25. Mai 2021
Alles lesen
Hubert Mooser
Hubis Bundeshaus

Ein Wissenschaftler schürt erneut die Angst vor Super-Spreader-Events und fordert Vorteile für Geimpfte und Getestete. Wir brauchen kein Privilegien-Kommando, sondern die Rückkehr zur Normalität

Der Präsident der Impfkommission, der 59-jährige Infektiologe des Zürcher Universitäts-Kinderspitals, Christoph Berger, sagte in einem Interview mit der Sonntagszeitung: «Grossveranstaltungen stellen noch für einige Zeit eine Gefahr dar und könnten zu Superspreader-Events werden. Deshalb bin ich der Meinung, dass diese Anlässe noch länger den Geimpften und negativ Getesteten vorbehalten sein müssten.»

Er widerspricht damit dem Bundesrat, der nur während einer kurzen Übergangsphase Impfprivilegien zulassen will.

Während die Pandemie unter Kontrolle zu sein scheint, warnt ein Infektiologe bereits vor der nächsten Katastrophe, als Rechtfertigung für die Installation einer Zweiklassengesellschaft.

Worauf stützt sich Berger ab? Auf die Erfahrungen der letzten Wochen wohl nicht.

In der Nacht vom 7. auf den 8. Mai feierten in Zug 5000 Fans den EV Zug als neuen Eishockey Schweizer Meister – viele ohne Schutzmaske und unter Missachtung der Abstandsregel. Es war also eine Art Super-Spreader-Event, wie ihn Berger im Interview darstellte.

Sind die Corona-Fallzahlen im Kanton Zug deswegen explodiert? Keineswegs, die Kurve zeigt seit Monaten abwärts.

Ende März feierten ebenfalls Tausende Moutiers Kantonswechsel von Bern zum Jura. Auch hier wurden die Corona-Regeln grossteils nicht beachtet. Wie in Zug registrierte man auch hier keinen ungewöhnlichen Anstieg von Corona-Fällen.

War es bloss ein glücklicher Zufall, dass sich beide Veranstaltungen nicht zum Verbreitungsherd entwickelten? Oder könnte es sein, dass die Gefahr vor einer explosionsartigen Übertragung übertrieben wird?

Es ist an der Zeit, mit solchen Angstmacher-Szenarien aufzuhören und die Rückkehr zur Normalität einzuleiten – ohne Sonderrechte für Geimpfte, Geteste und Genesene.

772 15

71 Kommentare zu “Ein Wissenschaftler schürt erneut die Angst vor Super-Spreader-Events und fordert Vorteile für Geimpfte und Getestete. Wir brauchen kein Privilegien-Kommando, sondern die Rückkehr zur Normalität”

  • Erika sagt:

    https://corona-ausschuss.de/sitzungen/
    Empfehlenswert mal reinzuhören!
    Gibt eine differenzierte Sicht der Dinge!

    10
    0
  • UrsD sagt:

    Ein grosses Kompliment an die Weltwoche: Es ist schön und wohltuend, dass hier alle Meinungen akzeptiert werden, selbst wenn manchmal gewisse Kommentare hart an der Grenze zur Lüge sind, bzw. es ganz offensichtlich nur darum geht, anderen "ins Schienbein zu treten". Persönlich kann ich gut damit umgehen. Jedenfalls unterscheidet sich die WW mega von NZZ, Tagi, Blick und vor allem unserem gebührenfinanzierten Staatsfernsehen, wo das meiste was nicht der Redaktion entspricht, zensiert wird. Danke.

    165
    2
    • winner16 sagt:

      UrsD, da sind wir uns 100% einig! 🙂
      Ich stelle aber auch fest, dass es bei den aktuellen Themen gar nicht so einfach ist, sachlich zu diskutieren, da durch diesen Keil in der Gesellschaft nur noch 2 Extreme "Lager" existieren! Wir müssen es wieder schaffen, den schweizerischen Mittelweg (der Vernunft) zu finden! Diese Plattform bietet eigentlich nur die WW! Das ist W-Klasse!!!

