21. Juli 2021
Alles lesen
Alex Baur

GLP-Präsident Jürg Grossen will Ungeimpfte markieren und mit sozialer Isolation gefügig machen. Die DDR-Methode provoziert Widerstand.

Dass ausgerechnet ein «Liberaler» das Tabu brach, mag zynisch anmuten. Überraschend ist es nicht. Jürg Grossen, Präsident der Grünliberalen GLP, profiliert sich schon lange als Corona-Hardliner.

Am Sonntag legte Grossen noch einen drauf: Flächendeckendes Obligatorium des Covid-Zertifikats auch für Klein-Events und Beizen. Ungeimpfte sollen in Spitälern, Heimen oder Kitas mit einem «Sticker» angeprangert werden.

Zuckerbrot für die Braven, Peitsche für die Störrischen. Die Impfzwängler setzen auf die bewährte Masche, mit der schon in der DDR jeder Widerstand gebrochen wurde. Wer nicht freiwillig mitspielt, wird sozial und wirtschaftlich isoliert. Jeder Wirt und jeder Veranstalter wird zum Volkspolizisten.

Wie bei Shutdown und Maskenzwang kommt auch beim Impfen die klassische Salamitaktik zur Anwendung. Unter multimedialem Propaganda-Gedöns mutiert die Empfehlung zur Order.

Als Reaktion auf Jürg Grossens Vorstoss organisierte die Gruppe Mass-Voll! am Montagabend einen Protestmarsch in Luzern. Gegen tausend Empörte folgten dem spontanen Aufruf.

Die staatsnahen Medien berichteten kaum über den massiven Aufmarsch, der selbst die Organisatoren überraschte. Doch der Widerstand verfügt längst über eigenen Kanäle.

Das Corona-Regime hat die Schweiz in zwei unversöhnliche Lager gespalten. Aber vielleicht war das nur ein Vorgeschmack auf den Kulturkampf um das Impf-Regime.

959 26

121 Kommentare zu “GLP-Präsident Jürg Grossen will Ungeimpfte markieren und mit sozialer Isolation gefügig machen. Die DDR-Methode provoziert Widerstand.”

  • kritisch2020 sagt:

    Ich bin sehr erstaunt über diese Worte eines Volksvertreters. Es zeigt sich aber seit über einem Jahr, dass es kein Einzelfall ist. In der Politik ist oft nicht mehr das drin, was draufsteht. War das schon früher so und ich habe es einfach nicht bemerkt? Viele Leute haben aktuell Angst. Das haben die Mainstreammedien und die Politik hauptsächlich verursacht. Transparenz und Nachvollziehbarkeit sind Mangelware. Bitte lest mehr Bücher und keine News.

    2
    0
  • Alpenfurz sagt:

    Leider hat der Autor Recht mit der Spaltung. Dabei sollten wir uns von den Hardlinern nicht gegeneinander aufwiegeln lassen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn die Menschen wüssten, dass Covid schon seit Monaten konventionell behandelbar ist, es gar keine Impfdiskussion gäbe. Leider wird dieses Faktum weder durch das BAG, noch von den meisten Leitmedien kommuniziert.

    36
    2
  • Angy Scheiwiler sagt:

    Pfui Teufel!

    Wir brauchen keine PolitikerInnen, die sich zum Volkspolizisten aufspielen. Kümmert euch um die wahren Bedürfnisse der BürgerInnen, dazu seid ihr gewählt.

    63
    1
  • Peter Schmid sagt:

    Darum bitte, kommt alle die keine Lust mehr auf diese kriminellen Handlungen einiger Politiker haben, am 31 Juli nach Luzern 13:00 Mühleplatz. Wir müssen ein starkes Zeichen setzen vor dem 1 August......eventuell der wichtigste 1. August in der Geschichte der Schweiz

    90
    3
  • Max Casalegno sagt:

    Die schlauen unter den Juden retteten sich vom Holocaust, indem sie rechtzeitig in einen anderen Kontinenten flüchteten.
    Die Geschichte wiederholt sich.
    Hier kann man lesen, was nicht korrupten und kompetenten Wissenschaftlern angetan wird (wie im.III. Reich, genau so):
    https://www.wochenblick.at/mediale-manipulation-scharfe-kritik-an-hetz-kampagne-gegen-dr-bhakdi/

    64
    2
  • SimoneR sagt:

    Glaube und Hoffnung gehört in die Kirch, "ich weiss es nicht", ist wenig hilfreich! 60% Wirksamkeit bei Delta!???

    https://www.srf.ch/news/schweiz/ansteckendere-delta-variante-sind-unsere-impfstoffe-noch-wirksam-herr-berger

    Auch interessant, ich hatte von 80% Impfquote in Israel gelesen 😉 jetzt sind allerdings nur "über" 56% doppelt geimpft.

    Wir rotten Corona aus! Wir sind auf gutem Weg, impfen mit Kuchenevent, ich mach da nicht mit!

    Ich sag nur, der Winter naht!

    59
    0
    • SimoneR sagt:

      Nachtrag, worauf ich baue, dass Menschen sich austauschen und kommunizieren, sich untereinander wieder einig werden können - wenn nicht einig werden, dann zumindest respektieren und akzeptieren! Verhärtete Fronten sich auflösen, weil es für uns alle nur ein Ziel gibt - zu leben! Weder in Angst und Schrecken noch in einer Diktatur! Arbeiten und Steuern zahlen! Sich redlich durch das Leben bewegen zu können wie es uns per Gesetz zusteht, das wäre mein Great Reset nach 1.5 Jahren der Tyrannei !

