04. November 2021
Alles lesen
Hubert Mooser
Hubis Bundeshaus

Hört endlich auf, mit diesem Geschwätz über Hospitalisationen von Corona-Patienten. Pflegt sie gesund, wie andere Patienten und basta

Die Argumente, welche der Gesundheits-Minister Alain Berset manchmal hervorzaubert, um die Impfquote in der Schweiz zu erhöhen, stimmen einen nachdenklich. Als er gestern in einer Pressekonferenz vor den Medien in Bern die schon lange angekündigte Impfwoche offiziell lancierte, argumentierte er nämlich folgendermassen. «Mit 150 Impfungen kann eine Hospitalisierung auf der Intensivstation vermieden werden».

Merkt Bundesrat Berset eigentlich nicht mehr, wenn ihm sein Bundesamt für Gesundheit (BAG) ausgemachten Blödsinn zum Ablesen vorlegt. Was will er uns damit sagen? Dass von 150 Ungeimpften einer hospitalisiert werden muss?

Fakt ist doch, dass immer mehr Doppelt-Geimpfte auf den Intensivstationen liegen. Auch mit einer zweifachen Impfung verhindert man also auch nicht zwangsläufig eine Hospitalisation.

Wer soll solche Argumente noch ernst nehmen?

Bei Verkehrsunfällen gab es im letzten Jahr 3793 Schwerverletzte. Jährlich werden gegen 15.000 Ski-Crashs und weit über weit über 1000 Unfälle mit normalen Velos und E-Bikes registriert. Die Betroffenen landen dabei häufig im Spital.

Hat man je den nationalen Gesundheitsminister, die kantonalen Gesundheitsdirektoren oder Spital-Ärzte jammern hören, es drohten deswegen Engpässe? Macht sich irgendwer beim Auto-Velo-oder Skifahren Sorgen darüber, dass er bei einem Unfall die Intensivstation überlasten könnte?

Hört also endlich auf mit diesem Geschwätz über die Hospitalisationen von Corona-Kranken. Pflegt sie gesund wie andere Patienten und basta.

1286 43

145 Kommentare zu “Hört endlich auf, mit diesem Geschwätz über Hospitalisationen von Corona-Patienten. Pflegt sie gesund, wie andere Patienten und basta”

  • euseg sagt:

    Dieses verfassungswidrige Covid-Gesetz muss versenkt werden, sonst werden wir in Zukunft weiterhin solche menschensverachtende Polizeigewalt sehen.
    Freiheit ist das höchste Gut der Menschheit und muss verteidigt werden.
    Für diese Freiheit haben unsere Vorfahren gekämpft und Ihr Leben riskiert und sind sogar gestorben.

    Darum muss diese Diktatur und Tyrannei beendet werden!

    !!!Am 28.Nov.2021: NEIN zum Covid-Gesetz stimmen!!!

    13
    3
  • holsderkuckuk sagt:

    An alle Gefolgsleute von BR A. Berset und seiner Horrortruppe BAG. Die erste Anweisung die die Unfachfrau Anne Levy im BAG erliess. Lieben Mitarbeiter bringt, wahrscheinlich zur Bekämpfung der Panikdemie, eure Hunde ins Büro. Unter 10"Spitzenleuten" im BAG keinen Mediziner, keinen aktiven Arzt, das ist das Drehbuch zur Panikmache. Bitte an alle Leichtgläubigen bedenkt: Wäre Corona die schreckliche, tödliche Krankheit. Die Behörden würden die MSM zur ruhigen, sachlichen Information auffordern.

    10
    1
  • Martin Niederhauser sagt:

    Befehl von Herrn Mooser:Hört endlich auf mit dem Geschwätz über Intensivpatienten, pflegt sie gesund !basta.Herr Mooser,ich nehme nicht an,dass Sie schon einmal auf einer Intensivstation waren.Sollten Sie Covid bedingt eintreten müssen,dann boffe ich für Sie ,dass Sie nicht als der Schreiber obiger Zeilen identifiziert werden,der Empfang könnte dann etwas reserviert ausfallen.

    4
    28
  • einzige Wahrheit sagt:

    Da hat doch Hubert Mooser nicht unrecht, wenn er sagt, dass auch immer mehr Ungeimpfte erkranken. Allen leuchtet ein, dass je mehr es Geimpfte hat, um so mehr auch Geimpfte im Spital landen. Wäre 100% geimpft, gäbe es im Spital nur noch Geimpfte, aber wenige.
    Scheint logisch, nur, wie bringt man das Hubert Mooser bei?

    6
    17
  • olive sagt:

    Bitte schauen
    https://www.youtube.com/watch?v=8kUis1ieCCw
    Dauerimpfen mit Berset
    (Marco Rima) Zum Göisse

    9
    1
  • Peter Rossa sagt:

    das Hauptproblem in Sachen Corona ist weder das Virus oder die Impfung noch die Nicht-Impfung, sondern das narzisstische Gehabe und Theater von Berset und seiner BAG-Beamten-Entourage

    134
    4
    • Josef Hofstetter sagt:

      Interessant ist doch, dass das Märchen von den 150 Geimpften auch in der Tagesschau publiziert wurde. Es ist doch unglaublich, wie solche Informationen weiter geleitet werden. schlimm ist es auch, dass viele solche Informationen einfach akzeptiert werden. Ich haben heute mehrere sogenannte Impfzentren gesehen, aber keine Besucher. Wie soll es denn möglich sein, dass täglich zwischen 25'000 und 35'000 Personen kontrolliert werden- Werden die Fallzahlen einfach hochgerechnet, ist möglich!

