Wenn man an die 4er-Bande zu Bern denkt mit ihren Asylanten/ Energieverelendung/EU-Kriecherei/Schengen/Kohäsions-Mrd./Armee-Banken-Neutralität-Abwrackungs-Anfällen...etc etc. denkt um dann beim Uisserschwyzer-Kindergarten zu sändelen--tja..
          Wenn wir an die anderen Leuchttürme aus dieser Provinz denken; Duce-Couche pine Cina Walpen Blatter Buttet Bodenmann oder den Veterinär-Familien-Spezialisten...an Herd..etc tja wer sowas wählt...

          1
          0
    • Elba sagt:

      Vielleicht sollten Aufdenblattens - wie beim BAG-Multimillionengag zertifikatsfrei - Gratiskonzerte veranstalten.

      11
      1
  • DrJurk sagt:

    Auf den Stimmzetteln vom 28.11.21 steht soviel unwichtiges Blendwerk (darf gar nicht dort stehen!), dass das Wichtigste untergeht: s. Text "An alle, geimpft, genesen, getestet und ungeimpft, es geht uns alle etwas an! Es spielt dabei keine Rolle welchen Status der einzelne hat. Wer im November "Ja" sagt zum Covid Gesetz in der Schweiz hat womöglich nicht Begriffen um was es wirklich geht! Ich denke den meisten ist es nicht bewusst und wissen nicht wirklich zu was sie Ja sagen sollen. ...F:

    140
    5
    • DrJurk sagt:

      ..F: Sie vertrauen blind den Aussagen von "20 Minuten" und "SRF" welche vom Bund gesteuert werden. Was also ist das grundlegende bei diesem Gesetz, über das man sich Gedanken machen muss, bevor man abstimmt. *- Der Bundesrat kann gemäss Art. 1 bis ENDE 2031 in dringenden Fällen Beschlüsse fassen ohne Parlamente darüber zu informieren*
      *- Der Bundesrat kann gemäss Art. 9 in die Gesetzgebung zur Schuldbetreibung und Konkurs eingreifen und somit Eigentumsrechte beschneiden*
      ...F:

      108
      2
      • DrJurk sagt:

        ...F: *- Der Bundesrat kann willkürlich und alleine über Einschränkungen des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens bis ENDE 2031 entscheiden*
        *- Diskriminierung und Massenüberwachung werden in Art. 3 festgeschrieben. Contact Tracing, Schwellenwerte, Impfplan, Quarantäne Anordnungen, Tests werden gesetzlich vom Bundesrat angeordnet.* *- Die Einführung des Covid Zertifikats in Art. 6a erlaubt die Einschränkung und Überwachung der Bürger dauerhaft.* Dass alles kann doch keine Zustimmung .F

        108
        1
        • DrJurk sagt:

          ..F: erlangen, das kann doch niemand gutheissen, dass uns Schweizer so die Grundrechte entzogen werden?!! Und das hat nichts damit zu tun ob man Impfbefürworter, Impfgegner, Corona Befürworter oder Kritiker ist. Hier geht es um krasse Einschränkungen unserer Grundrechte, die uns in Zukunft unsere Freiheit einbüssen lässt.
          Alles andere als ein *NEIN* zu diesem Gesetz, lässt es zu, dass unsere so hoch gelobte Demokratie ins wanken gerät! WENN DU ES EBENSO SIEHST, DANN TEILE ES WEITER, DANN KÖNNEN

          112
          2
          • DrJurk sagt:

            ..F: WIR HOFFENTLICH DIESES VORHABEN UNTERBINDEN! Und gehe abstimmen, es braucht jede Stimme!!!

            104
            2
          • einzige Wahrheit sagt:

            Hören Sie schon mit den Grundrechten auf! Es gibt immer Situationen, in denen man die Grundrechte eine gewisse Zeit aussetzen kann.
            Es gibt auch das Grundrecht der körperlichen und geistigen Unversehrtheit, und jeder, der andere fahrlässig ansteckt, verletzt dieses Grundrecht.
            Wer mit falschen oder halben Infos um sich wirft, der verletzt die geistige Unversehrtheit!

            0
            27
          • traugi67 sagt:

            Wenn man nicht weiss was Grundrecht kann sie auch nicht vermissen, nicht wahr einzige Wahrheit?