      91
      1
    • Reininghaus sagt:

      😂😂 In der Tat - v.a. SIE können froh sein, dass die WW so tolerant ist und viele Ihrer zum Teil abstrusen und der WW völlig entgegengesetzten Thesen, Beiträge nicht löscht...

      41
      10
      • winner16 sagt:

        Sehen Sie "Reininghaus", genau das meinte ich mit "2 extreme Lager"! Mit diesem Umgangston finden wir nie zu einem gemeinsamen Weg aus der Situation!

        22
        2
      • UrsD sagt:

        Tja, das sind eben genau die Beiträge, die nur dazu dienen, anderen an's Skibein zu "gingken" ohne konkret zu werden. Aber wie gesagt, damit muss man leben, das machen Leute, die keine Argumente haben bzw. einfach Lust auf Rundumschläge haben.

        18
        5
  • minibixi2008 sagt:

    Kennt Jemand von euch eine geimpfte Person die ohne impfung gestorben wäre?
    Gibt es eine Statistik die sagt wie viele ohne impfung jetzt von oben herab das ganze Theater mit schmunzeln geniessen könnten.
    Wer lüftet mir dieses Geheimniss?

    71
    2
    • UrsD sagt:

      Hm, um diese Frage zu beantworten, braucht's hellseherische Fähigkeiten. Immerhin habe ich aus dem Jenseits von jemandem, der an Corona gestorben ist erfahren, dass er mit Impfung noch locker 20 Jahre gelebt hätte 😉

      6
      11
  • Heidi sagt:

    Seit Wochen kommen regelmässig tausende Menschen zusammen, um sich gegen die staatliche Corona-Willkür zu wehren. Sie stehen dichtgedrängt ohne Maske beisammen. Resultat: Lebensfreude pur, keine Spur von Massenansteckungen! Auch Fussballfans stecken sich offensichtlich nicht an, wenn sie zu Tausenden feiern. Es muss endlich Schluss sein mit Kaffeefilter im Gesicht. Geben wir uns wieder die Hand, umarmen einander und freuen uns des Lebens!

    225
    1
  • UrsD sagt:

    Bitte schreibt hier nicht von einem "Privileg". Ein Privileg ist es, wenn es nicht allen möglich ist, dies auch zu erhalten, was beim Impfen absolut nicht der Fall ist. Ein Privileg ist es z.B., Wohneigentum zu kaufen und sich damit, entgegen der Verfassung (Besteuerung nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit), steuerlich privilegieren zu lassen, indem er beim sehr handfesten Einkommen "Eigenmietwert" einen Steuerrabatt erhält; und Wohneigentum braucht nun mal Kapital, das nicht jeder hat

    18
    96
    • Guy Tiger sagt:

      Eigenmietwert = Steuerrabatt? Aus welchem Universum kommst du denn?

      93
      3
      • UrsD sagt:

        Aus der Realität. Denn nirgends muss man das Einkommen "Eigenmietwert" zu 100% versteuern und kann zudem noch allen Unkosten wie Hypozins, Unterhalt, etc. abziehen. Ein Mieter muss alles was er für's Wohnen bezahlt zu 100% versteuern. Ganz abgesehen davon, dass der Kapitalgewinn (Wertsteigerung der Immobilien) steuerfrei ist und der Mieter auch dafür zur Kasse gebeten wird. Jeder Erstjahr-Banklehrling kann dies bestens vorrechnen, wenn der eine oder andere etwas Mühe hat mit Rechnen.

        10
        69
        • Reininghaus sagt:

          N E I D I S C H ??

          27
          4
          • UrsD sagt:

            Ohne sachliches Argument muss natürlich die Neidkeule kommen. Aber wozu haben wir denn die Bundesverfassung, die verlangt, dass jeder nach seiner wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit besteuert werden soll? Wohl ein reiner Neidparagraph und noch nie davon gehört?

            4
            6
        • Guy Tiger sagt:

          Stimmt nicht.