      47
      0
  • cgrisey sagt:

    Teil2: jeder Arzt, der so ein Mittel verabreicht begeht ein moralisches Verbrechen.
    Unter diesem Hintergrund ist die ganze Impfhysterie, die von der Politik betrieben wird, verwerflich und muss strafrechtliche Konsequenzen haben. Werbeplakate in Zürich die eine heile Zusammenkunft der Familien mit den Grosseltern zeigen, wenn das Kind geimpft ist, sind einfach nur dekadent. Schauen Sie sich das an bevor Sie sich impfen, danach können Sie immer noch entscheiden.

    67
    2
  • cgrisey sagt:

    Teil 1: Schauen Sie sich unbedingt das Interview von Prof. Dr Dr Haditsch mit Mike Yeadon, ehemaliger Vizepräs. bei Pfizer, bei Servus TV auf der Suche nach der Wahrheit Teil 2 ab 1 Std. 2 min Laufzeit an: Kernaussage: Die ganze Diskussion um Virusvarianten ist Nonsens, die Auswirkungen der MRNA Impfung auf die Toxizität, Reproduktion wurden nicht gemacht. Es wurde nur die Anwendungsgenehmigung für den Notfall erteilt, die ganze Impfung befindet sich in der Studienphase 3,

    60
    1
  • nebo sagt:

    Diese Impf-Tyrannen mit ihrer Quängelei und Erpresserei. x-Tausende von Impf-Toten weltweit sind wohl nicht Zeugnis genug, dass diese Impfungen nichts anderes, als das reine Verderben bringen. Wenn wir diesen Pakt eingehen mit dem Teufel, dann sieht es nicht gut aus für die Zukunft der Menschen.
    https://freeworldnews.tv/watch?id=60f71ba34a65716ffc20d241
    https://thecovidblog.com/2021/07/20/davide-bristot-18-year-old-italian-volleyball-player-dead-27-days-after-first-pfizer-mrna-shot/

    108
    2
  • Juan sagt:

    21. Juli 2021 um 16:28 Uhr
    in Portugal wurde einer BürgerInitiative Recht gegen, damit die effektiven Corona-Toten benannt werden mussten!
    Es sind 152 anstatt 17'000.
    Also werde wir tagtäglich angelogen!

    137
    1
  • Juan sagt:

    in Portugal wurde einer BürgerInitiative Recht gegen, damit die effektiven Corona.Toten benannt werden mussten!
    Es sind 152 anstatt 17'000.
    Also werde wir tagtäglich angelogen!

    70
    1
  • tbinder sagt:

    Als Aufschrift auf unserem Sticker empfehle ich: "Pardon, mein IQ liegt über 75 und mein EQ liegt über 0!"

    Was in den Zulassungsstudien (ARR für leichte(!) COVID-19-Erkrankung <1.5%, keine Daten für schwere COVID-19-Erkrankung) nachgelesen werden kann, dass die unnötigen, unsicheren seriellen experimentellen mRNA- und DNA-Injektionen (gegen falsch positive Corman-Drosten-Nonsens-RT-PCR-Tests) unwirksam sind, bestätigt sich nun auch in der "real world", leider zuallererst in Israel.

    108
    2
  • Juergen sagt:

    Hat man eigentlich schon eine offizielle Impfquote genannt, ab der die Massnahmen abgestellt werden? Mir scheint, dass hier beliebig falsch gespielt wird seitens Exekutive. Ohne klare Ziele und ohne Begründung derselben sieht das nach reiner Willkür aus. Unser einziger Notnagel wird das Referendum sein.

    135
    0
  • Juan sagt:

    Juan
    Der Grossen enttäuscht mich GROSS!!!

    92
    1
  • Dani Frei sagt:

    Was ist bloss los? Ist der ganze Apparat in Bern völlig verrückt geworden?
    Die haben die Scheuklappen auf und hören von allen wirklichen Experten weg. Sie könnten auch mal einen Blick nach Amerika werfen. Der Souverän- wir! müssen uns gegen diese Diskriminierung wehren, sonst machen sie mit ihrer Salami Taktik weiter!

    150
    1
    • Melanie sagt:

      Na klar sind die verrückt, aber nicht 'geworden', sondern sie sind es schon seit mehr als 1 Jahr: Inkompetente Blender, Schwätzer und Volksverarscher. Hoffentlich kann man in naher Zukunft mal Entschädigungen und Wiedergutmachungen abholen, für den ganzen bullshit, der völlig fahrlässig, - eher noch böswillig! - abging, weiterhin abgeht und nicht mehr aufzuhören scheint.

      44
      1
  • hape sagt:

    Und ja, hat jemand heute SRF 1 Espresso gehört?
    Zwar wird behauptet, die Spritze sein "harmlos" und dennoch haben die einen Menschen zu Wort kommen lassen, der als Nebenwirkungen der Spritze seit Wochen an einer veritablen Gürtelrose leidet - und dafür wegen hoher Franchise auch noch selber aufkommen muss.
    Es wurde von der Moderatorin betont, dass unbedingt das BAG Gürtelrose als Nebenwirkung sichtbarer machen muss.

    204
    2
    • Hans Peter sagt:

      Ich weiss von einem Freund auch von an seinem Arbeitsplatz grad zwei Fällen von Gürtelrose nach der Injektion dieses Experimentalstoffs.