            3
            0
  • hape sagt:

    Ganz ohne alle Verschwörungstheorien etwas Hellsehen:

    Am Tag des jüngsten Gerichtes, an dem Tag, an dem (hoffentlich) unsere Gerichte das ganze Verbrecherpack von A wie Althaus über B wie Berset, G wie Grossen, S wie Stadler... aburteilt, werden wir von allen den bekannten Nürnberger-Prozess-Satz hören: "Wir haben davon nichts gewusst, wir haben nur Befehle ausgeführt..."

    187
    7
    • einzige Wahrheit sagt:

      und wer hat das weltweit orchestriert?
      Komisch ist doch, dass Ihre Eliten aus der SVP alle geimpft sind, und das auch empfehlen.
      Und seit es Zertifikate gibt, haben sich auch die Gastronomen positiv geäussert.

      Wenn Sie Mumm hätten, würden Sie ja eine Anklage einreichen, dafür fehlt es hier allen Grossmäulern und Klugscheissern.

      17
      120
    • Kretinismus sagt:

      @Hape, bedauerlich, dass kein einziger dieser Mikroben-Apostel je zur Verantwortung gezogen werden wird.

      78
      2
  • Scrocco sagt:

    Den Wirten wurde jetzt auf unbestimmte Zeit das Wirtepatent entzogen. Wenn wir am 28. November nicht nein stimmen findet dieser Machtmissbrauch kein Ende. Es gibt zu viele, die es geniessen andere fertig zu machen und jetzt haben sie die Mittel dazu.

    312
    7
  • Bonifatius Kiesewetter sagt:

    Jawoll, die Polizisten in Zermatt haben nur Ihre Pflicht getan! Für Sie in der Schweiz ist das ein ganz neues Phänomen. In Deutschland hatten wir das schon zwei mal.

    222
    14
    • einzige Wahrheit sagt:

      Es gibt Unterschiede zwischen der (Führer-)mentalität der Deutschen und freiheitsliebenden Schweizer. Der Teil der Bevölkerung, der sich ohne Argumente über alles empört, ist aber auch hier gut vertreten.

      23
      103
    • Gilbert sagt:

      Die Polizei hat nur seine Pflicht getan: Es Wir Zeit, dass die Polizeikomandos zusammen raufen und endlich die Politik in den Senkel stellen. Ich selber habe im Militär einen Befehl verweigert, weil die Befehlsobrigkeit einen idiotischen, stumpfsinnige Befehl aussprachen, der sogar Leib und Leben bedrohte. Es gab schon mal eine Zeit, wo lakeiengehorsam und das Verstecken hinter der Behfelsstruktur zum Tod von vielen Menschen geführt hat.

      165
      5
      • einzige Wahrheit sagt:

        es wird schon peinlich, wenn man die Weigerung des Wirts mit etwas vergleicht, das Sie als "es gab schon mal eine Zeit" bezeichnen.

        Tatsache ist, dass unsere Rechte von damals dem nördlichen Nachbarn in dieser Zeit zu Diensten sein wollten.
        Und Blocher persönlich hat den Befehl, die Armee anno ?? auf das Schweizer Volk schiessen zu lassen, etwas relativiert, statt verurteilt.
        Ich hoffe, Sie erkennen, welche Politiker Sie in Senkel stellen wollen, das ist nämlich wichtig!

        2
        72
        • Gilbert sagt:

          Ja,Vergleiche mit dem 3.-Reich ist "häfftig"! Als Hitler demokratisch zur Macht verholfen wurde, haben die wenigsten daran geglaubt, dass es einen 2. Weltkrieg gibt, x-Mio Menschen ermordet werden und die, die es ahnten sind geflohen oder als Verschwörer abgestraft. Natürlich, es wird keinen Weltkrieg geben. Aber, Weichen für Bürgerunruhen sind gestellt, die Machteinnahme durch Aufhetzung der Gesellschaft nimmt "spezielle" Formen an. Je früher Widerstand geleistet wird, je einfacher der Ausstieg

          5
          0
    • einzige Wahrheit sagt:

      Sie verwechseln einfach die Seiten!

      2
      53
    • heinzkeller sagt:

      Sie haben nicht ihre Pflicht getan. Sie haben aus Angst gehandelt, ihre Arbeit zu verlieren. Im Grund haben sie sich strafbar gemacht, indem sie ungesetzliche Anordnungen ausgeführt haben.

