22. Oktober 2021
Alles lesen
Marcel Odermatt

Gesundheits-Gurus Berset und Engelberger wollen uns weismachen, dass die Impfung das Ende von Corona ist. Richtig ist, wir steuern auf eine Endlosschlaufe zu

Gesundheitsminister Alain Berset und Lukas Engelberger, der Präsident der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektoren, bekräftigten gestern erneut, was sie seit Wochen bei jeder Gelegenheit sagen: Impft euch endlich, dann ist die Pandemie schon bald vorbei.

100 Millionen Franken (!) werden lockergemacht, um die Leute vom Vakzin zu überzeugen.

Doch das Problem ist kein finanzielles, sondern eines der Glaubwürdigkeit: Während Politiker über Impfungen reden, werkelt die Verwaltung im Hintergrund bereits daran, für ältere Menschen Booster-Impfungen zu empfehlen.

Darum stellt sich schon heute die Frage: Was ist künftig nötig, damit man einige Freiheiten geniessen kann? Zwei Impfungen? Oder gar drei eines Tages? Oder vier?

Diese Woche war überall zu lesen, dass General Colin Powell an Corona gestorben sei – trotz doppelter Impfung.

Nur: Der Ex-US-Aussenminister war zuvor an Knochenmarkkrebs erkrankt. Die belastende Therapie dürfte sein Immunsystem geschwächt haben. Zusammen mit einer Covid-Erkrankung war das dann wahrscheinlich zu viel.

Das Beispiel zeigt: Wenn man um jeden Preis verhindern will, dass alte, geschwächte Menschen an diesem Virus sterben, wird man diesen Personen schon bald eine dritte Dosis verabreichen müssen.

Oder anderes: Vieles deutet darauf hin, dass die Impfungen der letzten Monate erst der Anfang waren und nicht das Ende, wie das uns die Herren Berset und Engelberger weismachen wollen.

995 17

145 Kommentare zu “Gesundheits-Gurus Berset und Engelberger wollen uns weismachen, dass die Impfung das Ende von Corona ist. Richtig ist, wir steuern auf eine Endlosschlaufe zu”

  • mhol sagt:

    LIEBER SATAN = ALAN BERSET

    gleiche Buchstaben anders angeordnet (gefunden im Netz)

    7
    0
  • Godo61 sagt:

    Aladin Bärsee und Bengelhügel lügen und verpulvern Steuergeld. Werden sie erpresst, also gezwungen? Von wem und womit?
    Von Anfang an nur Behauptungen, Vermutungen, Hypothesen, aber kein wissenschaftlicher Virus-Nachweis und kein Beweis, dass dieser angeblich gefährliche Virus ursächlich für die körperlichen Symptome verantwortlich ist.
    1,5 Millionen Euro werden jenem oder jenen Menschen ausbezahlt, die die Nachweise bzw. Beweise liefern können! https://www.samueleckert.net/isolate-truth-fund/

    23
    1
  • Hegar sagt:

    Langsam aber sicher beginne ich die zu beneiden, die mit oder an Covid-19 diese irdene Hütte bereits verlassen durften.

    Bei einem Ja am 28.11.21 installiert sich in der CH der totale Wahnsinn namens Totalitarismus. Adieu Demokratie, adieu Freiheit, adieu Selbstbestimmung, adieu Wahrheit.

    Bei einem Ja wird Tigrillo - von seinen Fans - inskünftig angesprochen mit „Heil dir Alain“. Ich werde meine Hand nicht ausstrecken. Nie und nimmer.

    114
    2
  • traugi67 sagt:

    Tia, Ende 2021 laufen die ersten Zertifikate aus.
    Im Frühjahr 2022 werden es Millionen sein!
    Und dann? Beginnt alles von vorne? Bis in alle Ewigkeit? Hat Berset, Frau Stadler und der Engelberger mal darüber nachgedacht?

    87
    1
  • Randy sagt:

    Oesterreich hat beschlossen dass ab Nov bei hoher Spitalauslastung -die Ungeimpften in den lockdown geschickt werden! Man kann sich jetzt schon ernsthaft fragen wsnn das erste KZ für Ungeimpfte eröffnet wird. Wann merken die Geimpften Mitläufer endlich dass auch sie schlussendlich drangsaliert und unterdrückt werden.

    210
    5
  • kritisch2020 sagt:

    Warum darf der Bind so viel Geld für die Impfwerbung ausgeben? Liebe Schweizer Menschheitsfamilie, ich war wohl 30 Jahre zu naiv. Das Politsystem muss dringend reformiert werden.

    187
    3
  • Ronnie Angst sagt:

    Da gibt es Jahre, in denen diese wesentlich höher war als 2020 und 21, nachzusehen beim BAG, also
    Streitet nicht über Zahlen, es geht hier darum was mit uns, nicht nur hier, sondern Weltweit veranstaltet wird. Es wurde und wird bewusst Panik und Schrecken unter der Bevölkerung geschürt, Spaltung und Aggression gesät und dies wie man sieht mit Erfolg.
    Wollen wir das zulassen, JA oder NEIN und ich für meinen Teil sage hier ganz klar und deutlich NEIN! Also lasst uns eins trinken und friedlich sein

    200
    5
  • Ronnie Angst sagt:

    Hey Leute, beruhigt Euch mal wieder, wir ziehen alle am selben Strang und brauchen uns nicht gegenseitig zu beleidigen und zu beschimpfen. Dass die mRNA Sache keine wirkliche Impfung im herkömmlichen Sinn ist wird auch von den Herstellern nicht bestritten. es ist auch richtig, dass diese bisher nur über eine Not Zulassung verfügt. Die sogenannte Alternative ist eine Vektor basierte Impfung, also so wie AstraZeneca, also auch keine herkömmliche Impfung. Was die Übersterblichkeit angeht

    49
    7
  • simba63 sagt:

    Einer allein kann ja nicht so blöd sein, es braucht schon zwei!

    75
    3
  • olive sagt:

    Das sagt der Bundesrat:
    "Guy Parmelin (SVP) und Alain Berset (SP) betonen, dass bei einem «Nein» zum Covid-Gesetz Handlungsmöglichkeiten für den Bundesrat wegfallen würden. Auch massive Einbussen für die Tourismusbranche stünden bevor, sollte die Zertifikats-Pflicht abgeschafft werden. «Covid-Zertifikate, die international anerkannt werden, bringen Stabilität», sagt Berset.Gebe es bei der Abstimmung ein «Nein», sei es ab nächstem März nicht mehr möglich, in der Schweiz ein Zertifikat ...