      81
      1
    • Dani Frei sagt:

      Die Liste an schweren Nebenwirkungen wird immer länger:
      Gerinsel, Blutungen, Frühgeburten, allergische Reaktionen, Herzmuskelentzündungen.
      Alle diese Krankheiten kenne ich aus meinem Verwandten und Bekannten Kreis inkl. Todesfälle. In der Regel 2-3 Wochen nach der 2. Spritze.
      Aber unsere Obrigkeiten können diese Schicksale verantworten. Tättoviert mir den Ungeimpften Stern auf die Stirn, mein Entschluss steht fest.

      124
      2
    • markus9671 sagt:

      Und heute doppelt die eigentlich für Freiheit und Demokratie stehende FDP nach, alle an Corona erkrankten @nicht geimpften sollen ihren Spitalaufenthalt selber bezahlen … dann zahlen in Zukunft auch die Raucher und die Alkohol Trinker ihre Arztrechnungen selber! Wie tief muss man fallen und warum muss man die Bevölkerung so spalten? Die Seuche ist immer mehr eine medial, politische den eine gesundheitliche, medizinische!

      130
      1
      • Hegar sagt:

        Absolut richtig gesehen!
        Zitat Politologe Ullrich Mies (auf www.krisenfrei.com „Willkommen in der neuen Weltordnung“) ,es handle sich um eine polit-mediale Pest‘!
        Sein 8 seitiger Aufsatz betrachte ich als Pflichtlektüre.

        Interessant wird es, die Geldgeber dieser ,Pest‘ ausfindig zu machen: ganz zuoberst bestimmt (u.a.) die Vermögens-Verwalterfirmen namens Blackrock und VanGuard. Das sind die wahren Verbrecher dieser Tage. Und andere, Gates gehört ganz sicher auch dazu.

        62
        1
  • Juerg Brechbuehl Diplombiologe sagt:

    Wir werden sehen. Aktuell wird mit der indischen Mutation (Delta-Variante) der Chinesenseuche Panik gemacht. Dabei weiss jeder, dass diese von Ferienreisenden eingeschleppt wird. Unsere Epidemiologen haben zudem noch immer keine Untersuchungsmethoden zur Verfügung, um die hiesige Vermehrung zu quantifizieren. -- Wenn die grosskotzig prognostizierte Vierte Welle ins Wasser fällt, dann sind all die Corona-Faschisten endgültig diskreditiert.

    164
    2
  • Hans Koch sagt:

    Liebe Weltwoche
    Es ist wirklich nötig, dass endlich eine Podium-Gespräch unter den Pro/Contra Wissenschaftler
    öffentlich organisiert wird. Es wäre äusserst interessant , wie sich die Taskforce /Dr. Berger gegen einen Dr. Prof.Haditsch /Bhakdi schlagen würden. 20 Minuten hat schon versucht mit den Experte-Ärzten von Aletheia ein pro/Contra- Gespräch mit der Taskforce zu organisieren. Leider getraut sich KEINER von BAG/Taskforce und andere Experten zu einem Expertengespräch. Angst vor Aufklärung?

    280
    1
  • suburbansky sagt:

    Auch Herr Grossen gehört offenbar zum "Personal für zukünftige Diktaturen" (wie es Hendryk M. Broder nennt).

    207
    1
    • Juerg Brechbuehl Diplombiologe sagt:

      Grossen ist ein typischer Krisengewinnler und Geschäftlichmacher. Die CO2-Steuer ist an der Urne in die Hose gegangen. Das viele Geld, das Grossen mit seiner Firma machen wollte, ist jetzt futsch. Also sucht er ein neues Thema.

      80
      1
  • hpschwaninger@gmx.ch sagt:

    Sind die Linken und Grossen Grünen die neuen Nazis, die alle, die sich nicht so verhalten wie sie vorschreiben, mit einem "Judenstern" markieren wollen? Und siehe da, was in den 30er Jahren in Deutschland möglich wurde, ist heute mit den Schweizern auch möglich. Wehret den Anfängen.

    244
    2
  • Realistin sagt:

    Ist es nicht typisch, dass genau die Leute, die es nicht müde werden, gegen alle mit anderen Meinungen Nazi, Rassist, Faschist, Klimaleugner, usw. auszuteilen und Regimes wie China, Nordkorea, DDR anzuprangern, auch die Leute sind, die sich genau so verhalten wie das von ihnen anderen stets vorgeworfen wird?
    Aber sie merken es tatsächlich nicht.

    306
    0
  • Hans Koch sagt:

    So lange die Fragen von Dr. Prof.Haditsch und Prof. und John Ioannidis nicht beantwortet werden von Drosten und co, werde ich nie einen Impfung machen. Warum darf es nie zu einer Diskussion z.b. SRF Club mit Herr dr. Berger und mit Dr. Prof.Haditsch kommen? Warum liebe Corona Freunde darf nicht öffentlich über die offen Fragen diskutiert werden. Warum weiss Frau Merkel nicht wie der CT-Wert funktioniert?

    241
    1
    • Hans Peter sagt:

      Allein der keinerlei medizinisches oder sonstiges Fachwissen erfordernde Fakt, dass abweichende Beurteilungen, inkl. persönliche Integrität von bis dahin anerkannten und gar hochdekorierten Experten, sich von den Entscheidungsträgern plötzlich konsequent ignoriert und gar noch übelst diffamiert fanden, hätte JEDEM mit auch nur einem halben Hirn Ausgestatteten die Alarmglocken schrillen und ihn auf die Barrikaden treiben müssen. Es wird KEINE Ausreden und fadenscheinigen Entschuldigungen geben!