      11
      0
    • einzige Wahrheit sagt:

      welch Argument! Noch was?

      1
      4
  • Heidi sagt:

    Ich verstehe Ihre heiligen Zorn beim besten Willen nicht, Herr Niederhauser, als Abonnent der Spike-Spritze sind Sie doch auf der sicheren Seite. Ihnen kann doch nichts mehr passieren. Wir machen Ihnen Ihre dritte, vierte, fünfte und x-te Spritze nicht streitig. Geniessen Sie Ihre regelmässigen Besuche im Impfzentrum und lassen Sie uns andere in Ruhe.

    132
    7
  • Marlisa Schmid sagt:

    Die Situation wird immer grotesker. Heute bedeutet"doppelt geimpft"nicht mehr"vollständig geimpft".Erst eine Boosterimpfung bedeutet vollständig geimpft. Früher wurde uns eingetrichtert, dass eine doppelte Impfung einen vollständigen Schutz von 95 Prozent bietet. Das ist alles Makulatur. In Berlin plant die Regierung,von Geimpften einen Test beim Rest-Besuch zu verlangen.Dies nennt sich 3G+.Nur noch eine Frage der Zeit,bis Berset auch diesen Schwachsinn kopiert, vor lauter Nichtmehrweiterwissen.

    194
    3
  • Buecherwurm sagt:

    Dazu aus Österreich:

    https://report24.news/sebastian-kurz-gibt-intensivbettenluege-zu-meilenweit-von-ueberlastung-entfernt/

    Immerhin hat man den unbotmässigen Kurz gerade aus dem Amt gejagt !

    99
    2
  • waschiwischi sagt:

    Bei Berset & Co, haben nicht mehr die Mediziner das Sagen, nein, sondern die Mathematiker wie z. Bs die Deutsche Tanja Stadler. Das allein schon verdient das Prädikat "Unglaubwürdigkeit".

    221
    7
  • Mac Donald sagt:

    jede Infektion steigt Exponential an. 1.. 2.. 4.. usw.

    28
    29
  • jelsener sagt:

    Engelbergers (London) Impfbus, Ricklins Impfdorf, die müssten sich eigentlich über sich selbst und ihre unsäglichen Gesundheitsämter, die all diesen Blödsinn Tag für Tag erfinden, totlachen... Das Erbärmliche ist, dass sie es Ernst meinen, nicht zu glauben...

    239
    3
  • Kulti sagt:

    Man muss ja nur das Bild der G20 ansehen,. Alle ?wichtigen? standen nebeneinander ohne Maske nur das Dienstpersonal musste eine tragen. Noch Fragen?

    253
    3
    • DrJurk sagt:

      Die einen sind gleich, die anderen sind gleicher...! Es ist alles (G7, Glasgow, G20 etc.) eine Aufwachshow für die Schlafschafe - aber die wollen und wollen nicht erwachen. Leider macht es in der WWd auch noch määäääh! Trotz guter Links, Material und Kommentaren.

      103
      2
  • EuF sagt:

    Zur Zeit werden doppelt geimpfte Corona-Patienten von doppelt geimpften Pflege-Personal in Vollmontur gepflegt. Der Irrsinn kennt keine Grenzen.

    302
    2
  • Frank Roth sagt:

    Mein Deutschlehrer hatte eine gute Art einem darzulegen, dass man auf dem Holzweg ist:
    "Sie picken beliebig heraus und interpretieren es falsch".
    Herr Moser wenn Sie hier solchen Unsinn verzapfen glaubt man Ihnen auch in anderen Artikeln nicht mehr. Mit "man" meine ich nicht die 99% Leser hier, die gleich den Daumen runter drücken, sondern alle andern.

    7
    279
    • olive sagt:

      Sie nun wieder ..Du meine Güte.

      123
      2
    • Frank Roth sagt:

      Fachliche Unfähigkeit Moser:
      Statistisch Unfälle mit einer Infektion mit exponentiellem Wachstum vergleichen.

      9
      155
    • D. Keller sagt:

      Super Deutschlehrer den Sie da hatten! 👍
      Leider zerstört sich die Weltwoche mit dem Corona Theater selbst. Ganz vorne dabei Köppel (Ironie: schon längst geimpft), Baur und Mooser.
      Um diese Impfskeptiker Klientel nach Corona zu halten, wird Weltwoche demnächst wohl 5G und Masernimpfung verteufeln, sowie Homöopathie und Reichsbürgerschaft verherrlichen müssen...
      Auch Somms Nebelspalter hat sich beim Thema Corona leider zu sehr verrannt. Aber dort hab ich noch eine kleine Hoffnung auf Besserung.

      7
      242
      • buelope sagt:

        Warum nur kann man nicht akzeptieren, dass es Leute gibt, die sich nicht impfen lassen wollen. Wer kann beweisen, dass das stimmt was uns täglich in den offiziellen Medien aufgetischt wird? Ausserdem, kann man einem Bundesrat glauben, der es nötig hat die Stimmunterlagen nicht wortgetreu zu publizieren?

        120
        1
      • weltformat sagt:

        Da kann man nichts machen: Komplexe Denker/innen orientieren sich vorwiegend an der Evidenz, lineare Denker/innen eher an der Inzidenz.