    101
    6
    • olive sagt:

      ... auszustellen. Das würde der Schweiz grosse Schwierigkeiten bereiten. Die Reisemöglichkeiten für die Bevölkerung würden enorm eingeschränkt."
      Nebelspalter
      Entweder man stimmt ab, wie es der Bundesrat will oder dann sind wir schuld, wenn er nichts mehr für uns tun kann.Oder verstehe ich das falsch ?

      166
      5
      • Max Casalegno sagt:

        Alles Kokolores, was der BR sagt und schreibt. Betrug. Lügen. Ich fliege quer durch Europa und nach Afrika und zurück. Gar keine Rede von einem "international anerkannten Zertifikat"!!! Jede Bescheinigung jedes Testlabors sieht anders aus. Die jeweiligen QR-Codes leiten nicht zu einer EU-Datenbank - tun Glück noch nicht !!! - sondern zu einer Website, die vom jeweiligen Labor unterhalten wird. Gerade DAS müssen wir verhindern, was der BR will: zentrale Speicherung all unserer Bewegungen!!!

        96
        0
      • Max Casalegno sagt:

        Die Schweiz ist das einzige Land, wovon ich Kenntnis habe, dass es die Testergebnisse zentral speichert. Gerade letzte Woche entdeckt, als ich in einer Apotheke erstmalig einen Test machte. Einmal nie mehr. Ab heute werde ich Schweizer Grenzen nur noch zu Fuss oder mit dem Auto auf unbewachten Übergängen passieren. Jede Bewegung von mir speichern? Haben die noch alle Tassen im Schrank? Machen wir nicht mit! Gerade dieses "Zertifikat"soll sofort weg. Boykottieren wir es!

        106
        0
      • Max Casalegno sagt:

        Und noch etwas, ganz schön schleichend hinterlistig: Die App der SBB. Sie lädt dazu ein, sich zu registrieren. Dann die Daten der Halbtax einzugeben. Das soll alles so "bequem" nachher sein! Worin besteht die "Bequemlichkeit? Dass unsere Personalien und unsere sämtlichen Daten gespeichert werden! Das ist das Ziel unserer sowjetischen Beamten! Boykott! Billette anonym am Automaten am Bahnhof kaufen!

        80
        0
    • Corina F. sagt:

      ...mal ganz abgesehen davon, dass dieser Bundesrat, noch "nicht ein einziges Mal" etwas für
      Uns getan hat.! Ausser unser Volksvermögen verschleudern, unsere Schweizer Kultur auslöscht, durch totale Überfremdung, unsere Schweiz verschachert ...und jetzt.??? Ihr braucht alle dieses Gift, den nur zertifiziert können wir Euch verkaufen Sie uns.!!! Leute, macht die Augen auf.!!!

      166
      6
  • Fritzli sagt:

    Ich wusste als absoluter virologischer Laie, dass genau das passieren wird und zwar seit Januar. Warum? Weil ich so superschlau bin? Nein, weil ich mich in den glaubwürdigen Quellen informierte. Prominente Warner, der Nobelpreisträger Luc Montagnier, Ex-Pfizer (!) Vize Mike Yeadon, Ex-Gavi Mitarbeiter Geert Van den Bossche und weitere haben das vorhergesagt. In den Leitmedien vollkommen verschwiegen, obwohl das gewichtige Stimmen sind. Jeder Diskurs wird auch alleine von der Gegenseite abgelehnt …

    247
    1
    • mhol sagt:

      Bereits die ersten Reaktionen in Medien, Regierungen und erst recht beim BR wiesen auf die hohe Wahrscheinlichkeit hin, dass da per Panik-Express ein Trojanisches Pferd eingeschleuste werden will. Immerhin bravo, Sie haben es gemerkt. Übrigens glaubt der BR und alle andern auch, dass ihre Quellen glaubwürdig sind. Das ist ja das Problem.
      Jeder Mensch, unabhängig von der Art und Austattung des IQ der in gewisser Weise in sich ruht, kann jederzeit bemerken, wenn manipuliert wird. Jeder der will!

      13
      0
  • Frank Roth sagt:

    Herr Odermatt, können Sie uns Leser bitte darüber aufklären über welche Kenntnisse Sie in Biologie verfügen? Vielen Dank.

    10
    136
    • Kretinismus sagt:

      Nun Herr Roth, Allein Perset und Teufelsberger und BAG Chefstrategien sind auch nur banale Quereinsteiger ohne jegliche entsprechende Grundkenntnisse in Medi und Biologie. Also halten Sie den Ball flach.

      78
      0
    • Stefan Mueller sagt:

      Genau Roth, seit Jahrzehnten geniessen wir das Wissen der Studierten, Experten und Oberschlaumeier à la Roth!
      Ob nun bei EU-Anschluss Masseneinwanderung Schengen Energieverelendung oder gar beim Klima, wo einst identische Alleswisser in ihrer totalen Weisheit ein Tsüri unter einem Eispanzer bis hinauf zu den Grossmünstertürmen prognostizierten, als kleinste aller Corona-Varianten!?!
      Und immer lustig wenn sich Oberschlaumeier als kleine Lauterbachs oder stramme alaintigrillo-Lakaien produzieren.

      21
      2
    • mhol sagt:

      Herr Frank Roth, sie sind ja ein ganz schlauer. Der Turbo-Abschaffer jeglicher Demokratie. Stellen Sie diese Frage dich dem BR Berset und seinen Fachleuten. Oder auch nicht. Von dort kommen nur Lügen und ausschweifende Inkompetenz.

      13
      0
  • mikueder sagt:

    Diese "Endlosschlaufe" war ja von Anfang an das Ziel. Siehe Deutschland, das die Pandemie für beendet erklären will, aber gerade daran arbeitet die Massnahmen trotzdem aufrecht erhalten zu können.

    190
    2
  • waschiwischi sagt:

    Man kann es kaum noch ertragen! Jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben. Dabei sind die Erkältungszyklen und die daraus folgenden Kranken- und Todesfälle seit Jahrtausenden die gleichen, allerdings mit dem Unterscheid, dass die Zahl der Todesfälle zurückgeht. Scheinbar wird ein Mensch nur noch als lebendes Stück Fleisch gesehen, das erkranken und kaputtgehen kann. Eine ganz furchtbare Entwicklung, von Politik und den Medien verstärkt auf die Spitze getrieben!

    276
    2
  • Alpenfurz sagt:

    Die Impfung wurde für die Alpha Variante "entwickelt" und scheint bei der Delta Variante, die mittlerweile über 90% der Fälle ausmacht, nicht zu wirken. Und die zehntausenden Impftoten in den USA und EU werden einfach unter den Teppich gekehrt, während sichere, günstige, Generika, wie Ivermektin, Vitamin D3 und Kortikosteroide tot geschwiegen werden. Japan, als Erstwelt-Nation, hat kein Covid Problem mehr, seitdem sie im September 21 auf Behandlung mit Ivermektin umgestiegen sind.