      129
      1
  • LAvenir sagt:

    Kann mir bitte (noch) einmal jemand erklären warum es irgendjemand interessiert ob ich impfe oder nicht? Als Ungeimpfter gefährde ich mich selber aber doch keine andere Personen? Geimpfte und Ungeimpfte machen, wenn angesteckt, die Krankheit durch und das sowieso mit unterschiedlichem Verlauf. Bitte helft mir zu verstehen wie ich als Geimpfter ein besserer Mensch bin, sodass Herr Grossen irgendeine Legitimation hat schon nur ne Meinung zu haben …

    219
    3
    • LAvenir sagt:

      … und falls es keinen Grund gibt, dann soll er strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden, sollte eine Person aufgrund seiner Hetze Schaden nehmen.

      Und wenn wir grad dabei sind: weshalb würde ein halbwegs gesunder Mensch ever sein Kind impfen? Wie kann ein Elternteil sein Kind impfen, wohlWISSEND, dass es durch Covid nicht gefährdet ist aber durch dir Impfung ganz bestimmt? Und wann fangen wir an Politiker und Ärzte zu verklagen die genau das verlangen? Wann?

      229
      0
  • toyrider sagt:

    Herr Großen ist vorgemerkt, in einiger Zeit wird der ganze Spuck vorbei sein, Herr Großen und Weitere können sich dann nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigen.

    190
    2
  • Harri sagt:

    In dieser ganzen Diskussion vermisse ich Entscheidendes: wenn rund 50 % geimpft sind und rund 30 - 40 % aufgrund der Verbreitung des Virus herdenimmun sind, dann sind über 80 % geschützt? Was soll das Ganze noch?
    Berset kritisiert die 20 % der nichtgeimpften über 80. Jährigen? Die wollen doch einfach in Ruhe sterben. Vor allem wollen sie nicht, dass wegen ihnen die Gesellschaft lahm gelegt wird. Schliessen könnten sie auch eine Patientenverfügung ausstellen! Keine Schläuchlimedizin!

    189
    0
  • markus.schudel@gmx.ch sagt:

    Seltsam. Der WHO-Generaldirektor Ghebreyesus
    schimpte soeben mit den reichen Ländern, dass sie die Impfstoffe horten und fast risikofreie Kinder impfen statt gefährdeten Personen in anderen Nationen zu helfen.

    Äh, wem sollen wir es recht machen?

    140
    3
  • Peter Eschmann sagt:

    So stelle ich mir Atmosphäre und Stimmung vor 80-90 Jahren vor. Zu befürchten, dass eine Minderheit das Szepter schwingt und die Mehrheit schweigt und nur eine andere kleine Minderheit leistet Widerstand. Der grosse Grüne, ääh exgüsee, der grüne Grossen bestätigt einen deutschen Journalisten, der gesagt hat: Alle Grüne kommt aus einer braunen Wurzel. Horribile dictu: Mein Optimismus schwindet.

    226
    1
  • Christian Weber sagt:

    Faschismus zeigt sich als aggressives "Bündnis" von Politik, Justiz, Propagandamedien und Menschenmassen unter einem hehren Ziel (z.B. "Gesundheit") mit der zugehörigen Hetze gegen und Diskriminierung von "Nichtmitmachern". Welche Charakterzüge kommen da bei diesem GLP-Politiker nach oben ?

    202
    0
    • Hans Peter sagt:

      Antwort: die längst programmatisch in dieser Reissbretttechnokratenpartei und deren Fetisch der bürokratischen Machbarkeit Verankerten.
      Das gruslige Braun grinst hönisch unter dem blätternden "grünen" und v.a. "liberalen" Lack hervor.

      90
      1
  • Randy sagt:

    Es ist höchste Zeit dass jemand eine neue Partei gründet z.B. eine PdU (Partei der Ungeimpften) bin sicher die hätte einen Riesezulauf - in kurzer Zeit! Da könnten ein Hr Grossen und Konsorten ihre Stasi Methoden noch nicht mal mehr andenken!

    193
    1
  • Imogen Tabbs sagt:

    Als Deutsche hat mich jetzt schon überrascht, dass solch ein „Markierungs-Nazi“- Ansinnen ausgerechnet in der Schweiz aufpoppt. Vielleicht ist das ein deutscher Tauchsieder , um zu sehen, ob und wie heftig es im Volk blubbert. In der deutschen Presse herrscht dazu gerade beredtes Schweigen.

    224
    0
  • lagom sagt:

    Herr Grossen - jetzt zeigen Sie nochmals Ihr wahres Gesicht! Klare infos zu Ihrer Einstellung finfen Sie unter dem Link ..https://uncutnews.ch/wir-erleben-das-comeback-der-experimentellen-impfstoffe-die-nach-der-niederlage-der-nazis-1945-verboten-wurden/ Das verbrecherische Verhalten mit zu wenig getesten Medikamenten und deren Nebenwirkungen - Contergan lässt Grüssen - ist in diesem Artikel chronologisch aufgeführt!

    168
    1
  • Marlisa Schmid sagt:

    Grossen, der Mann mit dem Engelsgesicht, immer sympathisch lächelnd, zeigt jetzt sein wahres Gesicht. Auch Xi Jinping hat dieses freundliche immer lächelnde Gesicht, gilt aber als der gefährlichste Mann auf unserem Planeten. Impfturbos wie Grossen möchten auf Biegen und Brechen ihre Genimpfungen durchpeitschen, koste es was es wolle! Das ganze Volk soll genmanipuliert und möglichst nach Big-Brother-is-Watching-you-Methoden kollektiv erfasst und überwacht werden. Einfach widerlich und unseriös!!!