        21
        20
      • Josef Hofstetter sagt:

        Ihr Problem, $Sie leben vermutlich in einer andren Welt, leben vermutlich in angst, was alles noch passieren könnte. Sie akzeptieren die unsinnige Berichterstattung der meisten Tagezeitungen, des Fernsehen und natürlich die Zeitschriften alle aus dem gleichen Hause, welche Berset und das BAG verherrlichen. Mit den unsinnigen Massnahmen leiden mehr Menschen als durch Corona selbst (meistens Grippe). Die einseitige tägliche Berichterstattung hat den Zweck die Menschen gefügig zu machen. Leider

        6
        0
    • mikueder sagt:

      Genau "Sie picken beliebig heraus und interpretieren es falsch" trifft es hervorragend für die Pandemistenlobby!

      98
      2
    • rudy.mclee sagt:

      Sie sollten auch mal richtig rauspicken. BAG Seite von heute:
      Seit dem 13.09.2021 (Start Zertifikat) sind 251 Coronatote zu beklagen, 95 davon waren geimpft, das sind 37.85%. Glauben Sie weiterhin an die Spritze, nach der Boosterapplikation wird diese Rate noch weiter steigen. Das sagt nicht der Deutschlehrer, sondern das sagen Fachleute, auf die man noch vor ein paar Jahren gehört hat (Schweinegrippeimpfung), die heute aber Persona non grata sind.

      47
      0
    • voaffoltere sagt:

      Ihr Deutschlehrer hatte recht! Er meinte damit auch nicht Herrn Mooser.

      2
      0
  • minibixi2008 sagt:

    uncutnews.ch/der-covid-schwindel-die-dampfwalze-zur-tyrannei/

    Ich könnte Kotz...............

    116
    0
  • Markus Saurer sagt:

    Kurz, bündig und absolut richtig! Genau so muss man es sehen.

    114
    0
  • Marlisa Schmid sagt:

    Mehr als die Hälfte der Patienten auf der Intensivstation sind geimpft. Sogar Schweizer Mainstream-Medien haben sich überraschend durchgerungen, für einmal die Wahrheit zu schreiben, nachdem sie uns monatelang einhämmerten, es seien ausschliesslich Ungeimpfte auf den IPS. Weil die "Impfung" gefährlich, wirkungslos, die natürliche Immunität zerstört... werden in Zukunft die IPS von Geimpften überschwemmt werden. Immer mehr bewahrheitet sich das angekündigte REZEPT FUER EINE GLOBALE KATASTROPHE!

    225
    4
  • Florence sagt:

    Grossartig geschriebener Artikel! Vielen Dank Herr Mooser!

    249
    7
    • Martin Niederhauser sagt:

      Herr Mooser.ihre Arroganz und Ignoranz ist riesig,Nach anderhalb Jahren haben Sie das Wesen einer Pandemie immer noch nicht im Geringsten begriffen.Eine Pandmie unterscheidet sich von nicht ansteckenden Krankheiten darin, dass die Zahl der Erkrankten exponentiell ansteigt,Verkehrsunfälle und Herzkreislaufkrabkheiten tun dies nicht.das ist der wesentliche Unterschied.Weiter gibt es eine medizinische statistische Grösse ,welche number needed to treat heisst.Sie gibt an,wieviele Personen

      11
      234
      • Martin Niederhauser sagt:

        einer Massnahme unterzogen werden müssen,dass eine profitiert.Richtige Fachleute haben Bundesrat Berset diese Zahl 150 genannt.Sie zeigt,dass der Nutzen für den einzelnen in der Tat gering isr,aber gross für die Allgemeinheit.Ich wollte Skeptikern einen Besuch auf einer Intensivstation vermitteln,ohne Erfolg.Man wolle kein mühsames Hick Hack,sagte ein Chefarzt.Noch mehr als das verdammte Virus nerven mich die selbsternannten Seuchenexperten.

        12
        235
        • mikueder sagt:

          Wen meinen sie mit "selbsternannten Seuchenexperten"? Die Pandemisten von der Task-Furz? Herr Berset? Frau Rickli? Frau Humbel? Herr Grossen? Nicht gemeint sein können ja zum Beispiel die Mitglieder der Great-Barrington-Declaration, Dr. Dr. Martin Haditsch (u.A. Leiter Virologisches Labor Hannover...), Prof. Sucharit Bhakdi (Professor für Medizinische Mikrobiologie)... uvm.

          108
          2
          • Martin Niederhauser sagt:

            Task Furz?Blöd.mit faulen Sprüchen bewältigt man keine Pandemie.Selbsternannte Seucheexperten? Mooser.Köppel,Glarner Haditsch und Bhakdi.Unter Hundert Fachleuten finden sich immer 2 welche eine andere Meinung vertreten.Wenn 2 sagen 2plus2 gibt 5 ,aber 98 es gibt 4.halte ich das Letztere für richtig,Sie nicht Frau mikuder?

            2
            75
        • mikueder sagt:

          Und wie gross sind die möglichen Spätfolgen für die Allgemeinheit dieser experimentellen Gen-Spritze? Woher wollen sie deren Langzeitwirkung kennen? Haben sie eine Glaskugel? Warum nehmen sie ein solches Risiko in kauf? Selbst wenn nur 1% der Gespritzten an erheblichen Folgen erkranken würden, wäre das ja schon eine katastrophale Zahl!!!