      3
      0
  • Paul Streuli sagt:

    Bei einem Ja freut sich die Pharma.

    165
    4
    • einzige Wahrheit sagt:

      wie üblich wird immer einer von etwas profitieren.
      Bei einem Ja verliert aber niemand was!

      2
      101
      • voaffoltere sagt:

        Ist das Ihre "einzige Wahrheit"? Dann würde ich die Glaskugel entsorgen! Sie können bereits keine Freiheit mehr verlieren - bei sehr vielen Schweizern sieht das anders aus!

        56
        1
        • einzige Wahrheit sagt:

          Was Sie nicht wissen! Sie sprechen eher von Ihrer Glaskugel?
          Natürlich kann ich keine Freiheiten verlieren, denn ich verteidige die durch alle Böden!

          Leider haben viele hier die Freiheit zu denken schon aufgegeben. An ihrer Stelle ist Empörung über eine imaginären Feind getreten.

          0
          8
          • traugi67 sagt:

            Da gehts nicht um irgend eine billige Freiheit, sondern um die von der Verfassung garantierten Grundrecht.
            Da Sie nicht wissen was das ist können Sie es auch nicht vermissen.

            3
            0
  • bussard100 sagt:

    Ich finde auch, dass die Familie ebenfalls zu fest „zwängälät“. Aber die Art und Weise der Festnahme ist klar diktatorischer Natur. Jede Zertifikatsgegnerin muss nach einem Ja am 28.11. vor solchen Aktionen Angst haben. Aber Herr BR Berset gibt einmal mehr alles. Hätte er Charakter, würde er wenigstens dazu stehen, dass er uns zum impfen zwingen will, oder warum gilt ab sofort nur noch der Rachentest? Aber einer der seine Frau belügt, belügt auch das Volk, nur sie merken es nicht. Impfzwang ahoi

    311
    4
  • Klartext sagt:

    Auf ein Ja zum Covid-Zertifikat (Impf-Abo) folgt die Erpressung der Eltern zur Impfung ihrer Kinder.

    247
    5
  • w.kuenzler sagt:

    Nun, sehr geehrter Herr Mooser, das Covid 19-Gesetz treibt Sie ja unter allen WW-Redaktoren am heftigsten um, und Sie werben unermüdlich für ein NEIN am 28.11. ; Ihr gutes Recht. - Sind Sie bereit für eine Wette mit mir? - Ich setze CHF 200 auf ein JA der schweigenden Mehrheit der Abstimmenden (prognostiziert werden 60% -70% JA-Stimmen); deren Gründe beruhen auf Fakten.

    9
    294
    • Randy sagt:

      Die Geschichte zeigt dass die Mehrheit meist auf der falschen Seite lag!

      162
      6
      • einzige Wahrheit sagt:

        Hier nicht. Nur die Rechte , die sich derzeit freiheitsliebend zeigt, wollte sich im 2. WK etwas andienen!

        3
        118
        • traugi67 sagt:

          Und die Linke hat sich dem Stalinismus angedient. Nur hat die Rechte aus den Fehlern gelernt im Gegensatz zur Linken, die immer noch vom Sozialismus schwadroniert obwohl er weltweit mehr Tote gefordert hat als der Faschismus.
          Im Übrigen hiess NationalSOZIALISMUS.

          11
          0
        • Stefan Mueller sagt:

          darum nannten die sich ja alle freiwillig und.....""zur Tarnung"" auch selber National----SOZIALISTEN- gell!

          Ist etwa so wie die Sch(w)einbürgerlichen Bünzlistans, die vor Wahlen stets rechts blinken..um dann ein Filzleben lang links abzubiegen!

          2
          0
    • waschiwischi sagt:

      Klar doch, die Lukaschenkos und Erdogans sind ja bereits in unserem Land angekommen. Ich aber, ziehe unsere direktdemokratische Schweiz vor und unterwerfe mich nie und nimmer einem Bundesbern das die Macht als neues Evangelium entdeckt hat - darum ein N E I N!

      199
      4
    • olive sagt:

      @künzler: das Ja könnte stimmen, aber die Ursachen dafür sind vielfältig, ganz sicher nicht Fakten.

      86
      3
    • katarina graf sagt:

      Sehr geehrter Herr Kuenzler, auf welchen Fakten beruhen die Gründe der von Ihnen vorausgesagten 60 bis 70 % Ja-Stimmen für das Covid-19-Gesetz?