          1. Wertsteigerungen (Gewinne) auf Liegenschaften unterliegen den höchsten Steuersätzen.
          2. Private können keine Reserven bilden und von den Steuern abziehen.
          3. Alle Mieteinnahmen, ausser die der staatlich verbilligten Immobilien, sind steuerplichtig.
          4. Unterhalt wird verrechnet mit Eigenmietwert.
          5. Temporäre steuerliche Vorteile haben Eigenheimbesitzer nur, wenn sie grössere Investitionen und Unterhaltskosten über 3 Jahre verteilen können.

          5
          0
          • UrsD sagt:

            Naja, Herr Tiger, machen Sie doch einfach mal die Rechnung, wenn Sie eine Mio. Fr. als Sparkonto auf der Bank haben, ein Haus dessen Wert 1 Mio. Fr. ist, mieten und vergleichen Sie die Steuerbelastung mit 0 Fr. auf dem Bankkonto und dafür ein Haus im Wert von einer Mio. Fr. besitzen. Bei Rechenproblemen, wie gesagt, konsultieren Sie einen Banklehrling, Sie werden staunen, wie sehr Wohneigentümer steuerlich bevorteilt sind. Man kann dafür sein, sollte aber Fakten wenigstens nicht leugnen.

            2
            1
  • D.Z. sagt:

    Solange die Leitmedien alarmistischen Wissenschaftler eine Plattform bieten, wird die Politik nicht aus diesem Teufelskreis ausbrechen können, v.a. wenn die Zahlen im Spätherbst wieder steigen: Aus der grünen Zone wird orange, und was orange war gilt als rot; danach folgt die Pflicht zur Nachimpfung. Ja, etwas pessimistisch vielleicht, aber besser als naiv ein «Ja» zum Covid-Gesetz einzulegen, in der Hoffnung, dass es schon gut komme und die «Zertifikate» bald wieder verschwinden.

    126
    1
  • UrsD sagt:

    Ich bin auch der Meinung, dass es im Zusammenhang mit Covid viel zu viel Hysterie gibt, aber es ist nun einmal so, dass selbst wenn die Wahrscheinlichkeit, dass jemand ein Superspreader wird sehr kleiner ist, ist diese z.Z. nicht Null. Wenn dann gleichzeitig erlaubt wird, dass sich Leute in unbegrenzt hoher Zahl sehr nahe kommen dürfen, womit die Anzahl potenziell gefährlicher Begegnungen fast gegen unendlich geht (steigt im Quadrat mit der Anzahl Leute n ((n-1)*n/2), wird's gefährlich.

    7
    130
    • winner16 sagt:

      Mit Ihnen würde ich gerne in 3-5 Jahren nochmals über das Thema sprechen! 😉 Gern geschehen! 🙂

      65
      0
      • UrsD sagt:

        Können wir gerne machen, aber warum so lange warten? Welchen Punkt bezweifeln Sie denn? Die Mathematik oder die Hysterie, die dafür sorgte, dass vor allem die Massnahmen zu lange durchboxt wurden, die nichts gebracht aber sehr viel Kollateralschaden angerichtet haben, z.B. Hallenbäder und Saunas, etc. zu schliessen, was vor allem bewirkte, dass bei vielen das Immunsystem geschwächt wurde. Panik ist aber wie beim Klima der schlechteste Ratgeber 🙁

        43
        5
        • winner16 sagt:

          Da kommen wir uns doch schon näher! 😉
          Beginnen wir dann mit der Mathematik, die dann auch die MS-Medien nicht mehr leugnen können! Oder warum es so viele Fachleute aus der Praxis (nicht nur Labor und PC) gibt, die niedergemacht, statt angehört werden! Warum man diese Verschwörungs-Theoretiker nicht vor aller Welt mit den Fakten unserer offiziellen Fachleute entblößt hat! Wenn diese Professoren doch so weit danebengelegen haben, wäre es doch ein Leichtes gewesen, das zu widerlegen!