          56
          0
          • Martin Niederhauser sagt:

            Lanzzeitnebenwirkungen ist eine irreführende Bezeichnung.Nebenwirkungen von Impfungen treten nicht nach Jahre auf,sondern nach Wochen auf.Beisspiel.Studie. mit 50000 Probanden zeigte keine schwere Nebenwirkung.Eine selten Nebenwirkung zum Beispiel 1 zu 100000 wird verpasst.Diese wir erst erkannt,wenn viel mehr Dosen verabreicht werden,also erst in der Nachbeobachtungs Zeit.Mittlerweile von Covid über 7 Milliarden Dosen verabreicht,in dieser Zeit wurde dann die seltene Nebenwirkung Herzmuskel

            3
            40
          • Martin Niederhauser sagt:

            entzündung rasch erkannt,Es sind Spatfolgen,sondern später entdeckte Folgen.Anders ist es bei der Erkrankung,hier können die Folgen lange bleiben,das ist dann long covid.Spätfolgen treten auch nach anderen Viruserkrankungen auf,sie sind auch bei Grippe möglich.Die Situation ist komplex,eine halbe Stunde
            Selbststudium im Internet reicht nicht aus,um die Sache zu verstehen.

            3
            40
          • M. Rohrbach sagt:

            @M. N. Wenigstens haben Sie Sich mal die Mühe gemacht zu argumentieren, auch wenn sich frühere Erkenntnisse nicht auf diese neuartige mRNA-Impfung übertragen lassen.

            4
            0
        • Max Casalegno sagt:

          Da spricht die Koryphäe schon wieder!!!
          Niederhauser! Was haben Sie für ein Bildungsniveau? Realschule mit 4er Noten? Und Bild-Zeitung?

          2
          0
        • traugi67 sagt:

          Und uns nervt der eingebildete Niederhauser.
          Ich denke meine Bibliothek mit naturwissenschaftlichen Büchern könnte sich neben Eurer sehen lassen.
          Manchmal haben umfassend gebildete den besseren objektiven Überblickt als die "Fachidioten".
          Es gibt nicht nur das verdammte Virus das nicht mehr verschwinden will - mit der Grippe Leben wir auch.
          Und wenn die Kollateralschäden vielfach höher sind als der Schaden durch die Krankheit muss man die Übung abbrechen und aufhören zu lafern.

          5
          0
      • Kretinismus sagt:

        Herr Niederhauser, leider kennen Sie den Unterschied von einer Plandemie und einer Epidemie immer noch nicht, schlafen Sie den Dornröschenschlaf weiter.

        127
        3
        • Martin Niederhauser sagt:

          Blöde Sprüche,waren Sie schon einmal auf einer Intensivstation?

          5
          121
          • Kretinismus sagt:

            @Niederhauser, Ihr abgedroschen er tögliche Intensivstations Spruch zieht schon lange nicht mehr.
            In meinem Stamm-Restaurant wurde vor zwei Wochen die Serviertochter PCR positive getestet und in Heim-Quarantäne festgesetzt. Sie war zweimal geimpft. Symptome waren, Müdigkeit und starke Kopfschmerzen. Aber kein einziger der vielen Gäste und Angestellten mit denen sie Kontakt hatte wurde mit PCR positive getestet.
            Also hören Sie endlich auf mit Ihren täglichen Märchen und Schauergeschichten.

            2
            0
      • Josef Hofstetter sagt:

        Ist eigentlich nicht die Machenschaften des BAG mit der Task Force und Herrn Berset das grösste Problem. Sind nicht die unsinnigen Massnahmen, welche mehr Schaden angerichtet haben las der Virus. Glauben Sie tatsächlich man könne den Virus vernichten. Es wird immer neu Viren geben, wir müssen jedoch nicht alles mit Impfungen bekämpfen, sondern unser eigenes Immunsystem stärken Aus diesem Grunde dürfen Kinder auf keinen Fall geimpft werden.

        3
        0
  • Hugo Koch sagt:

    Aus den Wirksamkeitsstudien der Pharma geht hervor, dass man mind. 100 Menschen Impfen muss, um 1 „Infektion“ zu verhindern. Wenn alle 8 Mio Schweizer geimpft sind verhindert das also 80‘000 Infektionen. Bei einer Mortalitätsrate von 0.15% rettet das 120 Leben. Unser Alain könnte ungeniert behaupten, dass mit 240 kleine Piks 120 Leben gerettet werden können. (swissmedic meldete übrigens im September 145 Tote mit oder an der Impfung verstorben, bei nur 5,4 Mio Impfungen)

    155
    3
  • Collina sagt:

    sehr interessanter Kommentar zu Hospitalisierungen in den USA...BITTE LESEN...

    "Something Really Strange Is Happening At Hospitals All Over America"

    http://themostimportantnews.com/archives/something-really-strange-is-happening-at-hospitals-all-over-america

    65
    0
  • Klartext sagt:

    Das Problem ist nicht das Virus, das Problem sind die Corona-Massnahmen (wirtschaftliche und finanzielle Katastrophe) einerseits und die Impfpolitik anderseits. Die Impfung funktioniert nicht: Schwere Nebenwirkungen mit Zehntausenden von Toten weltweit (Zahlen werden unterdückt), Zunahme der Spitaleinweisungen in den Staaten mit den höchsten Impfquoten wie GB, Israel, Island, Gibraltar u.a.m.

    198
    5
    • Martin Niederhauser sagt:

      Nein,das Problem sind die Leute,welche ums Verroden nicht verstehen wollen was es geschlagen hat,und welche mit ihrem Widerstand die Pandemie verlängern und damit auch die Massnahmen, also genau das erreichen ,was sie nicht wollen.Welche jeden Quatsch auf Telegram glauben, aber unseren Fachleuten zutiefst misstrauen.Dümmer gehts nümmer.

      0
      8
  • Angy Scheiwiler sagt:

    Was das BAG-Beamtenstadl samt dessen Zampano produziert, beleidigt jede/n BügerIn mit normaler Intelligenz.