    319
    2
    • lagom sagt:

      Klar aber das Moratorium gehen Genversuche in der Landwirtschaft wird von der Wissenschaft, dh der ETH verlängert!? Ich verstehe gar nichts mehr!

      113
      0
    • steinlin sagt:

      Widerlich und unseriös ist, wenn man Grossen, der nicht mein Freund ist, mit Xi Jinping dem Polit-Kriminellen und Mörder vergleicht. Wenn die Zahlen in diesem Tempo steigen und nicht stagnieren, könnte das kommen was Grossen fordert. Niemand weiss was für Varianten noch im Anzug sind ?
      Als Ex-SVP Mitglied verurteile ich diese Kampagne gegen die Coronapolitik des Bundes, es ist ein Unterschied ob man am Stammtisch herumplärrt oder die Verantwortung für ein ganzes Volk hat.

      3
      204
      • beatz sagt:

        Schon wieder der Herr steinlin,auf ihr Geschreibsel muss ich einfach antworten: abgesehen davon dasss die Zahlen wie seit Menschengedenken im Herbst sowiso steigen werden empfehle ich Ihnen dringend sich mit WC Papier einzudecken wie es sich für hochentwickelte Menschen geziemt wenn der Tod vor der Türe steht.
        Als deklariertes ex SVP Mitglied haben sie selber offenbar am Stammtisch rumgebrüllt, wie sie den svpler unterstellen, bis sie mit ihren kruden Ansichten davon ausgeschlossen wurden!

        98
        4
      • olive sagt:

        @Steinlin, gross haben Sie sich noch nicht mit dem Thema beschäftigt. Welche Zahlen steigen? Die des positiven PCR Tests ?
        Die Varianten , mit denen uns man zu Impfen bringen will? Du meine Güte.

        50
        2
      • katarina graf sagt:

        Sehr geehrte Frau / Herr Steinlin, nur keine Angst: Das griechische Alphabet hat 24 Buchstaben, also kommen Sie mit den von Ihnen zu erwartenden Corona-Mutationen ganz bestimmt auf Ihre Kosten. Und sollten die 24 Buchstaben für Sie zu wenig sein, können Sie gerne auf das lateinische Alphabet umsteigen.

        9
        0
    • markus9671 sagt:

      Interessant und erstaunlich ist das die genau gleichen Leute sich gegen alles gewehrt haben was nur im entferntesten mit Gentech oder Nano Technologie zu tun hatte , aber eben das war vor zwei Jahren ! Wie die Instagram Profile der heutigen Klimajugend damals voll von Reisefotos waren! Aber es gibt zum Glück Leute die ein gutes Gedächtnis haben und die nächsten Wahlen kommen schon bald!

      53
      0
  • Josef Hofstetter sagt:

    Dass Grossen auch ein Liebling von SRF, sich profilieren möchte, ich glaube er träumt davon Bundesrat zu werden, Gott bewahre uns davor ist bekannt, Er politisiert am links/grünen Rand.. Überhaupt hat die GLP mit Liberal überhaupt nichts zu tun.
    Was ich nicht ganz ideal finde ist, dass man sich immer wieder gratis Testen lassen kann und dann noch zusätzlich eine Zertifikat erhält.

    192
    2
  • Benedikt sagt:

    Ist dieser Mann völlig von Sinnen! Haben solche Menschen überhaupt nichts aus der Vergangenheit gelernt? Ist für Herr Grossen der nächste Schritt das Internierungslager? Menschen wie Herr Grossen sind optimale Mitläufer für unterdrückende diktatorische Regime. Es scheint, dass im der Begriff Liberal in seinem Parteiprogramm wirklich nicht bewusst ist. Als Parteipräsident eine Schande. Dieser Herr wäre in einer Linken Partei besser aufgehoben.

    294
    0
  • Edmo sagt:

    Machtgeile Möchtegern-Diktatoren wie Jürg Grossen muss man wenigstens nicht markieren. Die sind dermassen verblödet, dass sie sich selbst bei jeder Gelegneheit öffentlich lauthals zum Idioten machen. Man muss sich einfach vorstellen, wie die Welt aussieht, wenn solche Leute an die Macht kommen. Grossen ist ein klassischer Vertreter der rotgrünen Streber nach der globalen Ökodiktatur. Wir müssen diese Leute drastisch einbremsen. Wehe wenn sie losgelassen. Deshalb niemals Rotgrün wählen!

    294
    0
    • Zappa69 sagt:

      Braucht nicht mehr viel bis Roger Tell auch den Grossen lobt.. echt jetzt: merke das nur ich? Mit Rogi stimmt was nicht in letzter Zeit
      Und es wird immer schlimmer. Mache nur ich mir Sorgen? Was soll seine Einschleimerei beim Links-Siff?
      Er lo t ja schon Berset
      Haben die ihn gekauft? Erpresst? Bedroht?
      Bald spricht der doppelt-geimpfte Maskenbefürworter wieder vom heimtückischen Kullervirus..

      9
      0
  • Markus Saurer sagt:

    Zur Zeit sind knapp unter 50% der Bevölkerung doppelt geimpft. Sobald es deutlich über 50% sein werden, werden alle Diskriminierungsdämme brechen. Ich sehe mich schon mit einer Armbinde der Schande herumlaufen (oder nicht, man wird sich ja dann kaum mehr unter die Leute wagen...).
    Als noch die Mehrheit aus Rauchern bestand, wurde über jeden Rappen Preiserhöhung beim Tabak arg gestritten. Seit die Mehrheit zu den Nichtrauchern kippte, gehen die Preise in 10 oder 20-Rappen-Schritten hoch...