      84
      2
      • waschiwischi sagt:

        Es sind keine Fakten, man schwafelt einfach irgend etwas!

        66
        3
      • w.kuenzler sagt:

        Nun, liebe Frau Graf, es sind erstens naturwissenschaftliche, zweitens ökonomische, drittens politische Gründe, die auszudeutschen es hier zu wenig Platz hat. Die meisten in Ihrem Umfeld, die JA zum Covid 19-Gesetz stimmen werden, können Ihnen diese erläutern. Die höchst dürftigen Argumente des NEIN-Lagers werden von gewaltigem Lärm begleitet, angefangen mit den Schellenschüttlern vom Rütli. - Sie seien 69, schrieben Sie unten, und völlig gesund. Mögen das so bleiben!

        2
        53
        • Christian H sagt:

          Und nicht vergesden Herr Kuenzler betreff Ja Stimmen, die einseitige Stimmungsmache der gekauften MS Medien, und die Manipulationen im Abstimmunsbüchlein, das Zertifikst ist aus gutem Grund nirgens erwähntm.

          35
          1
          • Stefan Mueller sagt:

            um dann einmal mehr im Nachhinein, wie bei den
            - maximal 8000 gutausgebildeten Hochqualifizierten
            - Schengen/Dublin
            - Kriminelle Ausländer-raus
            - Inländervorrang-light
            - Hahahärtefall-Schüblig-Klausel
            - Antisemitismus-Rassismus-Klausel
            - Energieverelendung
            - Gripen-Abschuss
            - Wölfe-in Berggebieten
            - Waldsterben
            - UNO-Beitritt
            - Kohäsions-Mrd
            - Bussenterror nach Einkommen
            etc. etc. etc. festzustellen
            dass der gemeine Bünzli einmal mehr auf Linksstaatsfilz-Volksbetrugs-Anfälle reingeplumpst ist!!!

            4
            0
    • Alpenfurz sagt:

      Bitte meine 200 Franken an die Freunde der Verfassung spenden. Danke.

      73
      1
    • TomCat sagt:

      Was??? NUR 200 (zweihundert), da sind Sie sich aber gar nicht so sicher!
      Sicher beginnt ab 10'000.--

      38
      4
    • holsderkuckuk sagt:

      Wer sich bei der Corona Panikdemie auf den Bund, auf die MSM und SRF verlässt, ist verlassen. Die Fakten auf die sie sich berufen sind Fake News. Dass das Gesetz angenommen, beruht nicht auf Fakten. Fakt ist, der König der Viren und seine Panikausrufer haben so viele falschen Angaben gemacht, dass nur Unbedarfte ihm auch nur ein Wort glauben. Die Lüge, nur mit dem Covid-19 Gesetz könnten durch den Bund Geschädigte entschädigt werden, ist für die unkritischen bestimmt.

      48
      0
    • cg36 sagt:

      Fakten vom SRF befragten Personen... 14'000 befragte? wer wo und wann haben diese Umfragen stattgefunden? Kennen Sie persönlich jemanden der befragt wurde?
      Alles PR Schrott... Ich hoffe Sie fallen aus Ihren Haus-Pantoffeln wenn es anders herauskommt!

      33
      2
      • einzige Wahrheit sagt:

        sogar repräsentative Umfragen sind nicht so umfangreich, als dass Sie einen Befragten kennen müssten. Warum aufregen? Diese Leute haben einfach den Job zu fragen, das ist alles. Das Resultat sehen wir nach der Abstimmung.

        0
        4
    • einzige Wahrheit sagt:

      Sie könnten ohne Risiko Ihren Einsatz so erhöhen, dass Sie dabei reich werden!
      Mal abgesehen davon, dass Ihre Wette etwas lächerlich wirkt, ist es sogar sehr gut, wenn es in Abstimmungen auch immer Gegner gibt, das erhöht nämlich die Qualität der Initiativen, Gesetzen usw..
      Aber natürlich nicht immer, manchmal will der Initiator gar nicht, dass die Abstimmung gewonnen wird, er will lediglich ein Problem bewirtschaften, das sieht man bei den klugen Initiativen der SVP häufig.