    Le Figaro zu Pfizers Impfserum:
    https://www.lefigaro.fr/sciences/covid-19-un-laboratoire-accuse-d-avoir-mal-mene-des-essais-sur-le-vaccin-pfizer-20211103

    Der WB zum eigentlichen Impfgeheimnis:
    https://www.wochenblick.at/das-sind-die-patentierten-plaene-zur-chip-ueberwachung-der-gen-gespritzten/

    Damit ist das Wesentliche schon gesagt.

    198
    5
    • Anna Meier sagt:

      Bürger mit normaler Intelligenz sind unterdessen Mangelware.
      Was kein Wunder ist, steht doch folgender Verdacht im Raum:
      Die Menge an Intelligenz ist eine Konstante. Leider wächst die Bevölkerung.

      144
      1
    • couronne sagt:

      Auch hier zu Pfizers Impfserum:
      https://tkp.at/2021/11/03/forscher-prangert-probleme-mit-der-datenintegritaet-bei-impfstoffstudie-von-pfizer-an/
      Peter Doshi des BMJ zeigt weitere Ungereimtheiten, ja sogar Fälschungen auf. Die Verminderung des Risikos an Covid zu erkranken wird lediglich auf 19-29% geschätzt und nicht wie von Pfizer angepriesen um 95%. Grund: Die Berechnung des Herstellers hat die enorm hohe Zahl von Kandidaten mit Covid-Symptomen, aber ohne pos PCR-Test einfach unterdrückt.

      16
      1
  • olive sagt:

    "Bericht zur Coronalage vom 3.11.2021: Der Beatmungs-Horror
    Im Zuge der falschen Beatmung von Corona-Patienten wurden vermutlich tausende Menschen schwer geschädigt oder starben. Ein medizinisches Versagen, das sprachlos macht. Dr.Gunter Frank

    https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_vom_3.11.2021_der_beatmungs-horror
    Sehnsuchtsobjekt der Befürworter: Intensivbett- auch bei richtiger Behandlung kein Vergnügen.

    215
    2
    • Zappa sagt:

      Dieser Aussage kann ich zu 100% zustimmen.
      Nach 40 Jahren in der Beatmungsmedizin kann ich behaupten, dass auf Grund von übereilten Empfehlungen und Panikmache im Bereich der invasiven Beatmung in den Kliniken viele Fehler gemacht wurden. Das hat einigen Patienten das Leben gekostet.

      16
      0
  • Fede sagt:

    Absolut richtig! Diese täglichen News über Corona Zahlen, resp. Hospitalisations-& Todeszahlen kann ja eh niemand mehr verdauen, verschwiegen den verarbeiten.

    193
    2
  • olive sagt:

    Danke Herr Mooser und bravo!

    211
    2
  • Melanie sagt:

    Ja : hört doch endlich auf mit diesem ganzen Geschwätz und der abartig kranken Panikmache und Angstmacherei!!
    Das sagen wir noch normal tickenden Bürger doch schon seit eineinhalb Jahren!!
    Aber nein, eine Frau Rickli will jetzt sogar ein "Impfdorf" im HB Züri aufstellen...
    Ihr Wahnsinnigen alle in der Politik, geht's eigentlich noch??????

    298
    4
    • Robert sagt:

      Frau Rickli sollte per sofort aus der SVP ausgeschlossen werden! Von der Frau habe ich nun endgültig genug. Wenn ich denke, dass die mit meiner Stimmer gewählt worden ist...

      156
      3
      • DrJurk sagt:

        Die führt als WEF-Schwab-Hörige Young Global Leaderin knallhart ihre Deepstate Befehle aus - und dazu gehört nun mal die Dezimierung der Weltbevölkerung. Interessant bzw. zum Ko.... ist ja, dass sie für diesen Genozid aktuell 50 Mio CHF vom Regierungsrat ZH eingesackt hat! Mit anderen Worten, wir werden mit unseren Steuergeldern umgebracht! Das muss man sich einmal reinziehen!

        75
        0
  • D. Keller sagt:

    Unfall und Krankheit ist eben nicht dasselbe. Unfälle sind Unglücke, die trotz aller Sicherheitsmassnahmen (z.B. Helm beim Skifahren oder Velofahren, Airbaigs beim Auto usw.) passieren können.
    Corona ist eine Krankheit die jeden jederzeit treffen können. Die höchste Sicherheitsmassnahme heisst hier Impfung.
    Aber wer will, kann natürlich ohne Sicherheitsgurt&Airbags herumfahren. Sofern man dann einen Autounfall überlebt, wird man trotzdem "gesund gepflegt".

    19
    234
    • Angy Scheiwiler sagt:

      Ich empfehle Ihnen folgende Lektüre:

      https://www.wochenblick.at/das-sind-die-patentierten-plaene-zur-chip-ueberwachung-der-gen-gespritzten/

      DAS steckt hinter dem ganzen Impftheater! Vielleicht ist Ihnen der Begriff Transhumanismus auch schon begegnet. Endziel ist es, den Menschen so zu "optimieren", dass er ein Wesen wird mit Anteilen von KI. Diese Kreatur kann man als Zombie bezeichnen. Ist es das, was wir wollen?!

      97
      8
    • Hugo Koch sagt:

      Sorry D.Keller, aber die höchste Sicherheitsmassnahme ist ein gesundes Immunsystem, nicht ein kaputtgeimpftes.Sie legen sich den Sicherheitsgurt vermutlich auch nicht um den Hals herum an.