    212
    6
  • Marlisa Schmid sagt:

    Die Impfung ist nicht das Ende von Corona, sondern das Rezept für eine globale Katastrophe.Es wird befürchtet, dass wir ein resistentes Killervirus heranzüchten. Der Skandal an der ganzen Sache ist, dass die Bevölkerung nicht aufgeklärt wurde über die ganzen Risiken. Es handelt sich hier um das grösste je dagewesene Humanexperiment zur Testung einer neuen mRNA-Technologie.Frühere Tierversuche mit diesem Impfstoff mussten abgebrochen werden, da es sehr viele Nebenwirkungen und Todesfälle gab. l

    262
    4
    • Stefan Christen sagt:

      Auch über das "Ereignis" in der Pandemie von 1918 wird nicht gesprochen. Dieses Jahr 1918 war auch der Höhepunkt der Massenimpfungen, zuerst der Soldaten, dann auch vielerorts der Bevölkerung. Es wird komplett ignoriert, dass Massenimpfungen auf die Immunsysteme der Menschen ganz andere Wirkungen haben können als die simple heute geglaubte Logik, "je mehr ich impfe, desto besser".
      Wenn bei einem Motor die Warnlampe "niedriger Ölstand" leuchtet, ist es eine Methode, die Warnlampe zu deaktivieren.

      100
      1
  • minibixi2008 sagt:

    Wer schlussendlich von den geimpften profitieren wird werden weltweit die Schreiner sein auf die eine menge Arbeit zukommen wird.

    153
    4
  • Kretinismus sagt:

    Berset und Engelberger, das Duo infernale.
    Beide sind sie in sich selbst verliebte Mikroben Massnahmen Intriganten und belügen immer wieder den Souverän, auch Pöbel genannt.
    Berset penetrant und dazu noch penetrierend und sein lächelnder Pepsodent Lakaie penetrant und stiefelleckend.
    Wann werden wir diese "bösen Geister" wieder los?

    263
    1
  • Gottardo sagt:

    Dieser RR Engelberger führt sich auf, ob er etwas zu sagen hätte. Er fühlt sich wie ein Bundesrat. Einfach abstossend.

    308
    2
    • holsderkuckuk sagt:

      Egal ob RR oder BR ein Mensch der handelt wie gewisse Personen, sollte mit Verachtung behandelt werden. Dieser kleine RR wäre auch als BR eine reine Luftnummer, die vom Ehrgeiztrieb aufgeblasen wird. Politiker der CVP sollten gar nicht beachtet, genannt werden. Sollen doch die bezahlten Claqueure ihr Bestechungsgeld verdienen. Verzichtet auf alles von der SRG und den MSM.

      30
      0
  • minibixi2008 sagt:

    Wie lange kann ein Mensch dem sein ganzes Immunsystem vernichtet wurde weiterleben?
    Kann mir das jemand erklären?

    217
    2
  • Bassersdorfer sagt:

    Wer sich in "der Eile des Gefechts" hat impfen lassen, dem sei Nachsicht zu gewähren. Es gibt Gegenmittel. Wer noch immer von der Wirksamkeit von diesem Zeugs überzeugt ist, dem sei Mitleid zu spenden. Und wer immer noch nicht begriffen hat, was der grosse Plan dahinter ist, um den soll nicht getrauert werden. Die Tiger sind wach!

    173
    4
    • Meinrad Odermatt sagt:

      Mich interessieren die Leute hinter dem Plan. Namen bitte! Für die müssten die hier erwähnten Schreiner-Kisten reserviert werden. Von diesen Typen - und Typinnen - scheint noch niemand an Covid erkrankt oder verstorben zu sein. Wann trifft es Bill Gates, Joe Biden, Prince Charles oder Merkel und Schwab? Ein Strafprozess wegen Staatsunterwanderung und Völkervernichtung wäre sowieso längst überfällig. Alles Eigentumsdelikte im Namen einer Neuen Weltordnung, die niemand bestellt hat. Banditismus!

      95
      2
      • mhol sagt:

        Ich für mich persönlich muss nur eine Nase haben dafür, dass da etwas nicht stimmt. Da passt so vieles einfach nicht, was behauptet wird. Dazu kommen altehrwürdige Strategien, wie das "dumme" Volk gut in die gewünschte Richtung gelenkt wird, indem es mit Angst beschäftigt ist. Das sind Instrumente der Herrscher. Im Wertewesten herrscht das Geld, instrumentalisiert damit ebenso die Masse der Politik.
        Sie wollen noch Namen? Was ist denn mit Ihnen los!

        8
        0
  • Max Casalegno sagt:

    Das hat vielleicht einen Nutzen, dass UrsD &Co hier rumpalavern: wir werden damit daran erinnert, was für TROTTEL uns regieren!

    94
    1
  • sonja sagt:

    Ich würde Ihnen einmal empfehlen über den Tellerrand zuschauen und sich richtig zu informieren was mRNA bedeutet und das Buch von Prof. Dr. Sucharid Bhakdi zulesen, dass hilft Ihnen evt. gegen Ihre lernrsistents….

    104
    7
  • Angy Scheiwiler sagt:

    No way out of dictatory

    Eines ist klar, wenn unser NEIN am 28.11. diesen Irrsinn nicht stoppen kann, dann wird die Endlosschlaufe für uns alle dauerhafte Realität. Dann leben wir, bis wir natürlicherweise oder per Impfboost ins Grab sinken, ein übles Orwellsches 1984 - auch Diktatur genannt. Wer nicht wachsam ist, wacht in einem diktatorischen System auf.

    380
    6
    • leandralopez sagt:

      Leute mit Geld und Einfluss, denen Freiheitswerte twas bedeuten, haben leider überMonate, so ungefähr Beginn Lockdown bis August 2021 , im Dornröschen Schaf gesteckt. Ob ihr Geld und ihr Einfluss nun das Steuer noch rumreissen lässt? On verra!

      56
      1
  • VP-Falger sagt:

    Der grösste Fehler ist, dass Volk und im Exodus der Gutgläubigkeit auch das Parlament, dem Bundesrat Kriegsrecht gegen sein Volk in Friedenszeiten zugestanden hat. Ähnlich "demokratische" Vorgeschichte führte damals zur Hitlerherrschaft und zum zweiten Weltkrieg. Heute wurden zwar noch kein Reichstag angezündet und keine "Querdenker" physisch ermordet. Doch die psychische Ermordung ist von den Machtbesoffenen schon weit fortgeschritten in der Schweiz und anderswo. Sehr bedenkliche Entwicklung

    386
    6
    • Corina F. sagt:

      Der Grösste Teil des Parlaments ist unfähig und mit der Materie überhaupt nicht vertraut.
      Aber Sie werden den "Höhergestellten" das ganze Leben lang applaudieren und Ihnen Zucker in den Arsch blasen müssen, für ein Scheiss-Mandats-Jöpli das Ihnen nach 4 Jahren die Arbeitslosigkeit erspart. Wir, haben diesen Bundesverbrechern, gar nichts zugestanden.