          45
          1
  • Buecherwurm sagt:

    Was langsam herauskommt ist, dass die Impfung nicht funktioniert, genau so wenig wie die Grippeschutzimpfungen seit Jahren. Die Geimpften stecken sich genau so an, wie die Ungeimpften und die Behauptung, Geimpfte, die sich trotz Impfung anstecken, hätten nur einen leichten Verlauf, hat sich auch als Propaganda-Unsinn herausgestellt.

    Wenn wir davon ausgehen, dass von den 70'000 Toten AN und MIT Corona Gestorbenen in Deutschland 1/3 AN Corona gestorben sind, ist es eine ganz normale Grippewelle.

    163
    7
    • UrsD sagt:

      Bitte verbreiten Sie keine Lügen, das schadet der Weltwoche enorm. Klar ist der Impfschutz auch nicht 100%ig (was ist schon 1000%ig sicher, ausser dem Tod?). Wenn Sie aber die Statistiken anschauen, und nur darauf kommt es an, dann sterben zig-tausend mal mehr Leute ohne als mit Impfung und auch die Fälle, wo jemand wegen oder zumindest nach der Impfung gesundheitlich Schaden nimmt oder sogar stirbt (auch nicht ganz ausgeschlossen) ist sehr, sehr klein, was sogar für den Impfzwang spricht.

      16
      128
      • olive sagt:

        Über die aktuelle Corona- Impfung, die im Gegensatz zur Influenza-Impfung etwas völlig anderes ist und unzureichend erprobt, kann man noch keine abschliessende Beurteilung machen. ( Leben gerettet)

        68
        1
        • Buecherwurm sagt:

          Coronavieren sind seit Jahrzehntausenden bekannt und Begleiter der Menschheit. Je nach Viren-Variante unterscheiden die Grippen sich etwas, bei Covid 19 kommt es offenbar gehäuft zu Atembeschwerden.

          Da ist gar nichts völlig anders und die gebildeten Antikörer sind wie bei Grippe nach längstens 1 Jahr futsch.

          50
          1
          • olive sagt:

            @Bücherwurm: wer lesen kann , ist schon im Vorteil.Ich sagte, die Corona Impfung ist etwas völlig anderes als die Influenza-Impfung. (mRNA)
            Was Covid 19 betrifft: da gibt es zusätzlich noch die Gefässentzündungen.

            26
            2
      • Buecherwurm sagt:

        Entschuldigung, Sie verbreiten hier Lügenpropaganda !

        Wenn ein Betagtenheim vollständig durchgeimpft ist und die Hälfte der Insassen steckt sich trotzdem an, ist der Impfschutz nicht 95 %, sondern höchstens 50 % (vielleicht können sich die bei Entdeckung noch nicht Infizierten sich ja auch noch anstecken.)

        In GB sind die heute an Corona Sterbenden zu 70 % vollständig geimpft ! Siehe Weltwoche-Artikel: der Impfkurve folgt die Todeskurve.

        71
        1
        • UrsD sagt:

          Bitte geben Sie ein konkretes Beispiel? Und bitte, selbst wenn in einem Betagtenheim von 50 Personen 25 angesteckt wurden, hann der Schutz über die gesamte Bevölkerung trotzdem noch 95% sein.

          3
          46
          • nebo sagt:

            https://www.bitchute.com/video/Bq9oyPgOPIpQ/

            Links sind darunter.

            5
            0
          • holsderkuckuk sagt:

            Hallo UrsD. Ich finde sie sollten unbedingt Politiker werden, bestens wären sie bei den unsozialen Sozis oder auch bei den grünen Weltrettern aufgehoben. Beide Gruppierungen sind im Besitz der ultimativen Wahrheit und vertragen keinen Widerspruch. Die Lügen, man muss die falschen Aussagen der Mitglieder der Task Force, so nennen beruhen auf der wissenschaftlichen Wahrheit, die nur diese Propheten des Grauens besitzen. Warum können diese Leute die Schreckung der Bevölkerung ungestraft betreiben?