      173
      3
      • D. Keller sagt:

        Einen Sicherheitsgurt kann man nicht um den Hals schnallen.
        Ebenso können Sie ihr Immunsystem nicht mit einem Schalter steuern um Corona oder Grippe immer zu verhindern.
        Aus Erfahrung weiss ich, dass ich ein gutes Immunsystem habe, aber keines das alles fernhält. Deshalb minimiere ich das Risiko mit einer Corona Impfung. Ungeimpft sein ist Risikomaximierung. Wie ein Kettenraucher sein Risiko für Lungenkrebs maximiert. Mit gesund bleiben hat das nun wirklich nichts zu tun.

        4
        92
        • mikueder sagt:

          Wenn Sie diese Ansicht für Ihren Eigenschutz vertreten, dürfen Sie die gerne haben. Ich komme eben zu völlig anderen Schlüssen für meinen Eigenschutz und bitte Sie das auch zu akzeptieren! Wenn Sie aber glauben dass nur ihre Ansicht die Richtige ist, und alle Anderen stigmatisieren wollen, geht das gar nicht! Punkt!

          31
          1
        • buelope sagt:

          Die Argumente die Sie anführen???

          8
          0
        • Marcel sagt:

          Herr Keller, Sie dürfen sich impfen lassen. Das ist Ihre Entscheidung und ich akzeptiere das. Ich lasse mich nicht impfen und ich hoffe, Sie können das auch akzeptieren. Ich lasse mich nicht impfen, weil ich nicht der Meinung oder im Glauben bin, dass eine Corona-Impfung das Risiko minimiert.
          Ich lese aufmerksam die wöchentlichen Lageberichte des BAG. Man muss die Daten aufmerksam studieren, weil sie (bewusst oder unbewusst) nicht immer alle interessanten Daten einfach so offenlegen.

          27
          1
          • Marcel sagt:

            Wenn Sie die Berichte der Kalenderwochen 42 und 43 vergleichen, sehen Sie (jeweils auf Seite 17) die Todesfallzahlen im Zusammenhang mit Corona. In der erwähnten Woche waren es 48.
            60% davon sind teilweise oder vollständig geimpft (Seite 19).
            Sicherheit oder Risikominimierung stelle ich mir anders vor.

            24
            1
    • Anna Meier sagt:

      An Unfällen ist eigentlich immer jemand schuld.
      Seit wann ist man schuld, wenn man ein Virus erwischt?
      Wäre diese Denkart schon bei Aids entstanden, hätte man damals die Schwulen wohl alle eingesperrt.
      Die Menschen haben verlernt zu akzeptieren, dass sie nicht alles beherrschen können und dass es Krankheit und Tod gibt.
      Wer deshalb sich oder andere aus der Gesellschaft verbannen will, ist wohl auf Stufe des Mittelalters stehen geblieben.

      151
      1
      • D. Keller sagt:

        Wenn Sie auf dem Fussgängerstreifen (bei grün) von einem LKW überfahren werden, haben Sie Null Schuld, und der LKW Fahrer 100%. Es geht weder bei Unfällen noch Krankheiten nicht um Schuld oder Unschuld. Es geht darum, dass jeder das Risiko minimieren kann/sollte und nicht umgekehrt das Risiko unnötigerweise maximiert. Zum eigenen und aller Schutz.
        Wieso kommen Impfskeptiker eigentlich immer mit diesem AIDS Vergleich? Dagegen gab und gibt es leider keine Impfung, im Gegensatz zu Corona.

        3
        63
        • mikueder sagt:

          Unfassbar wie einige ihr eigenes Narrativ zerlegen... Aids gibt es seit wievielen Jahren? Und keine "Impfung" dagegen? Aber bei Covid geht das innert weniger Monate? Abgesehen davon... Wie können sie garantieren dass wir mit dieser neuartigen Gen-Injektion keine gravierenden Spätschäden verursachen? Haben Sie eine Glaskugel?

          30
          1
        • Andi Blauer sagt:

          Aber Kondome😉

          9
          0
        • buelope sagt:

          Warum kommen Behandelte immer mit Solidarität? Ich empfinde es als Egoismus von denen. Sie lassen sich zu Lasten meiner Steuern den vermeintlichen Gesundheitsschutz einspritzen und verlangen gleichzeitig von mir, dass ich mich von ihnen fern halte.

          25
          1
        • Hugo Koch sagt:

          Clemens Arvay berichtete über Versuche mit mRNA Impfungen bei HIV-Patienten. Die Impfstoffe wurden in einer regulären Anordnung getestet; also nicht teleskopiert. Als nach 4 Jahren die Probanden reihenweise starben wurden die Tests eingestellt …

          29
          1
        • olive sagt:

          D.Keller: es gab sehr wohl Versuche mit Impfungen bei HIV. Sie wurden abgebrochen wegen untolerierbaren Nebenwirkungen.
          Zudem handelt es sich bei Corona um ein genbasiertes Medikament, das nicht lange genug getestet und überwacht wurde und für das die Hersteller jede Haftung auf den Staat überwälzen konnte . Kommen da keine Fragen auf?
          "„Der Käufer [,also der Staat,] erkennt an, dass die langfristigen Wirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffs derzeit nicht bekannt sind und dass der Impf...

          11
          0
          • olive sagt:

            ..„Der Käufer [,also der Staat,] erkennt an, dass die langfristigen Wirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffs derzeit nicht bekannt sind und dass der Impfstoff unerwünschte Wirkungen haben kann, die derzeit nicht bekannt sind […] Der Käufer erklärt sich hiermit bereit, Pfizer, BioNtech (und) deren verbundene Unternehmen (…) von und gegen alle Klagen, Ansprüche, Aktionen, Forderungen, Verluste, Schäden, Verbindlichkeiten, Abfindungen, Strafen, Bußgelder, Kosten und Ausgaben freizustellen, ..