    192
    0
  • olive sagt:

    Unglaublich, was für Charaktere sich jetzt da "enthüllen" . Angst vor dem Virus ( mit dem Potential einer Influenza ) kann es nach 18 Monaten nicht sein .
    Da geht es nicht mehr um Gesundheit, da sind andere Interessen im Spiel.

    403
    6
  • Realo100 sagt:

    Vielen Dank Herr Grossen. Mit diesem Aussetzer haben Sie sich definitiv zusammen mit Ihrer Partei, die einen solchen Präsidenten besitzt, disqualifiziert. Was sie hier von sich geben, ist braunes Gedankengut in reinster Form, kombiniert mit DDR-Perversion. Treten Sie ab!!!

    466
    3
    • Hans Peter sagt:

      Noch vor zwei Jahren hätte eine derattige Ungeheuerlichkeit wie sie Grossen via Sonntagspresse medial unhinterfragt herausposaunen durfte, ohne wenn und aber zum Rücktritt innert weniger Tage geführt.
      Heute nimmt sie die breite Öffentlichkeit schulterzuckend zur Kenntnis.
      Wenn sich darob nicht dem Hinterletzten mit Restbeständen an Hirn und Herz ein unheimlich-gruseliges Gefühl aufzubauen beginnt muss uns Angst und Bange werden.

      230
      0
  • Hans Peter sagt:

    Sie sprechen mir aus dem Herzen, lieber Herr Baur.
    Die jede Mindestregel des Anstands und Achtung bedenkenlos über Bord werfende Agessivität und Hinterlist der sich als die "Rüchsichtsvollen" verkleidenden Reissbrettweltverbesserer lässt Schlimmes erahnen.
    Immerhin hat gerade die vor Zynismus nur so triefende GLP ihre zutiefst totalitäre, bürgerverachtende Fratze schon mal unübersehbar aufblitzen lassen.

    366
    2
  • Heidi sagt:

    Die Impfdiktatoren kommen überall aus den Löchern. Aber iiihh, ein Vergleich mit der DDR! Die wollen doch alle nur das Gute. Wie Bill Gates, der "Philanthrop". Die Liste der Geldempfänger aus seiner Stiftung zeigt: Es geht praktisch ausschliesslich um Impfungen und Viren. Warum wohl? Gates sagt es selbst: Impfungen sind die beste Investition seines Lebens. Darum muss diese Genspritze in jeden hineingerammt werden. Wenn nötig mit Gewalt. Helfer wie Grossen finden sich offensichtlich überall.

    348
    6
  • D. Keller sagt:

    Fortsetzung

    - Die Geimpften erhalten sukzessive Erleichterungen im Alltag, z.B. keine Maskenpflicht mehr, können somit zurück in die Normalität.

    Die Zeit ist nun reif für Entscheidungen. Es kann nicht sein, dass die Mehrheit (Geimpfte) auf Dauer in Geiselhaft einer Minderheit (Ungeimpfte) genommen wird. Das ist auch Demokratie. Aber der BR ist momentan ja in den Ferien....

    70
    342
    • Heidi sagt:

      Warum regen Sie als Geimpfter sich so sehr über jene auf, die sich diese Genspritze nicht geben lassen wollen? Sie sind doch jetzt auf der sicheren Seite, oder etwa nicht? Ihnen kann doch dank dieser Segensspritze aus den Labors von Big Pharma nichts mehr passieren. Wenn Sie in Geiselhaft genommen werden, dann nicht von den Ungeimpften, sondern von unserer verantwortungslosen Regierung. Beschweren Sie sich dort!

      283
      2
    • D. Keller sagt:

      Übrigens hat Liechtenstein die Maskenpflicht ohne grosses Traritrara anfangs Juli aufgehoben.
      Könnte die Schweiz auch machen.

      224
      2
    • Benedikt sagt:

      D. Keller, ihre Freiheit ist eine teuer erkaufte Freiheit. Ich will eine Freiheit ohne Bedingungen. Dies steht mir laut Verfassung nämlich zu. Mit sachlichen Argumenten kann man diese Impfhysterie schon lange nicht mehr begründen. Jetzt wird schlicht und einfach das Volk gegeneinander ausgespielt. Ganz im Sinne der Obrigkeit.

      246
      0
    • Beri sagt:

      Wer nimmt hier wen in Geiselhaft? Ich als Ungeimpfte nehme Rücksicht auf andere Menschen und übernehme die Verantwortung für meine Gesundheit. Ich nehme Ihnen das Intensivpflegebett nicht weg, sollten Sie das trotz oder gerade wegen der Impfung mal brauchen. Ich gehe nicht an Massenveranstaltungen, halte Abstand, auch zu Geimpften, befolge die Hygiene- und wo nötig die Maskenregeln. Geimpfte halten sich an gar nichts mehr. Dabei ist es bewiesen, dass auch Geimpfte Superspreader sein können.

      112
      0
      • Beri sagt:

        Fortsetzung: Weiss es aus dem engsten Freundeskreis. Wer ist hier also rücksichtslos? Wenn ich Sie als Geimpften anstecke, sollte das Ihnen ja nicht mehr weh tun oder? Wenn doch, stimmt etwas mit der Impfung nicht. Wenn Sie als Geimpfter mich anstecken, kann es mich schwer treffen. Ich lasse mich trotzdem nicht impfen und auch nicht gehirnwaschen.