      2
      30
  • Florence sagt:

    Heute bin ich nicht so ganz Ihrer Meinung, Herr Mooser. Natürlich sind die ersten Schuldigen die Macher dieses unseligen Gesetzes, ABER… diejenigen die es dermassen überzogen anwenden und Landsleute zusammenschlagen, die sind genauso schlimm. Sich aufzuführen wie die Hitlersche Wehrmacht , nur weil man am längeren Hebel sitzt, ist etwas vom Widerlichsten in dieser ganzen traurigen Geschichte. Schweizer die auf ihre Landsleute einprügeln…
    Auch ich hoffe dass die Walliser sich an diese Bilder

    246
    3
  • waschiwischi sagt:

    Absurde 100 Millionen für den neuen Impfpower des BR. Geld wächst offenbar im Treibhaus. Da werden schweizweit Konzerte veranstaltet was mit Werbung schon 4 Millionen kosten soll. Was bekommen eigentlich die Künstler? Ausgerechnet im Appenzell engagiert man ein Team von Hypnotiseuren, um die restlichen Impfunwillgen mittels Hypnose die Angst vor dem Stich in den Oberarm zu nehmen (Radio Top).

    Dystopie pur! Es scheint, dass bei uns die Politiker und Behörden völlig den Verstand verloren haben!

    323
    2
    • coyote sagt:

      Weiss nicht, ob das etwas mit Verstand zu tun hat, es ist eher so, dass nur eine Meinung die Richtige ist in ihren Augen. Eine andere Meinung wird nicht geduldet, offiziell darf das nicht erwähnt werden, aber es gibt auch die Massenmanipulationen, je nach dem mehr oder weniger erfolgreich. Das sind die letzten Zuckungen. Etwa wie mit Speck fängt man die Mäuse. Wo ist saubere informative Statistik inklusive der Genesenen. Diese werden am Meisten bestraft, trotz Antikörper sind sie auch Ungeimpfte

      58
      2
      • einzige Wahrheit sagt:

        du könntest ja gleich sagen, wie man die Genesenen ausfindig machen will. Die meisten von denen hatten nämlich keine Symptome, wissen also nichts davon. Man müsste die ganze Bevölkerung durchtesten. Schlag das hier vor, der shitstorm ist dir gewiss!

        0
        1
  • mum sagt:

    In Sachen COVID-19 ist den Behörden wohl jeglicher Verstand abhanden gekommen.
    Die Behörden haben immer noch nicht begriffen, dass die Maske nichts nützt und für unter 30 jährige Corona völlig harmlos ist, wie jede andere Grippe.
    Auch für 30-55 jährige ist Corona zu ca. 99.9% harmlos.
    Geschützt werden müssen nur die Alten und dies kann nur erreicht werden wenn NUR diese sich impfen lassen. Diese mit Masken schützen zu wollen ist dümmer als die Schildbürger die Licht in Säcken einfangen wollen.

    304
    12
    • katarina graf sagt:

      So, und jetzt reicht es mir! Ich bin 69 Jahre alt, absolut fit und gesund und WILL VON KEINEM VON EUCH GESCHÜTZT WERDEN! Alles klar? Sollte ich das Gefühl haben, dass man mich schützen muss, werde ich es schon selbst erledigen.

      168
      2
      • VP-Falger sagt:

        Bravo katarina graf! Ich bin 73 und denke wie Sie, obwohl vorbelastet, dafür tägliche Bewegung an der frischen Luft und im Wald, bis ich durchgeschwizt bin. Das ist gesünder fürs Immunsystem, als jeder unausgegorene Pieks...

        107
        2
      • traugi67 sagt:

        Danke, schliesse mich dem an. Ich bin bald 68 und habe die Seuche vor 2 Monaten ohne jede Behandlung durchgemacht. Wieder völlig gesund. Brauche keinen "Staatsschutz".
        Covid Gesetz nein, nein, nein und nochmals nein.

        108
        2
        • einzige Wahrheit sagt:

          Da hatten Sie Glück, andere hatten es nicht.
          Natürlich ist Egoismus auch eine Lebenseinstellung.

          1
          52
          • traugi67 sagt:

            Egoismus? Wenn Sie das so sehen...
            Man könnte es auch Selbsverantwortung nennen. Jeder kann sich schützen wenn er will. Zu Hause bleiben, impfen oder was auch immer-- so war das doch schon lange und jetzt gilt das plötzlich nicht mehr.
            Übrigens Stand schon vor meiner Erkrankung in meiner Patientenverfügung: Keine intensiv medizinischen Massnahmen im Fall einer Spitaleinweisung wegen Corona.
            Der Egoist sind wohl eher Sie wenn Sie von allen Einschränkungen verlangen weil Sie sich nicht selbst-

            32
            0
          • traugi67 sagt:

            Verantwortlich schützen wollen.