            2
            0
      • Buecherwurm sagt:

        In Europa mit ca. 20 % Geimpften hat es 6000 Impftote gegeben und 300'000 ernste Impfzwischenfälle, das ist nicht mehr vernachlässigbar, schon mal gar nicht, wenn man die Zahlen auf 100 % Geimpfte extrapoliert.

        66
        1
      • winner16 sagt:

        UrsD, bitte prüfen Sie Ihre Quellen! Kleiner Tip, unter "samueleckert.net" finden Sie wirklich brauchbare Statistiken mit offiziellen Zahlen!

        44
        0
        • UrsD sagt:

          Danke, momentan ist die Seite nicht erreichbar, wahrscheinlich zu Recht als Fake gesperrt. Ich verlasse mich dazu lieber auf diverse offizielle Seiten und meine persönliche Umgebung.

          2
          51
          • winner16 sagt:

            Versuchen Sie es mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=KxnITgICKwk

            9
            2
          • Buecherwurm sagt:

            Genau das, Sie sind das Echo der offiziellen Propaganda und gefallen sich darin, diese Propaganda weiter zu verbreiten !

            Sie WOLLEN etwas glauben, am Ende mündet das dann in den bekannten Spruch: "Ich glaube es ja gerade, weil es absurd ist!"

            Andere WOLLEN dazu lernen und glauben nach all den offiziellen Verlautbarungen über Masken gar nichts mehr und warten mal ab, was für Nachrichten es gibt.

            26
            0
          • winner16 sagt:

            UrsD, "samueleckert.net" ist wieder offen! 😉

            10
            0
      • nebo sagt:

        "40% of medical studies from 2005 were demonstrably faked or manipulated by sponsors".
        Quelle Buch 'Virus Mania':
        https://archive.org/details/vaccination-inc-virus-scientist-priests-for-profit-and-population-control-collection-v-2f_202004/page/252/mode/2up?q=poul
        Autor: NZZ am So-Beitrag 2004: https://www.torstenengelbrecht.com/artikel_wissenschaft/betrugrez_high.pdf

        4
        0
    • Heinrich sagt:

      @ Bücherwurm
      Hoffen wir, dass es immer mehr Menschen gibt die Verstehen um was es bei Corona geht und wer dahinter plant und die Fäden zieht und was das Ziel ist. Der Herr vom "Reset" sagt es unverblümt.
      Diese Zusammenhänge nicht sehen zu wollen, zu können und nur zu Verdrängen ist verständlich, denn es ist schmerzvoll für die Psyche wenn das geliebte Kartenhaus/Weltbild zusammenbricht. Noch haben wir Möglichkeiten korrigierend einzugreifen.

      66
      1
  • mikueder sagt:

    Wie wäre es wenn man bei solchen Texten wie von diesem Herrn Berger mal folgendes Experiment wagen würde: Man ersetzt "Geimpft" durch "Arier" und "Ungeimpft" durch "Jude" und "Impfung" oder "getestet" durch "Ariernachweis"...

    117
    4
    • UrsD sagt:

      Sorry, der Vergleich ist völlig daneben. Wenn jemand "Jude" ist, kann und soll er dies nicht ändern. Aber jeder kann, sogar ohne Kosten, sich zu einem "Geimpften" und somit zu einem vernünftigen Mitglied der Gemeinschaft machen, das mithilft, Pandemien zu begrenzen und das Gesundheitswesen vor Überlastung und extrem hohen Kosten zu schützen. Momentan kein Thema mehr, weil es Frühling ist (oder sein sollte; leider lässt die Klimaerwärmung nicht mehr grüssen), aber der nächste Winter kommt sicher

      9
      102
      • Heidi sagt:

        Lieber UrsD, Sie behaupten also allen Ernstes, nur Geimpfte seien vernünftige Mitglieder der Gesellschaft? Wenn Sie sich da mal nicht täuschen. Aber Big Pharma freut sich über die vielen Bürger, die an diesem gigantischen Gen-Versuch teilnehmen, ohne Sinn und Nutzen und vor allem ohne die Risiken zu hinterfragen. Die Haftung für die Gen-Spritze haben die Pharmafirmen ja vorsorglich schon mal den Staaten abgetreten. Big Pharma kassiert, die Steuerzahler zahlen für die Schäden.