      60
      1
      • VP-Falger sagt:

        Leider hat zuerst die Volksmehrheit den Schönwetterreden geglaubt und den Weg bereitet, für das dem Bundesrat kopflose Erteilen der Ermächtigung eine Diktatur gegen das Volk zu errichten.

        32
        0
      • Waldi Wick sagt:

        Wenn man diese Aussage nur allen Eidgenossen schmackhaft machen könnte, das würde bei den nächsten Wahlen bestimmt helfen. 246 Köppels, richtige Milizpolitiker eben, und wir hätten Ruhe im Stall.

        13
        0
        • mhol sagt:

          Mh-Hmmm .. nicht so schnell mit hochloben, so dass er (R.Köppel) die Füsse immer schön am Boden hat ... jaja, der Mössiö hat mich also auch schon genervt. Aber, das kann ich selbst auch. Bin diesbezüglich ebenfalls autark.

          2
          0
  • Max Casalegno sagt:

    Das sollte man auch unbedingt regelmässig konsultieren:

    https://reaction19.fr/

    62
    3
  • olive sagt:

    Es gibt Hinweise, dass die mRNA/RNA-Stoffe bestehende Krebserkrankungen aggravieren, auch bei Leuten, die sich in Remission befinden. Aber es wird geimpft , auf Teufel komm raus.
    Diese Ärzte, die da mitmachen, zerstören das Vertrauen in die Medizin nachhaltig.

    410
    9
    • UrsD sagt:

      Welche Hinweise? Bitte bringen Sie entsprechende (seriöse) Studien und Statistiken und nicht einfach mögliche Einzelfälle, Behauptungen, "Koennten", etc. wie es die Leute machen, die nur Panik machen wollen, wie es ja z.B. auch die Klimaaktivsten mit der Klimaerwärmung tun wollen. Danke.

      52
      196
      • Max Casalegno sagt:

        UrsD : Keiner hier hat je noch Lust, Ihren ignoranten Quatsch zu lesen.

        98
        11
      • TFT sagt:

        https://www.news-medical.net/news/20210510/Research-suggests-Pfizer-BioNTech-COVID-19-vaccine-reprograms-innate-immune-responses.aspx

        43
        1
      • bussard100 sagt:

        Ich muss da Olive in Schutz nehmen. Alles was gegen die Impfung spricht, wird totgeschwiegen, so auch Studien. Sicher ist, dass die Impfung nicht das bewirkt was sie verspricht. Es ist also nicht nachvollziehbar, weshalb dieser Impfzwang laufend erhöht wird,. Es gibt eigentlich nur eine Erklärung: Es geht nicht nur um die Gesundheit, oder?

        162
        1
        • gaero007 sagt:

          Die Impfung verspricht eben gar nichts. Die Hersteller im Vertrag mit den Staaten halten sich schadlos. „Wir wissen nicht ob es wirkt und wie lange; wir wissen nicht ob es Nebenwirkungen hat und welcher Art.“ Das steht in den Verträgen, dass die Politiker sich umdrehen und uns weiss machen impft euch alles gut, ist die wahre Frechheit. Denn woher nehmen sie das Wissen, dass alles gut sei?

          26
          0
      • traugi67 sagt:

        https://www.medinside.ch/de/post/us-amerikanischer-wissenschaftler-sorgt-erneut-fuer-schlagzeilen

        Z. B. das: ich denke nicht dass er ein "Schwurbler" ist.

        39
        0
      • hape sagt:

        Lieber Urs D. Ich brauche keine studien, mir reicht mein Bruder, der jetzt im Sterbehospiz liegt, weil sein seit einem Jahr verschwundener Krebs drei Tage nach der 2. Giftspritze wieder derart aktiviert wurde, dass keine Massnahmen mehr helfen.

        Kommentar Arzt: Mein Rat, sich Impfen zu lassen war in dem Fall wohl nicht der beste...

        Urs D., halten Sie einfach Ihr dummes Maul und tun Sie nicht so, als hätten Sie die Weisheit mit Löffeln gefressen. Das wahre Leben geht spurlos an Ihnen vorbei.

        97
        2
      • olive sagt:

        UrsD: belesen Sie sich selbst, es gibt genügend Möglichkeiten, abseits der Impfwerbung seriöse Information zu finden. Ich sage Hinweise, weil seriöse Wissenschaft eben nicht behauptet, sondern feststellt, z.B. auch vermehrt Myokardthrombosen, Apoplexien, Sinusvenenthrombosen bei jungen Leuten auftreten und herausfinden m u s s , ob die "Impfung" ursächlich ist. Und dies tut sie, indem sie weiter forscht und untersucht.

        71
        1
    • Max Casalegno sagt:

      Was ist Krebs? Eine Veränderung im DNA bringt die Zelle dazu, ihre Funktionalität zu verändern. Was machen die 4 Gifte von Pfizer, Moderna, Astrazeneca und Janssen? Sie schleusen genetisches Material in die Zellen ein, das die piratiererten Zellen in Fabriken von toxischem Spike-Protein verwandelt. In anderen Worten: Die 4 Gifte verwandeln gesunde Zellen in Krebs-Zellen.

      206
      9
  • UrsD sagt:

    Niemand will weismachen, dass mit einer Impfung ein Virus zu 100% besiegt werden kann, aber Impfen war und ist die mit grossem Abstand die beste Methode, die Folgen zu mildern und nicht wieder Zustände zu haben wie letzten Herbst. Dies gilt nicht nur für Corona, sondern auch andere Seuchen wie die Grippe. Es ist schlicht dumm / rücksichtslos wie Impfgegnertalibane uns manipulieren wollen und behaupten, sie wissen es besser und alle Befürworter lügen und sämtliche Statistiken seien gefälscht!!

    22
    502
    • Bischi49 sagt:

      Man muss kein Impfgegner sein um diese als Impfung getarnte Gentherapie abzulehnen. Langzeitwirkung? Unbekannt! Bin ich denn ein Versuchskaninchen von Big Pharma? Immer mehr wird die begrenzte Wirksamkeit dieser Genspritze sichtbar. Wo bleibt also der erhoffte „Ertrag“ angesichts des immensen Aufwands und der hohen Risiken? Auch scheint es so, dass die Suche nach therapeutischen Massnahmen behindert wird. WARUM?