            28
            0
        • einzige Wahrheit sagt:

          sie widersprechen sich selbst!

          0
          8
      • Robert sagt:

        Bin voll Ihrer Meinung, Frau Graf! Ich bin 75 und bin von Anfang an gegen diese Bevormunderei gewesen. Ich will auch nicht geschützt werden, bin immer noch selbst verantwortlich für mich.

        84
        0
      • verena sagt:

        Katarina Graf👍👍

        28
        0
      • DrJurk sagt:

        Wacht auf ihr lieben, älteren und gesunden Mitschreiber unter uns. Das die "Alten" und "Kranken" und "Behinderten" als Erste dran kommen hat überhaupt nichts mit "Schützen der Vulnerablen" zu tun. Das ist eiskaltes Kalkül. Erst wurde diese Personengruppe mit Coronamassnahmen, falschen Intubationen etc. dezimiert, weil man am Anfang der Plandemie Zahlen brauchte. Dann fängt man mit der Gifpritze wieder bei der gleichen Gruppe an und wieder einmal lichten sich die Reihen. Dann das Pflegepersonal

        42
        1
        • einzige Wahrheit sagt:

          Im Nachhinein wissen alle, dass die Intubation meist nicht der richtige Weg war. Ihre Interpretation ist allerdings ein Grund zur Klage wegen übler Nachrede.
          Sie selber könnten ja die Verantwortlichen wegen Fehlbehandlungen anklagen, da müssten Sie aber noch was dazulernen.
          Die Resultate der "Giftspritze" sind bereits milliardenfach bekannt, allerdings nicht in deinem Sinn.
          Geh schlafen, mein lieber.

          0
          1
      • einzige Wahrheit sagt:

        es hat auch niemand gesagt, dass man Sie schützen will. Wir wollen uns selber schützen, darum ist die Impfung freiwillig, und das Zertifikat erleichtert uns, uns zu schützen.

        Ihre Ansicht in Ehren, der zuständige Spitalarzt vom KSW sagte, dass solche Leute (wie Sie) ihre Meinung beim Austritt nach der Behandlung meist geändert haben.

        0
        37
    • olive sagt:

      @mum: die "Alten" sind auch so ein Schlagwort . Es gibt viele Alte, die ein gutes Immunsystem haben. Und jene , die das nicht mehr haben, können auch auf die Impfung keine Immunantwort aufbauen.
      Es wäre wichtig, dass (echte) Fachleute das genauestens abklären, wieweit eine Impfung sie trotzdem vor "schwerem Verlauf" schützt oder eben doch nicht.
      Aber es gilt ja nur noch impfen impfen impfen ohne Rücksicht auf Verluste.

      34
      1
    • einzige Wahrheit sagt:

      dass Masken nichts nützen, wurde schon längst widerlegt.
      Sie sind wirklich langweilig und penetrant.

      1
      6
  • olijo sagt:

    Na ja! Ich bin gegen das Zertifikat und gegen die Impfung an mir persönlich. Wenn man aber das dumme Video's des einen Familienmitglied aus dem Fenster oder Balkon gesehen hat, wie derjenige in seinem walliserdütsch die Behördenn beleidigte, da kann man schon mal davon ausgehen, dass was fogen wird! Alles gute trotzdem "Aufdenplatten's" - und NEIN zum Covid Gesetz

    204
    9
  • Angy Scheiwiler sagt:

    Ergänzend zu meinem vorherigen Post: Wie kann man Vertrauen in Behörden haben, wenn sie offensichtlich rechtswidrig handeln?! Dazu ein informativer Artikel des K-Tipps:

    https://www.ktipp.ch/artikel/artikeldetail/rueckkehr-zur-normalitaet-wird-aufgeschoben/

    190
    3
  • Hegar sagt:

    Einige Mitforisten haben dies richtig erkannt:
    Corona ist nur das Deckmäntelchen. Die verborgene Agenda geht in Richtung Transhumanismus. Herr Mooser, bitte forschen Sie nach, und leisten Sie bitte wichtige Aufklärungsarbeit. Danke, schönes Weekend wünscht allen, Hegar

    176
    5
  • Angy Scheiwiler sagt:

    Super, ein Argument mehr, um das vermaledeite Corona-Gesetz definitiv zu bodigen: ein Gesetz, das Willkür und unangemessene Polizeimassnahmen rechtfertigt. Quod erat demonstrandum!