        90
        3
      • winner16 sagt:

        UrsD, verstehe ich das richtig, dass Sie Menschen, die sich freiwillig einem Gen-Experiment zur Verfügung stellen, bei dem man die Tierversuche übersprungen und Testreihen parallel statt nacheinander durchführte, als "vernünftiges Mitglied der Gemeinschaft" bezeichnen?? Ein wenig kritisch sein, schadet aber auch nicht!

        81
        3
        • UrsD sagt:

          Kritisch sein ist gut. Aber die Vergangenheit zeigt, dass sich Impfungen immer sehr positiv ausgewirkt haben und es ist schlicht blanker Unsinn, nur weil eine neue Methode zum Zug kommt (mRNA), das Immunsystem anzuregen, dass da unsere Gene verändert werden. Klar, wie schon mal erwähnt, 100%-ig sicher ist nichts, aber man muss den Weg gehen, der mit grösster Wahrscheinlichkeit der vernünftige ist .... oder wollen Sie weiterhin Überlastung des Gesundheitswesen und Lockdowns in Kauf nehmen?

          4
          55
          • olive sagt:

            Gute Infos zur Impfung
            https://www.goldegg-verlag.com/goldegg-verlag/wp-content/uploads/corona_unmasked_engl_leseprobe.pdf

            4
            0
          • winner16 sagt:

            Das mit dem überlasteten Gesundheitswesen ist wohl die grösste Lüge! Da werden in diesen Zeiten Intensiv-Betten abgebaut, und wir sollen das Gesundheitssystem schützen!!?? In Deutschland wurden 2021 20 (zwanzig) Spitäler geschlossen! Die "neue Methode" regt nicht an sondern bringt den Körper quasi dazu, den "Impfstoff" selber zu produzieren! Diese Folgen sind überhaupt noch nicht klar, und ich hoffe fest, dass die negativen Prognosen nicht eintreffen!

            27
            1
          • Reininghaus sagt:

            1. Bei der Impfung gegen Schweinegrippe 2009 gab es viele Nebenwirkungen, wie z.B. Narkolepsie. Es mussten Entschädigungen in Millionenhöhe bezahlt werden. Soviel zu Ihrer abstrusen Behauptung, Impfungen seien immer positiv.
            2. Natürlich müssen neue Methoden ausprobiert werden. Aber dann bitte unter dem ehrlichen Begriff: "Versuchsphase mit freiwilligen Personen" und nicht als Zwang durch die Hintertür!

            37
            0
          • winner16 sagt:

            Ooops! Nicht 2021 sondern 2020!

            3
            0
      • Buecherwurm sagt:

        So, so, nur "Geimpfte" sind vernünftige Mitglieder der Gemeinschaft .

        Für Sie und nur für Sie, wegen der Erderwärmung schmilzt die Arktis ab und das kalte Schmelzwasser unterbricht den Golfstrom, deshalb wird es in Europa kälter. Gleichzeitig schmelzem mitten in Europa die Gletscher, wegen der Erderwärmung. Die für das Abschmelzen der Gletscher benötigte Schmelzwärme kühlt Europa zusätzlich ab.

        Das ist Naturwissenschaft für Geisteswissenschaftler !

        40
        0
        • UrsD sagt:

          Ich bestreite gar nicht, dass es z.Z. etwas wärmer wird. Das ist der ewige Lauf der Erdgeschichte, die schwankt zwischen Eiszeit und Warmzeit. Wenn wir etwas weiter als nur nur 1000 Jahre zurückblicken, können wir übrigens feststellen, dass die Erde länger völlig eisfrei war, als mit Eis, d.h. es gab immer lange Perioden, wo es weder Gletscher noch Eis an den Polen gab. Wenn wir nur z.B. ca. 5300 Jahre (Ötzi!!) zurückblicken, stellen wir fest, dass es damals deutlich wärmer war als heute.