      258
      7
      • Max Casalegno sagt:

        Wenn man sich bei seriösen Wissenschaftlern informiert, wird einem klar (es sei denn, man sei ein Vollidiot), dass das, was Sie als Risiko beschreiben, eine Sicherheit ist. Die Sicherheit, dass die 4 Gifte von Pfizer, Moderna, Astrazeneca und Janssen dem Gespritzten nur schaden, dazu mutagen sind und folglich die epidemiologische Lage verschlimmern. Nur Negatives, gar nichts Positives.

        84
        4
      • Noam Cherney sagt:

        Habe Sie den Eindruck, dass die “Impfgegner-Talibane” mit den Tamedia und Ringier-Kanäle die Möglichkeit zu manipulieren haben ? Wenn schon sind das “manipulationsresistente” Menschen, Selbstdenker und Querdenker.. Alles positive Eigenschaften und wenn Sie dass anders sehen sollten Sie sich überlegen ob Sie nicht selber ein Manipulationsopfer sind.

        Impfen hatte nie zum Ziel zu “mildern” sondern zu immunisieren. Marketing hat das Produktziel umgedeutet - was für ein Witz.

        75
        1
    • Beat Furrer sagt:

      UrsD: Letzten Herbst war eine gewöhnliche Grippewelle. Wenn keine Massnahmen verhängt worden wären, wäre alles schadlos über die Bühne gegangen. Du musst den Sommer 2020 mit dem Sommer 2021 vergleichen. Im 2020 gab es keine Masken, keine Impfung, nur die unnötigen, schädlichen, irreführenden Tests. Ergebnis: Keine Covid-Toten. Diesen Sommer waren viele schon geimpft (wurden jedoch bis 2 Wochen nach der 2. Impfung als Ungeimpfte ausgewiesen). Ergebnis: Viele Tote durch Impfschäden.

      107
      1
    • bussard100 sagt:

      Nicht andere kritisieren und selber ins gleiche Horn blasen! Welche Statistiken??? Die von Israel meinen Sie bestimmt nicht, oder?

      37
      0
    • olive sagt:

      Sie wiederholen, was Sie in den MSM hören und lesen. Hier ist die Rede von den neuen , nicht genügend geprüften Impfstoffen für ein Atemwegsvirus ähnlich der Influenza. Die Grippeimpfung wirkt überigens nie mehr als bis ca30% und muss jedes Jahr neu gemacht werden.

      46
      0
  • Rolf Bolliger sagt:

    Ueber die zahlreichen Erkrankungen und Spitaleinlieferungen von 2 Mal geimpften Personen, hören und lesen wir kaum ein Wort! Der Corona-Guru Berset und seine abgerichteten Berater setzen weiterhin die Impfskeptiker unter Staatsdruck! Diese persönlichen Zerfleischungen werden tragische Folgen haben, aber nicht gesundheitliche, sondern gesellschaftspolitische!

    404
    4
    • UrsD sagt:

      Klar wird darüber berichtet und niemand hat jemals behauptet, dass der Impfschutz zu 100% wirkt. Entscheidend ist, dass Ungeimpfte rund 20x häufiger angesteckt werden, wenn angesteckt auch öfters schwer erkranken, andere (auch Geimpfte!!) häufiger anstecken und überproportional oft auf der Intensivstation landen oder sogar sterben. Ist dieses einfache statistische Faktum denn so schwer zu begreifen und nur daurch zu verleugnen, indem behauptet wird, dass alle Statistiken massiv gefälscht seien?

      8
      263
      • Max Casalegno sagt:

        Dummes Zeug, wie üblich.

        77
        4
      • Kretinismus sagt:

        @UrsD, genau wegen Ihrer voreingenommen Denkweise und Vorwürfen mit einigen nicht fundierten Behauptungen sind wir da angelangt wo wir heute sind, Sie und die einzigen Rechtschaffenen auf der richtigen Seite und wir Schwurbler auf der falschen Seite. Leute wie Sie im Restaurant und Leute wie ich mit den Hunden draussen vor dem Restaurant.
        Stellt sich mir die Frage, ob Sie vor den zwei Spritzen auch schon borniert gedacht haben, oder erst danach??

        118
        3
      • Kati sagt:

        Ihre Statistiken zeigen, dass die Impfung nicht hält was sie verspricht. Seit Beginn der Pandemie (20Mt?) sind bis und mit den 50jährigen etwa knapp 50 Personen gestorben, danach geht es langsam aufwärts bis zu den über 80jährigen wo dann der massive Prozentsatz der Verstorbenen kommt. Über Mittel- und Langfristigen Folgen können wir nur Vermutungen anstellen „mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit“ keine üblen Folgen ist mir (49J) zuwenig! Alle 5-6Mt. Nachimpfen ist NO GO !

        82
        1
      • Realo100 sagt:

        Ich glaube nur der Statistik , die selbst gefälscht habe. Diese Aussage stammt von Churchill und ist heute aktueller den je.
        Es sterben mehr Menschen an den Folgen des Rauchens (Lungenkrebs), Völlerei (Adipositas) etc.
        Zudem vermisse ich eine klare Aufstellung der Vorerkrankungen der Patienten, die an, mit, wegen oder durch COVID-19 gestorben sind.

        64
        0
      • Anna Meier sagt:

        @UrsD "Entscheidend ist, dass Ungeimpfte rund 20x häufiger angesteckt werden, wenn angesteckt auch öfters schwer erkranken, andere (auch Geimpfte!!) häufiger anstecken und überproportional oft auf der Intensivstation landen oder sogar sterben. "
        Wo bitte kann ich die wissenschaftlichen Beweise für all diese Behauptungen sehen?
        Im Gegenteil gibt es ja eine wissenschaftliche Forschungsarbeit, die genau beweist, dass das alles nicht so ist, mit Zahlen von 68 Ländern und 3000 US Distrikten .

        47
        2
    • Waldi Wick sagt:

      ...werden tragische Folgen haben, aber NICHT NUR gesundheitliche... - wenn Sie mir diese Bemerkung erlauben. Danke

      5
      0
  • Dimitri Papadopoulos sagt:

    Ja, vermutlich werden wir uns in Zukunft regelmässig gegen COVID impfen lassen müssen. Aber erstens ist das nicht schlimm und tweitens gibt es kekne bessere Alternative.

    10
    512
    • Melanie sagt:

      ... dieser Kommentar ist einer der kränksten Kommentare, die ich bisher je gelesen habe.

      268
      2
    • Max Casalegno sagt:

      Meinen Sie "impfen" oder "vergiften"? Lesen Sie, wie die Definition einer Impfung lautet. Die 4 Gifte von Pfizer, Moderna, Astrazeneca und Janssen sind keine Impfungen. Sie sind experimentelle genetische Therapien, an denen die Pharmaindustrie seit 10 Jahren herumpfuscht und die ohne die inszenierte Pandemie und viele Lobbyisten ((= Bestechung) nie eine Zulassung bekommen hätten.