    Ich hoffe sehr, dass auch auf Seiten der Befürworter einige erwachen und die Tragweite dessen, was mit Annahme dieses Gesetzes auf uns zukommt, verstehen.

    242
    2
  • Hegar sagt:

    Nochmals Danke, werter Herr Mooser. Bitte noch mehr und vertieft davon.
    Wir im westlichen Abendland sind komplett verrückt geworden. Den Kompass haben alle Regierungen über Bord geworfen. Die Kapitäne werfen Münzen in den Trevibrunnen.
    Die nach dem Teufel (= sprich Ungerechtigkeit) schmeckende Suppe vergiftet Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und generell den Frieden.
    Uns stehen bitterböse Zeiten bevor. Ob geimpft oder ungeimpft.

    209
    2
  • Albert Eisenring sagt:

    Frage an Radio Corowahn: "Gibt es in der internationalisierten Covid-Schweiz noch Menschenrechte für Ungeimpfte?"

    Antwort: “Im Prinzip ja, aber nur wenn sie per zwingend vorgeschriebener eidesstattlicher Erklärung freiwillig darauf verzichten."

    227
    2
    • holsderkuckuk sagt:

      Untermenschen brauchen keine Rechte, sie hätten, wenn sie wollten das Recht sich impfen zu lassen, sie wollen nicht. Was ist der langen Rede kurzer Sinn,? Sie haben keine Rechte, die stehen ihnen auch nicht zu.

      5
      14
  • VP-Falger sagt:

    Perversion des COVID-19 Gesetzes wurde auf einem Zermatter Handy-Film festgehalten. Wenn Sie diesen mp4 Film gesehen haben, dann bleibt als freundlichste Variante nur ein Kopfschütteln übrig. Hoffentlich hat die Berset-polizeilich genötigte Wirtefamilie genügend freies Kapital, um eine, wie der Gastwirt bemerkte, "saftige" Strafanzeigen durchzuziehen imstande ist.

    132
    1
  • kritisch2020 sagt:

    Verfassungswidrig sei das ganze Thema! Wer schützt den Souverän vor solchen Systemfehlern? Es braucht dringende Reformen. Auffällig auch, dass weltweit politisches Personal menschenrechtsverachtend handelt. Es geht nicht um Gesundheit. Welche Agenda liegt wirklich vor? Welche Rollen spielen die WEF-, WHO- und sonstigen Standorte in der Schweiz. Ich erkenne meine Volksvertreter nicht mehr. Das beängstigt mich. Hoffe, ich bin nicht alleine mit dieser Einschätzung.

    268
    3
  • Edmo sagt:

    Eine Annahme des Covid-19-Gesetzes wäre tatsächlich die Einführung der gefestigten Diktatur in unserem Land. Wer ja sagt, akzeptiert die besondere Lage als Dauerzustand und das Zertifikat als limitierenden Faktor für alles was man tun oder kaufen will. Die Einschränkungen werden auf viele Bereiche ausgedehnt und der staatlichen Willkür Tür und Tor geöffnet. Selbstverständlich werden gehorsame Staatsdiener mit Gewalt alles durchsetzen, was die Regierung gerade will. Das NEIN ist ein Muss!

    250
    3
    • feldmaus01 sagt:

      Das Nein ist ein MUSS, werter Edmo. Der jetztige Zustand, die Spaltung der Menschen nimmt zu. Was es braucht ist eine bessere Aufklärung der Bevölkerung, was die Massenmedien nicht tun.Im Gegenteil. https://corona-transition.org/pandemie-der-geimpften.

      20
      1
  • Senior sagt:

    Hört doch endlich auf, einen solchen Stuss zu schreiben !!!!
    Das Problem sind einige Wenige, welche sich nicht an Anordnungen und Gesetze halten !!!!!!
    95% der Wirte sind froh und haben absolut KEINE Probleme mit dem Covid - Gesetz !!!!!!!
    Und den "Freiheitskämpfern" (!!!!!) aus dem Kanton Schwyz sollte man alle Subventiomen streichen!