            10
            0
          • olive sagt:

            zu verteidigen und schadlos zu halten.
            Da kommen noch immer keine Fragen auf?

            9
            0
  • Bischi49 sagt:

    Da hat Berset wohl den falschen Redenschreiber erwischt, einen der im ganzen selbstangerichteten Zahlensalat den Überblick verlor und sich trotzdem bemüssigt fühlte, seinen Chef argumentativ zu unterstützen. Päng….. der Schuss ging hinten raus. Aber wen verwundert das noch, angesichts der bisherigen evidenzlosen Sschwurbeleien dieser Truppe, wenn es darum ging die eigene Willkür zu begründen. Ja Herr Berset, gegen den wachen Verstand des Volkes kann man nicht einfach Tigris losschicken!

    241
    1
  • Edmo sagt:

    Covid unterscheidet sich in einem Punkt markant von den anderen Gefahren. Es kann potentiell jeden treffen. Ski-, Velo- oder Autofahren hingegen ist nur für einen Teil der Leute ein Risiko. Damit kann man nicht ganze Völker in Panik versetzen. Doch Covid ist das perfekte Instrument, um alle Leute so sehr in Angst und Panik zu versetzen, dass sie verzweifelt nach der Diktatur rufen. Das Geschwätz über Hospitalisationen fördert diese Angst und verhilft der Zertifikats-Diktatur zur Macht.

    243
    3
  • Kretinismus sagt:

    Nun, die im Kopf kranken Politiker mit BAG und Task Force haben den Karren mit Unterstützung durch die versifften Medien in den Sumpf gefahren und der steckt nun im Dreck fest. Und die zu vielen Inkompetenten Stiefellecker um Berset herum wollen die gemachten Fehler nicht eingestehen.

    223
    2
  • bussard100 sagt:

    Neuester Trent in AUT und BRD,: Aufnahme von Covid Patienten aus Rumänien, natürlich alles Ungeimpfte, um die Fallzahlen zu erhöhen. Horrorbild aus Rumänien hat in ganz Europas Zeitungen die Runde gemacht, anno Bergamo ITA 2020. Merkt ihr es immer noch nicht? Warum will der BR noch nehr Macht? Denkt nach!

    215
    2
  • Max Casalegno sagt:

    ABER WIRKLICH! DEN NAGEL AUF DEM KOPF GETROFFEN!

    146
    2
  • Albert Eisenring sagt:

    Diese 150:1 hochgerechnet auf inzwischen 5.5 Mio Geimpfte würde bedeuten, dass 35'000 Menschen die Intensivstation erspart geblieben ist. Im Vergleich zum letzten Jahr, wo es noch keine Geimpften gab, hätten also diese 35'000 Menschen auf den Intensivstationen zusätzlich zu Gast ein müssen.
    Welch unerhört dreiste Behauptung von unserem Lügenbaron Berset wieder einmal mehr! Feiert dieser Narzist eigentlich sich selbst, weil ihm seine Lügen ehrfürchtig geglaubt werden oder glaubt er sie selbst?

    221
    2
  • Juerg Brechbuehl Diplombiologe sagt:

    Das BAG wird nicht von Fachleuten geführt, sondern von einer linientreuen Linken. Das sagt eigentlich alles. Die haben von A-Z schlicht keine Ahnung, worum es geht. Ich glaube nicht, dass Berset weiss, was ein Virus ist.

    219
    1
  • steinlin sagt:

    Fakt Herr Mooser ist dummerweise, dass diese unselige Pandemie wieder mehr um sich greift. Natürlich liegen auch 10% doppelt geimpfte Corona Patienten in den Notfall-Stationen, die andern 90% sind aber nicht geimpft.
    Bis dato ist impfen immer noch freiwillig, mit eurem Geschwätz, macht ihr aber die Situation nicht besser, zudem ist bewiesen, dass nicht geimpfte Personen Corona noch schneller verbreiten.
    Das beste wäre, ihr lasst euch impfen und basta.

    11
    241
    • olive sagt:

      @steinlin: welche Pandemie greift um sich?
      Das ist doch dummes Zeug. Das Virus ist schon mehrfach mutiert und harmloser geworden, als es schon zu Beginn war. Ohne Tests keine "Fälle".
      Und bei j e d e m Erkrankten muss man genau hinsehen, an was er erkrankt ist. Bei j e d e n Toten genau hinsehen, sprich Obduktion.
      Aber sogar Selbstmörder mit pos. Test werden als Covid-Fälle gezählt.
      D a s s es Leute gibt, die sterben, ist bei Influenza ebenso. Das will man aber nicht wissen, Sterben ist tabu.

      147
      2
    • Anna Meier sagt:

      @steinlin
      Warum lügen Sie?
      Zeitperiode: 21. Oktober bis 28. Oktober
      Es wurden 49 ungeimpfte Personen und 39 doppelt geimpfte hospitalisiert. Verstorben sind 11 ungeimpfte Personen und 16 doppelt geimpfte.
      Dazu kommen noch "Unbekannt", bei denen man davon ausgehen kann, dass die geimpft wurden, aber dann wären die Zahlen für die Geimpften noch schlimmer.