      215
      3
    • Zappa69 sagt:

      Sie sind,mit Verlaub, wirklich dumm. Zu viel auto-inhaliert.. „Die Impfung“, die gemäss Hersteller gar keine ist, sondern ein medizinisches Experiment und die Produzenten deshalb jegliche Haftung für die sehr häufigen schlimmen (bis zu tödlichen) Nebenwirkungen ausschliessen, schützt ÜBERHAUPT nicht vor einer Infektion und auch nicht vor einer Erkrankung mit covid. Sie schwächt nur unser Immunsystem.Es gibt einen sehr guten Weg,diese „Plandemie“ sofort zu beenden.Alle Massnahmen sofort aufheben!

      243
      2
    • Sandkorn sagt:

      Natürlich gibt es eine Alternative. Sie heisst Immunsystem. Ist, war und wird immer das beste Mittel gegen Viren, insbesondere Coronaviren, sein.

      97
      0
    • Max Casalegno sagt:

      Die einzige wirklich riesige schädlichste Pandemie gibt's seit Jahrtausenden: die Dummheit-Pandemie. Die 4 Gifte von Pfizer, Moderna, Astrazeneca und Janssen könnten nur den makabren und kriminellen Nutzen haben, Idioten, die sich das Zeug spritzen lassen, schneller aus den Verkehr zu ziehen, und dass sie sich dadurch weniger fortpflanzen können. Aber dass jemand sowas bewusst geplant hätte, da habe ich weder dafür noch dagegen handfeste Beweise.

      53
      2
    • Realo100 sagt:

      Vielen Dank für diese wirklich ermutigende Aussage. Sie verfügen offensichtlich über hellseherische Fähigkeiten. Aber Sie liegen falsch, wie die diversen Impfdurchbrüche zeigen, und was die mittel-und langfristigen Folgen der „Impfung“ betrifft, können auch Sie nicht beurteilen..

      63
      5
    • Nepo sagt:

      Die Alternative ist, vor allem die Gefährdeten, wenn sie das wollen, zu impfen und die Zertifikatspflicht aufzuheben. Es ist ja nicht so, dass die Menschheit ohne Impfung und ohne Zertifikat aussterben würde. Es gibt wenige, die an der Impfung sterben und ein paar mehr, die an der Virus-Infektion sterben. Es gibt wesentlich mehr, die an den Folgen von Übergewicht sterben. Brauchen wir denn auch ein "Gewichts-Zertifikat"?

      72
      1
    • Anna Meier sagt:

      @Papadopoulos
      Aha, Sie begrüssen also eine Diktatur, in der Ihnen Ihr Leben vorgeschrieben wird.
      Nun ja, solche Leute gibts ja mehr als andere.
      Das ist ok, nur muss man dann nicht mehr von Demokratie und dem freien Willen der Bürger reden.

      34
      0
    • holsderkuckuk sagt:

      Berset und Engelberger werden uns beim täglichen Gang zur Spritze belohnen.

      10
      1
  • Melanie sagt:

    Aber sicher. Das war von Beginn weg doch schon klar. Ich verstehe echt nicht, warum das die grosse (dämliche?!) Mehrheit immer noch nicht merkt. Ums Verrecken nicht merken will.
    "... den älteren Menschen eine Booster Impfung empfehlen" ... ein schlechter Witz!
    Das müsste heissen: Booster Impfung BEFEHLEN

    244
    11
    • Angy Scheiwiler sagt:

      Das Ganze auf den Punkt gebracht: Es geht um ein globales Programm, dessen erklärtes Ziel die drastische Reduzierung der Menschheit ist.

      61
      5
      • Waldi Wick sagt:

        Hat doch Bill Gates in März '20 in einem Interview zum Besten gegeben. Ganz Unrecht hat er zwar nicht. Aber man muss dort beginnen, wo es Familien gibt mit teilweise bis zu 20 Nachfahren, vier (4) und mehr Frauen und ungezügeltem "Stoss"-Verkehr. Das nennt man Sterilisation. Es braucht kein Corona für die Schweiz, für Europa, GB, USA, Japan und China. Alles klar??

        7
        1
    • Max Casalegno sagt:

      Befehlen, wie man den Juden befahl, sich zu Tode zu arbeiten und dann vergasen zu lassen. Frappante Ähnlichkeit.

      60
      2
  • Max Casalegno sagt:

    Richtigstellung. Erstens, die "4 Gifte" sind KEINE IMPFUNGEN. Zweitens, sie immunisieren für eine kurze Zeit gegen EINE Variante (Alpha, die schon ausgestorben ist, weil mutiert) und schwächen dafür das natürliche Immunsystem, das ein breites Spektrum hat (vgl. Geert van den Bossche). Drittens, NIE impft man in einer Pandemie, erst recht gar nicht mit diesen selektiven, deswegen MUTAGENen Gifte. Das Narrativ zielt auf Massenmord ab, ob gewollt, oder aus abgrûndiger Dummheit, sei offengelassen.

    283
    8
    • Max Casalegno sagt:

      Ich zitiere Geert van den Bossche, weil er Videos veröffentlicht hat. Dabei soll man aber berücksichtigen, dass er einige Dinge als vorausgesetzt gibt: er redet von genetischen (pseudo) Impfungen, nicht von echten Impfungen. Er erklärt den Mechanismus zwar völlig richtig, aber man darf bezweifeln, ob er das Ausamass der Massensterbens vorhersagen kann. Die "4 Gifte" sind schon dabei, Massensterben auszulösen, aber keiner kann sagen, ob 1, 10 oder 100 pro 1000 Pseudo-Geimpfte sterben werden.

      174
      8
    • Max Casalegno sagt:

      Fazit: die 4 Gifte von Pfizer, Moderna, Astrazeneca und Janssen sind per Saldo NUR SCHÄDLICH, sie bremsen diese Mini-Pandemie, die keine echte Pandemie ist, gar nicht, sondern sie KURBELN sie AN. Es gibt keinen einzigen Grund, der das Akzeptieren einer solchen Vergiftung rechtfertigt. Wenn jemand so viel Angst vorm Covid hat, dann tut er Gut, nach Marokko oder in die Elfenbeinküste zu fliegen und sich Sinopharm spritzen zu lassen, das ist mindestens eine echte Impfung so wie alle anderen von frü

      183
      7
    • Max Casalegno sagt:

      https://www.geertvandenbossche.org/

      45
      1
    • Max Casalegno sagt:

      https://m.youtube.com/watch?v=fkSZj-rzBWI

      37
      1
    • UrsD sagt:

      Werter Hr Caselagno, man kann Verschwörungstheorien noch so sehr verbreiten, sich tagtäglich die Finger wund schreiben, mit persönlichen Beleidiungen um sich werfen, etc., damit werden falsche Theorien und abstruse Behauptungen nicht wahrer, aber Sie machen sich persönlich schuldig, wenn die Pandemie verlängert wird, unnötig Menschen (auch jüngere) sterben und weiterhin gewaltige wirtschaftliche Schäden generiert werden. Gegen nutzlose und kontraproduktive Massnahmen war ich übrigens auch.