        120
        0
    • katarina graf sagt:

      D.Keller: Sie haben absolut recht! Die bösen, bösen Ungeimpften müssen bestraft werden, also her mit dem gelben Stern! Das haben wir ja schon einmal gehabt... Und paar Viehwagons für den Abtransport der unbelehrbaren Ungeimpften finden sich auch ganz bestimmt irgendwo. Und dann, wenn all die Ungemipften, welche die Frechheit hatten, den eigenen Verstand einzuschalten, anstatt an die "Experten" zu hören, weg sind, dann können Sie, D. Keller, und Ihresgleichen glücklich weitervegetieren.

      4
      0
  • D. Keller sagt:

    Ob nun geimpft oder ungeimpft. 2021 präsentiert sich die Lage komplett anders als 2020, weil es seit über einem halben Jahr Impfungen gibt. Es wäre jetzt dringend nötig zu handeln, statt so zu tun als wären wir hilflos im 2020.
    Zwei Möglichkeiten:

    - Sämtliche Massnahmen werden nach Ankündigung beendet, inkl. Maskenpflicht. Geimpfte und Ungeimfpte werden in die Freiheit entlassen und tragen zu 100% Verantwortung für ihre Gesundheit.

    283
    12
    • 66metamycil sagt:

      Zu klären wäre noch, ob Ungeimpfte einen Spitalaufenthalt selber bezahlen müssten.

      3
      111
      • traugi67 sagt:

        Genau, wie es ja die Raucher, die Drogensüchtigen, die Übergewichtigen, die Risikosprtler usw. auch selber bezahlen. 😞

        56
        0
      • Kati sagt:

        Ebenfalls zu klären, ob die Impfung sammt Impffolgen (egal ob Fieber und Kopfweh bis Gürtelrose, Herzmuskel Entzündung bis noch Schlimmeres etc etc ) und Arbeitsausfall nach der Impfung, ebenfalls privat bezahlt werden soll ?! Lassen wir diese Kindereien und leben die Freiheit in gegenseitigem Respekt!! Corona ist real aber die Geschichte ist aus Macht- und Monetären Gründen aufgeblasen bis über die Grenze des Vorstellbaren.

        10
        0
  • Albert sagt:

    Shutdown, Maskenzwang, Testpflicht und salamitaktische Impfpflicht verstossen mehrfach gegen unsere Bundesverfassung: Artikel 2, 5, 6 , 7, 8, 9, 10, 11, 13, 15, 16, 17, 20, 22, 23, 27, 30, 31 (Quarantäne = Wohn-Haft), 36 (Schweden und andere zwangsmassnahmenfreie Länder zeigen, dass sich die Gefahr anders abwenden lässt). Logisch, dass so massive Eingriffe in unsere Grundrechte die Bevölkerung spalten - zumal für die Notwendigkeit jedwelcher Nachweis fehlt und einzig Panik betrieben wird.

    328
    2
    • Hans Peter sagt:

      Leider findet sich unsere Verfassung vom Sozialisten Berset und seinen bis in die NZZ-Chefredaktion hineinreichenden Helfershelfern längst in die Folkloreecke entsorgt, genauso übrigens wie der gesunde Menschenverstand.

      155
      0
  • Hegar sagt:

    Ich lasse mich von dieser trompetenhaften Angstmacherei nicht im Geringsten beeindrucken!
    Von mir aus sollen 100‘000 Tausende um mich herum covid-19-Symptome in der Öffentlichkeit haben. Ist mir sowas von Wurscht!
    Ich habe mich bis anhin nie gegen Grippe impfen lassen und werde nie und nimmer zulassen, mich mit einer mRNA-Vakzin zu impfen.
    Sollen sie mich ins Gefängnis stecken deswegen.

    359
    9
    • olive sagt:

      Dort dürfen Sie ohne Impfung wahrscheinlich nicht hinein.

      152
      1
    • Melanie sagt:

      Das halte ich genau so wie Sie. Noch nie getestet, noch nie einen affigen Gesichtslappen getragen zudem. Irgendwann (wohl bald) wird man deshalb abgeholt werden und entsorgt. Leute wie Grossen gab es im Dritten Reich und in dee DDR zuhauf, und es wird sie leider immer geben. Egal, wann und wo. Lieber sterben als solche Charakterlumpen an der Macht ertragen zu müssen!

      217
      1
    • Robert sagt:

      Bravo, Hegar! Das beweist Rückgrat. In einer solchen Atmosphäre, die eigentlich zum Ersticken ist, den Mut zu haben, zu seiner eigenen Ansicht zu stehen, das ist ganz gross! Chapeau!

      124
      0
    • ClaudiaCC sagt:

      Auf Vorschlag meines Arbeitgebers liess ich mich vor Jahren gegen Grippe impfen. Ergebnis : Ich kränkelte den ganzen Winter über, fühlte mich schlapp, hatte einen Infekt nach dem anderen. Seither keine Impfung mehr, mit experimentellen gefährlichem mRNA-Gen-Pantsch erst recht nicht ! 13 Todesfälle von 41 Geimpften im Pflegeheim Uhldingen-Mühlhofen im Januar in der Nähe. Eine Nachbarin, 60, wurde im Juni 3 Tage nach der 2. Impfung tot in ihrer Wohnung gefunden ! Immunsystem stärken hilft !

      46
      0
    • Hegar sagt:

      Vielen Dank für die Zustimmung.
      Gerne werde ich dereinst bekannt geben, wohin die ,Pandemie-Versteher und Lenker‘ mich ,entsorgt‘ haben werden. Für Besucher gebe ich gerne schon jetzt bekannt:
      Liebe gerne CH-Schokolade, L&S, Cailler etc und einem Glas Roten bin ich nicht abhold.
      Danke.