          26
          4
          • Buecherwurm sagt:

            Es hat grosse Auswanderungswellen von Europa nach Amerika in den 1870er Jahren gegeben. Nicht weil die Bevölkerung plötzlich stark gewachsen war und Europa nicht mehr alle ernährte, sondern weil das Klima sich veändert hatte. Zu Anfang der 1870er Jahre lag in 3 Jahren noch im Juni (!) Schnee auf den Feldern der Eifel, so dass die Bauern Ihre Felder nicht bestellen konnten und wer nicht verhungern wollte, musste auswandern. Klimawandel gab es immer !

            20
            0
          • holsderkuckuk sagt:

            Hallo UrsD ich hoffe es geht ihnen gut. Ihr Beitrag, den ich gut finde , macht mich nachdenklich.

            0
            0
      • traugi67 sagt:

        Der Vergleich ist überhaupt nicht daneben.
        Es gibt eben Menschen die sich aus Prinzip nicht impfen lassen, ob das nun vernünftig ist sei mal dahingestellt.
        Die sind dann vom gesellschaft. Leben ausgesperrt.
        Bei diesem Gedanken sträuben sich bei mir nicht nur die Nackenhaare.
        Wenn alle willigen geimpft sind können sie ja ohnehin nur ihresgleichen anstecken.

        6
        0
      • DaniDolce sagt:

        Vernünftiges Mitglied? Das könnte man nur rechtfertigen, wenn der Impfstoff eine Langzeitstudie vorweisen könnte und deren Wirksamkeit und Sicherheit. Nur für einen eventuell leichteren Verlauf sich impfen zu lassen ist doch kein wirklicher Nutzen. Ohne zu wissen, ob der Impfstoff vielleicht eine Gefahr ist und sie dann ebenfalls das Gesundheitssystem belasten ist nicht vernünftig sondern das absolute Gegenteil. 99,6% weltweit, haben den tödlichen Virus überlebt, auch ohne Impfung.

        3
        0
    • Reininghaus sagt:

      Soises, danke!

      17
      0
  • Heinrich sagt:

    In Russland und in Weissrussland gibt es keine Einschränkungen wie der vorgestrige Film von
    Boris Reistschuster Blog zeigt:
    https://odysee.com/@Egdor:8/Wie-vor-Corona-Pralles-Leben-in-Moskau-bei-Nacht---eine-Reportage-aus-einer-anderen-Welt.:c
    Nachdem der Kommunismus sich im zentralen Europa immer spührbar breiter macht, müssen wir jetzt gegen Osten ziehn um menschlich leben zu können ?
    Wer hätte das je gedacht.

    123
    0
  • minibixi2008 sagt:

    Ist eigentlich niemand fähig um diesen Psycho- Wissenschaftler endlich das Maul zu stopfen.
    Die Allerschlimsten sind Politiker und die Ärzte die Kinder impfen ohne zu wissen was sie diesen jungen Menschen ins Blut spritzen.
    In meinen Augen sind das Verbrecher mit Erlaubnis vom Staat.
    Hat sich eigentlich auch schon Jemand gefragt warum Tiere kein Corona kriegen obwohl es auch Lebewesen sind mit den gleichen Innereien und funktionen wie wir über alles erhabenen Gottesmächtigen Menschleins.

    129
    2
  • olive sagt:

    Diese Stars der Szene, die Virologen, haben einen Tunnelblick und sind keine Ärzte , sonst würden sie wissen:
    a) Zuerst nicht schaden
    b) Panik schwächt das Immunsystem und schädigt somit die Gesundheit.

    Es gibt allerdings auch viele Ärzte, die in der wunderbaren Blase der einzigen Krankheit auf der Welt, Covid-19 , zu Hause sind und nicht über den Tellerrand schauen wollen oder können.