      3
      213
  • Edmo sagt:

    Berset und Engelberger kann man kein einziges Wort glauben. Den Beweis für diese Aussage haben die Herren schon zur Genüge selbst erbracht. Selbstverständlich denken die nicht im Traum daran, die Zügel jemals wieder aus der Hand zu geben. Im Gegenteil, das QR-Zertifikat ist eine derart starke Waffe in der Hand der Diktatur, dass wir garantiert erst am Anfang stehen. Die Ausbaupläne reifen schnell und höchstens ein wuchtiges NEIN am 28. November kann uns noch ein wenig helfen.

    335
    1
    • Kulti sagt:

      Es gibt ein Sprichwort. Wer einmal lügt dem glaubt man nicht und wenn er auch die Wahrheit spricht. Siehe Sexscandal Berset!

      193
      1
      • Max Casalegno sagt:

        Sagen wir lieber Nötigung, Einschüchterung und Unterschlagung. So wie Berset mit seiner Ex Freundin umgegangen ist, so geht er mit uns vor. Die Katze lässt das Mausen nicht. Le chien ne change jamais sa façon de s'asseoir.

        140
        1
    • Robert sagt:

      Wer an ein wuchtiges NEIN am 28. November glaubt, glaubt wahrscheinlich auch an den Weihnachtsmann. Es wird ein deutliches Ja geben, da das Schweizer Volk seinem Heiligen Alain alles glaubt und ja so dankbar ist, wenn er wieder iregendwelchen Gruppen gewisse Prviligien gewährt.Dass damit der totale Ueberwachungsstaat eingeführt worden ist, ist der Mehrheit absolut egal!

      174
      6
    • Josef Hofstetter sagt:

      Berset und Engelberger sind beide Juristen und beide halten sich nicht daran was Sie andern vorschreiben Engelberger hat dies ja bereits bewiesen und dieser Mann sollte als Sprachrohr nicht mehr akzeptiert werden . Nur ein grosser Teil der Presse warten direkt auf neue Forderungen . Keiner der Beiden übernimmt die Verantwortung für die psychischen und wirtschaftlichen Schäden, die Sie angerichtet haben. Immer bevor Berset und die Task Force erscheinen sind die Fallzahlen höher? Zufall!!!

      177
      1
  • suburbansky sagt:

    Hätte nicht die ganze Welt Tomaten auf den Augen, müsste auch mal die Überlegung ausgesprochen werden, ob Colin Powell - mit seiner Leukämie-Vorerkrankung - nicht trotz, sondern WEGEN der Impfung gestorben ist. Genau vor solchen Ergebnissen warnen die ganzen in polit-mediale Ungnade gefallenen Ex-Experten und Neu-Schwurbler.

    264
    3
    • UrsD sagt:

      Bitte argumentieren Sie nicht mit Einzelfälle sondern mit Studien und Statistiken. Niemand hat je behauptet, dass man dank Cornaimpfung zu 100% nicht an Corona sterben kann. Die Wahrscheinlichkeit ist einfach rund 20 x kleiner, wie alle Statistiken dies hieb- und stichfest beweisen. Einfach zu behaupten dass alle Statistiken gefälscht seien, wird nur von Leuten gebracht, die keine vernünftigen Argumente haben. Vielleicht müssen Sie mal die Tomaten von den Augen nehmen 😉

      3
      208
      • suburbansky sagt:

        Lieber UrsD, ich kenne in meinem direkten Umfeld mehrere Personen (>5) die kurz nach der Impfung schwere Komplikationen erlitten haben, zumindest in einem Fall hat sogar das Spital, nach langem Lavieren, einen Zusammenhang mit der Impfung als "sehr wahrscheinlich" eingestuft, bei einer Person unter 30, notabene. Auch sehe ich in meinem Berufsalltag ganz viele junge Menschen, die übel dran sind. Also hören Sie mir bitte mit Ihrem hohlen Geschwurbel auf. Ich habe selber Augen und Ohren und Hirn.

        79
        0
      • Noam Cherney sagt:

        Streiten Sie ab, dass Tote mit positvem Test als Covid-Tote in die Statistiken eingeflossen sind ? Ja oder nein ?

        43
        0
      • Josef Hofstetter sagt:

        Glauben Sie an die Statistiken die täglich verbreitet werden? Glauben Sie, dass täglich etwa 30'000 Personen getestet werden? Glauben Glaub en Sie nicht auch, dass viele Personen mehrmals in der Statistik erfasst werden? Glauben Sie tatsächlich, dass es keine Grippefälle, natürliche Erkrankungen gibt? Warum werden von den sogenannt Infizierten nur sehr wenige im Spital gepflegt werden? Ich kenne mich mit Statistiken aus und muss leider feststellen dass nur wenige nicht gefälscht sind.

        55
        1
  • tbinder sagt:

    Die, zumindest seit April 2020, fast ausschliessliche Testpandemie beendet man nicht durch "Impfen", sondern durch Beenden des Corman-Drosten-RT-PCR-Nonsens-Testens.

    Ein gutes Stück aus der NYT, 2007: „Vertrauen in einen Schnelltest führt zu einer Epidemie, die keine war“.
    https://www.nytimes.com/2007/01/22/health/22whoop.html

    "Einer der beunruhigendsten Aspekte der Pseudo-Epidemie ist, dass alle Entscheidungen zum damaligen Zeitpunkt so vernünftig erschienen."

    Dr. med. Thomas Binder, Baden

    233
    2
    • UrsD sagt:

      Weltweit bis heute knapp 5 Mio. Coronatote (zugegeben, einige nur mit und nicht an Corona gestorben), viele Dauergeschädigte, etc. = Pseudo-Epidemie ?????
      Schauen Sie doch bitte einmal einfach auch die Übersterblichkeiten in den Ländern an, statt nur der Hetze durch die Welwoche zu folgen! Es manipulieren eben leider nicht nur die Mainstreammedien, sondern in Sache Impfen / Corona - völlig verantwortungslos - leider auch die Weltwoche, die ich sonst bei anderen Themen sehr schätze. Schade.