    4
    279
    • waschiwischi sagt:

      Sie und Ihre ganze Familie sagt JA zu diesem Gesetz. Dass das wohl ein unüberlegter Schnellschuss ist, daran haben Sie wahrscheinlich bis zur Sekunde nicht gedacht.

      Wer hier sich für ein ja an der Urne entscheidet, entscheidet sich nicht nur für die Verabschiedung unserer Demokratie und der Bundesverfassung von 1848 , sondern auch für die Errichtung einer Diktatur in der Menschen nur noch Pflichten aber keinerlei mehr Rechte haben.

      164
      2
    • Patrick Baumann sagt:

      Aha Senior, ein Zahlenumsichwerfer. Und was sind die Grundlagen davon?

      93
      2
    • Stefan Mueller sagt:

      Tja alter weisser Mann...
      wie in der Ex-DDR als die Bürger über die Mauer, die Stasi, die IM's, das antikapitalistische Regime und ihr wahnsinnig-gutes Leben frohlockten......so sind auch bei den Wirten 95% (absolut total) happy für das Corona-Diktat!

      Merksch öppis?

      53
      4
    • Florence sagt:

      Zu viel Blick gelesen? Herr Senior? Ihr Ton ist so ganz in dem Stil.
      Es fällt mir schwer zu glauben dass Sie Schweizer sind. Ist es Ihnen denn Wurst, dass diese Regierung und ihre Schergen immer mehr in ihr Intimstes, ihr körperliches Recht auf Unversehrtheit, eingreift? Ich bin 74, und finde es schrecklich zuschauen zu müssen wie kleine Kinder in einer Welt von Maskierten , Gerupften aufwachsen müssen und sich nicht einmal wehren können. Wachen Sie auf, Herr Senior!

      40
      0
    • holsderkuckuk sagt:

      Und die subventionierten grossen, profitablen Zeitungsverlage noch stärker unterstützen. Die vielen Millionen, die letztes Jahr von SP BR Sommaruga, für die Lohnschreiber grosszügig gespendet wurden zahlen sich aus. Der schweizerische Blätterwald raschelt zu 90 Prozent im Gleichschritt. Es ist staatsmännische Pflicht Gewinn orientierte Unternehmen zu unterstützen.

      27
      1
    • Kretinismus sagt:

      Gestern waren wir zu zweit zum Nachtessen in einem Restaurant im Zürcher Unterland. Niemand mit Maske und keine Kontrolle vom Zertifikat. Nichts hat dort an die Plandemie Spiele erinnert. Gratulation auch an die mutige Wirtefamilie die das so möglich macht.

      6
      0
  • Alpenfurz sagt:

    Naja, ich bin nicht so gnädig mit den Mächtigen. Sie hätten mehr Augenmass halten sollen. Ich hoffe einfach, dass sich viele Walliser 2023 an dieses unwürdige Schauspiel erinnern werden, wenn es darum geht, neue Politiker in den Nationalrat zu schicken. Und ich hoffe, es wird viele Kandidaten aus der Mitte der Verfassungsfreunde geben. Freiheitsliebende Menschen, keine Interessensvertreter der Pharma, Banken, Versicherungen oder sonst einer üblen Truppe sind.

    195
    3
    • Walter@Gepzenstein sagt:

      Das Problem sind nicht Pharma, Banken, Versicherungen. Die Einflüsterer der heutigen staats- und Obrigkeitsgläubigen Jugend sind und waren die 68-er Durchmarschierer-Lehrer, die SRF (Prawda) und nicht zuletzt die Pädagogen-Kamarilla im BAG, welche schon anlässlich der unsäglichen HIV-Kampagnen die Stossrichtung offenbart haben.

      37
      3
  • LAvenir sagt:

    Ein Herr Favre, Herr Reynard und jeder Polizist der dort einmarschiert ist (NUR DIE!), alle haben sie sich wohl zum 1. Mal im Leben so richtig wichtig fühlen dürfen. Bei den Polizisten auf dem Video war das zu sehen. Jeder sollte heute Abend mal in den Spiegel schauen und erkennen, dass Sie nur tiefste Verachtung erfahren sollten. Ich hoffe für die Truppe, dass deren Kinder nie begreifen was für low lifes Ihre Väter waren.

    226
    6

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2021 - Weltwoche daily

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche-daily.ch dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.