    Lesetipp: "Der Staatsvirus" von Gunter Frank

    115
    0
  • Stefan Mueller sagt:

    Nun, nachdem immer klarer zu sein scheint, dass da im Wuhan-Labor was entwichen ist.....wird es wohl einmal mehr prächtig mitanzusehen und anzuhören sein wie die Anstands-Gutmenschenwelt, also die Linken die Netten und die Mitkriecher, also die Israel-Hasser und Palästina-Freunde, resp. die Lukaschenko-Bestrafer-Experten....dann gegenüber China ihre strammen Wattebauscheli-Werfer vorschieben werden!

    104
    1
  • Angy Scheiwiler sagt:

    Zum Teufel mit diesem pseudowissenschaftlichen Nonsens! Was nottut, ist die Rückkehr zu verfassungsmässigem Handeln und zur Normalität unseres Alltags.Es ist Zeit, mit dieser idiotischen Panikschürerei und der Spaltung unserer Gesellschaft aufzuhören.

    Ch. Berger seien folgende Links empfohlen:

    www.wochenblick.at/ex-gates-mitarbeiter-warnt-impfung-macht-virus-erst-aggressiv/
    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/brisant-in-22-us-bundesstaaten-gibt-es-keinerlei-corona-massnahmen-und-alles-ist-in-ordnung-a3518695.html

    210
    1
    • Buecherwurm sagt:

      Egal ob wissenschaftlich oder nicht, was wir erleben ist Bevormundung !

      Jeder und Jede weiss, es gibt Corona und das ist ansteckend, wer sich welchem Ansteckungsrisiko aussetzt, sollte jeder selbst entscheiden. Dass man im eigenen Ferienhaus mehr gefährdet ist als Zuhause, ist Nonsens, wurde aber trotzdem zeitweise verboten.

      Die Schweiz ist relativ liberal, weil der Bundesrat weiss, wenn er übertreibt, kommt die Volksabstimmung.

      17
      0
  • hape sagt:

    Es ist an der Zeit, dass man Berger und Co ein Pflästerli aufs Maul klebt. Im Kinderspital hats sicher welche mit einem lachenden Corona Virus drauf...

    217
    1
  • Edmo sagt:

    Christoph Berger widerspricht dem Bundesrat keineswegs. Die kurze Übergangsphase mit Vorteilen für Geimpfte ist eine freche Lüge des Bundesrates. Im Abstimmungsbüchlein findet sich zwar nichts dergleichen, doch nach Redaktionsschluss hat der BR noch klammheimlich die Artikel 3a und 3b in das Gesetz eingefügt. 3a regelt die Vorteile für Geimpfte, 3b betrifft TTIQ = Testen, Tracing, Isolation, Quarantäne. Wir sollen schweizweit komplett überwacht und stetig kontrolliert werden.

    274
    1
  • markus.schudel@gmx.ch sagt:

    Darum ein deutliches NEIN zum Covid 19-Gesetz am 13. Juni. NEIN! NEIN! NEIN! NEIN!

    296
    2
    • Robert sagt:

      Nur wird das wohl im Nichts enden, wenn das ahnungslose und brave Schweizer Volk das Gesetz durchwinkt. Was dann endgültig das Ende der von uns ererbten freien Eidgenossenschaft bedeuten wird.
      Zusammen mit dem dann ebenfalls angenommenen CO2-Gesetz kann eine rigide Diktatur etabliert werden, in der wir auf Schritt und Tritt der Ueberwachung durch den Obrigkeitsstaat ausgesetzt sein werden.

      102
      0
      • markus.schudel@gmx.ch sagt:

        Kopf hoch: Es ist bereits das nächste Referendum in der Pipeline, weil wir am 13. Juni nicht über das ganze Covid-Gesetz abstimmen können. Bis 8. Juli braucht es 50'000 Unterschriften.

        Machen Sie mit, Robert, bei Freunde der Verfassung. Hier sind alle politischen Richtungen vertreten.

        104
        1

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2021 - Weltwoche daily

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche-daily.ch dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.