      2
      215
      • Beat Furrer sagt:

        UrsD: Das CDC in den USA hat festgestellt, dass nur 6% der Corona-Toten an Covid-19 gestorben sind (vermutlich waren es noch viel weniger). Ein Gericht in Portugal hat ähnliches ausgesagt: nur 0.9% der angeblichen Corona-Toten sind an Covid-19 gestorben. Ich sage gar, es sterben nur die, die sowieso sterben würden. Denn Grippe (wie Covid-19) ist eine altbekannte Todesursache. Nur der irrige Zeitgeist kommt auf die Idee, die Menschen totalitär (sozialistisch) zu "schützen" bzw. zu gängeln.

        86
        0
      • suburbansky sagt:

        Lieber UrsD, ich kenne in meinem direkten Umfeld mehrere Personen (>5) die kurz nach der Impfung schwere Komplikationen erlitten haben, zumindest in einem Fall hat sogar das Spital, nach langem Lavieren, einen Zusammenhang mit der Impfung als "sehr wahrscheinlich" eingestuft, bei einer Person unter 30, notabene. Auch sehe ich in meinem Berufsalltag ganz viele junge Menschen, die übel dran sind. Also hören Sie mir bitte mit Ihrem hohlen Geschwurbel auf. Ich habe selber Augen und Ohren und Hirn.

        34
        1
      • Randy sagt:

        zugegeben einige mit Corona verstorben.......
        Schaetzungen von renommierten Pathologen in Deutschland und USA schätzen die Zahl der mit aber nicht wegen Covid Verdtorbenen auf 50-80 % !!!

        28
        0
      • traugi67 sagt:

        Weltbevölkerung 2021: 7 900 000 000.
        Anzahl Covid Tote : 5 000 000
        = ca. 0.063%
        Nettobevölkerungszuwachs 2021: 96 950 000

        Ohne Kommentar

        87
        0
  • sonja sagt:

    Wie kann eine Pandemie vorbei sein, wenn man mit dieser Gentherapie das Virus noch bekommen und weiter geben kann….Lügen, Lügen, und nochmals Lügen…War es jemals eine Pandemie??? Und die Medien uterstützen diese Lügerei auch noch….🤬reinster Faschismus….

    247
    3
    • UrsD sagt:

      Offensichtlich verstehen Sie nicht ansatzweise, wie die mRNA-Impfung funktioniert, sonst würden Sie nicht von "Gentherapie" sprechen. Übrigens können Sie sich jetzt auch mit der traditionellen Methode impfen lassen, aber da finden Sie ja wohl auch wieder etwas, was dagegen spricht, auch wenn es nicht stimmt. Manche Menschen sind eben unglaublich lernresistent 🙁

      2
      201
      • Beat Furrer sagt:

        UrsD: Wie funktionierte eine mRNA-"Impfung" (eigentlich Gentherapie)?
        Soll man da nicht besser einen Fachmann wie Sucharit Bhakdi oder Thomas Binder fragen? Beide raten davon ab, weil sie erstens ein menschenunwürdiges Experiment darstellt und zweitens sicher mehr Schaden als Nutzen bringt. Nur die Dummen lassen sich impfen (gemäss Monsieur Attali, einem Berater von Francois Mitterand, geschrieben 1981 und 2006).
        Vertraust du der Impfindustrie? Dem Riesengeschäft mit der Angst der Menschen!

        71
        1
      • Max Casalegno sagt:

        Manche Menschen wollen von Vollidioten nicht bevormundet werden. Ich freue mich, dass es die 4 Gifte gibt und hoffe, Sie lassen sich davon Dutzende von Dosen spritzen. Take the next bus to hell, you'll be welcome there!

        46
        1
      • Randy sagt:

        J+J ist effektiv dasselbe wie Astra Zeneca /letzteres in der Schweiz nicht mal zugelassen!

        54
        0
      • suburbansky sagt:

        Mit ihrer Aussage, wonach J&J ein Impfstoff nach "traditioneller Methode" sei, beweisen Sie, dass in Wahrheit SIE der sind, der "nicht ansatzweise versteht", wie diese Impfungen funktionieren.

        49
        1
      • Theo sagt:

        Jaja UrsD. Auch sie "Schwurbeln" was das Zeug hält. Die J+J Spritze ist nicht mRNA sondern DNA, aber mit gleich verherender Wirkung. Berset lügt auch da. Die traditionelle Methode mit toten Viren gibt es für C19 in der Schweiz nicht. Lernresistent...?

        56
        1
      • Max Casalegno sagt:

        Was kann man IrsD noch sagen, als "halt s Muul und geh Toiletten putzen, das ist der richtige Beruf für Dich". Dort könnte m'indiques nicht schaden...

        24
        4
      • Noam Cherney sagt:

        Mir ist nicht bekannt, dass man sich mit einer “traditionellen” Impfmethode impfen lassen kann. Nennen Sie Namen und Herstellerv Verfügbarkeit in der Schweiz. Ich lasse mich gerne überzeugen und belehren. Es besteht aber die Gefahr, dass Ihre Antwort Sie als Ignoranten erscheinen lässt.

        31
        1
        • Max Casalegno sagt:

          SINOPHARM, verfügbar in Ungarn aber nur für Einwohner, und in Marokko und in der Elfenbeinküste, kostenlos für alle. SINOVAC, keine Ahnung, wo man es gespritzt bekommen kann, halt suchen. Beide sind in China entwickelt. Beide sind TRADITIONELLE Impfungen auf Basis von toten bzw abgeschwächten Viren.
          Ich sehe keine Notwendigkeit, überhaupt eine Impfung zu nehmen, aber wenn man mich zwingen würde, Sinopharm gespritzt zu bekommen, würde ich nicht furchtbar meckern, ungefährlich zumindest.

          17
          1
        • mhol sagt:

          Müsste nicht auch diejenigen von Johnson-Johnson und das AstraZeneca traditioneller Art hergestellt sein? (ohne Fremd mRNA)

          1
          0
          • mhol sagt:

            Nicht dass ich mich mit solchem impfen lassen w¨ürde. Mein Immunsystem ist TipTop und auf Zack. Bevor ich mich einem der verlogenen ImpfWahn-Teufel welche Weisskitteln tragen annähern müsste, werfe ich mich lieber weg. Auch ein Spital kommt nicht mehr infrage. Jegliche ärztliche Behandlung der Weisskittelfraktion ist per Patientenverfügung bei Krankheit untersagt. An sich müsste ich mir auch bei einem Unfall die Kugel geben um nicht in ein Spital zu kommen. Echt ein auswegloses Desaster ...

            2
            0
      • olive sagt:

        @Urs D: Lesen Sie doch mal das:
        https://www.medinside.ch/de/post/us-amerikanischer-wissenschaftler-sorgt-erneut-fuer-schlagzeilen

        16
        0

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2021 - Weltwoche daily

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche-daily.ch dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.