      7
      0
    • Kati sagt:

      Ganz ehrlich, ich bin gleicher Meinung und würde ihnen folgen.. Aber wenn sie Kinder haben und die Verantwortung für eine Familie tragen die alle ungeimpft sind und bleiben, steigern sich die Sorgen manchmal ins unermessliche!! Wie sollen meine Töchter (Teenager) psychisch unbeschadet durch diese Zeit kommen mit all ihren Freiheits- und sozialen Bedürfnissen um sich gesund entwickeln zu können , uns Eltern sind so zusagen die Hände gebunden und das bringt mich um den Schlaf…

      8
      0
      • Hegar sagt:

        Sehr geehrte Kati, berechtigte Frage. Als langjähriger, gestandener (areligiöser) Christ getraue ich mir zu folgender Antwort:
        Es gibt kein Geheimrezept, ausser, dass wir unserer Schwachheiten, Fehler hüben wie drüben bewusst werden.
        Deshalb gilt: ich komme in aller Bescheidenheit und mangelhaftem Glauben zu IHM, dem Allmächtigen und erzähle ihm alle meine Not und meine Sorgen. Und bitte IHN, er möge schützend seine Hand über mir den Meinen halten.
        Und so lerne ich IHM zu vertrauen.

        1
        0
        • Hegar sagt:

          Des Weitern möchte ich mit einem möglichen Irrtum aufräumen:
          Wenn wir zu Gott umkehren und Seinen Sohn, den Herrn Jesus Christus in unser Herz aufnehmen‘, so fängt ein grundsätzlich neues Kapitel an. Was heisst das?
          Wir werden geprüft, geläutert, gereinigt. Unser Blick richtet sich immer mehr nach oben.
          Ein Christ weiss, dass dieser irdene Lauf einem Trainingslager - im Hinblick auf die Ewigkeit - gleicht.
          Glauben heisst: mit IHM rechnen, dass er hört und mich im und durchs Leben begleitet.

          1
          0
  • Robert sagt:

    Wie wäre es mit Umerziehungslager für die dann Gekennzeichneten? Natürlich könnte es auch passieren, dass die rechtschaffenen Geimpften tätlich würden gegenüber diesen renitenten Abweichlern, wobei die Polizei lächelnd daneben stehen und das wohlwollend dulden würde. Als Letztes wäre dann immer noch die 'Endlösung der Ungeimpftenfrage' möglich. So könnte niemand mehr dem Gencocktail entgehen, hurrah!

    53
    0
  • T sagt:

    Auch unser FDP-Landesverächter Kurt Fluri regt an, dass ungeimpfte eine allfällige Erkrankung mit COVID selber berappen sollen.

    305
    9
    • Albert sagt:

      Die Landesverachtung haben ihm die Wähler bisher sehr gut verdankt - wetten, dass sie das auch bei seinen extrem freiheitsfeindlichen, spalterischen Covid-Aussagen tun werden?
      Dazu passend fand ich gerade heute Morgen folgendes Zitat: "Manche Menschen gelten nur deshalb etwas in der Welt, weil ihre Fehler die Fehler der Gesellschaft sind." von
      Francois de La Rochefoucauld, 1613 - 1680.

      126
      0
      • minibixi2008 sagt:

        Seht doch einmal all die geimpften an. Alle haben die gleiche Meinung wie dieser Wichtling Grossen.
        Glaubt wirklich jemand diese Spritzen dienen der Gesundheit?
        Was wird da eigentlich gespritzt?
        Warum haben diese Impfsektenmitglieder Angst vor uns Normalen, sie können ja nicht mehr angesteckt werden.
        Es ist höchste Zeit diese Nazipolitiker in die Wüste zu verbannen.
        Ich weiss dass es Gott gibt, aber auch Satan existiert und der kann jede Gestalt annehmen.

        70
        0
        • T sagt:

          Wer hat Ihnen erzählt, Geimpfte könnten sich nicht anstecken?

          18
          1
        • SimoneR sagt:

          In meinem Umfeld sind die Meisten geimpft, um Ihre Ruhe zu haben, wenige weil sie Angst vor einer Infektion haben. Allerdings wird meine Entscheidung der "Nichtimpfung" respektiert. Bei der politischen Vorgehensweise nehme ich nicht an, dass wir unsere Freiheit wieder bekommen, was man den Umgeimpften anlasten wird. Das wir Covid mit der Impfung eliminieren wird nicht funktionieren, da ist Israel meine Referenz. Von den ersten Gruppe wird allerdings niemand mit aufstehen! Traurig! aber wahr.

          8
          0
    • Hans Peter sagt:

      Noch so gerne unterschriebe ich einen solchen Wisch, falls mit der unverbrüchichen Garantie verbunden, von dieser psychopathischen Hysterikerbande um Berset, Levy, Fluri und Konsorten ein für allemal IN RUHE GELASSEN zu werden.

      145
      0
    • traugi67 sagt:

      Bereits, wie an anderer Stelle vermerkt :Patientenverfügung entsprechend angepasst.

      46
      0
    • Beri sagt:

      Genau, das überrascht nicht. Dieser Ämtlisammler und Sesselkleber hat schon mehrmals bewiesen, was er von der Demokratie und von Abstimmungsresulteten hält. Hinterhältiger, falscher Politiker, der linke Wolf im FDP Schafspelz.

      10
      0

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2021 - Weltwoche daily

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche-daily.ch dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.