      135
      1
      • Garymh sagt:

        Frau Anna Meier: Ihre Zahlen sind korrekt. Was aber fehlt, ist der Bezug zur gesamten "Masse" von Geimpften, Nicht Geimpften (Immunisierte gilt es noch auszuschliessen von der Gesamtbevölkerungszahl). Nur dann können die Zahlen zu einer Wertung herangezogen werden.

        6
        18
    • Kulti sagt:

      @steinlein
      Nicht die Pandenie greift mehrfach um sich sondern die Dummschwätzer stilisieren die nicht bestehende Pandemie herauf. Lesen Sie einmal etwas, das mit der Wahrheit und nicht mit Manipulation zu tun hat, es gibt genug davon. Jedoch gibt es halt viele, "Sie sehen aber sie sehen nichts, sie hören und hören doch nichts." Das sind die JA-Sager!

      55
      1
    • mikueder sagt:

      Das Beste wäre, sofort alle Massnahmen zu beenden, die Leute über mögliche Medikamente aufzuklären und aus der Angst und Panik endlich rauszukommen. Angst ist einer der grössten Krankheitstreiber. Wo greift denn die "Pandemie" um sich in Schweden, Tansania, South-Dakota (!!), Florida, Texas oder Weissrussland??? Kennt das Virus Landesgrenzen? Hört auf mit eurer Impf-Religion, basta!

      20
      0
  • Hegar sagt:

    Endlich, Danke Herr Mooser!

    Mit vollen Hosen lässt sich nicht regieren! Abtreten und Platz frei machen für einen Nachfolger, der dieses Amt mit Mut, Ehrlichkeit und Umsicht führt, und der notfalls auf sein hoffentlich intaktes Gewissen zu hören imstande ist, und nicht auf eine mediengeile Aufscheuch-Truppe namens BAG bzw. Taskforce.

    198
    1
    • Anna Meier sagt:

      Ich glaube, es gibt keine Politiker, die ein Gewissen haben. Genau so wenig wie die heutigen Journalisten.

      100
      0
    • Kulti sagt:

      Es sagte mal jemand, "wer nicht lügenkann gehört nicht in die Politik"! Jetzt wissen wirs!

      45
      0
    • DrJurk sagt:

      Es muss noch viel weiter gehen werter Hegar. Das System, das solche Marionetten an die Macht bringt muss mit Stumpf und Stil ausgerottet werden. Entweder wir warten bis zum jüngsten Gericht oder es fängt vorher an! Solange in der CH noch solche Deepstate Organisationen wie WEF, GAVI, WHO, UN, UNO, CIA uvm. ihre Headquarters haben, wird die CH nie frei werden sondern immer ferngesteuert werden. Da unser kollektives Gedächtnis völlig lernresistent ist wiederholt sich alles wieder - leider!

      33
      0
  • kritisch2020 sagt:

    Seit dem Abschlussbericht der Sicherheitsverbunfsübung SVU2014 wissen wir im 2015, dass wir über ungenügende Ressourcen im Gesundheitswesen verfügen. Herr Zeltner hat mit seinem Gutachten im 2018 nochmals daraufgezeigt. Was hat die Politik und die GDK unternommen? Warum wurde und wird dieses Versäumnis in den Medien nicht thematisiert. Diese Punkte schmälern das Vertrauen auch in den Bundesrat. Ich mag diese Konferenzen von Taskforce, BAG und BR nicht mehr hören. Bitte Team wechseln.

    158
    0
  • Alpenfurz sagt:

    Genau. Wir sollten es wie Japan, Mexiko und Indien machen. Jeder Bürger bekommt ein "Covid Päckli" mit einem Test und Ivermektin. Falls man Symptome hat, wird sofort getestet und bei positivem Befund Ivermektin eingenommen. Ivermektin wirkt nur kurz nach der Infektion. Danach muss die Inflammation mit Kortikosteroiden, Monoklonalen Antikörpern etc behandelt werden. Dass dieses Wissen in der Schweiz nicht angewandt, ja sogar unterdrückt wird, ist ein Verbrechen. Die Zeit spielt für den Widerstand

    162
    4
    • D. Keller sagt:

      Schon traurig wenn Fake News 122 Daumen rauf und nur 3 runterbekommen.
      In Japan bekommt niemand ein Päckli mit Ivermectin. Dieser Stoff ist nicht mal für Covid Behandlung in Japan zugelassen, geschweige denn wird es vom Staat als Päckli an die Bürger abgegeben. Und Japan hat auch nie geplant, die Impfungen einzustellen und stattdessen Ivermectin abzugeben.

      2
      16
      • Alpenfurz sagt:

        Sie haben teilweise Recht. Die Covid Päckli werden in Mexiko abgegeben. Was Japan anbelangt, Ivermektin wird "off-label" gegen Covid verschrieben, mit Erfolg. Im September hat der President der Tokyoter Ärztegesellschaft dies empfohlen. Dazu braucht es keine Zulassung, das entscheidet jeder Arzt selbst, "off'-label" eben. Die Impfungen werden in Japan seit den metallischen Verunreinigungen mit Skepsis gesehen. Auch wegen der Biodistributionsdaten, Ablagerung des Spike Proteins in den Ovarien etc

        15
        0
      • Alpenfurz sagt:

        Und es sind mittlerweile 133 Daumen rauf.

        9
        1
  • sonja sagt:

    In einer echten Pandemie würde man sich um die Kranken und das Pflegepersonal in den Sptälern kümmern und nicht die ungeimpften jagen und diskriminieren….✌🏻.

    206
    1
  • Gurkentruppe sagt:

    McCullough wurde selbstverständlich längst faktengecheckt und gecancelled. Auf youtube ist er somit natürlich nicht mehr erwünscht (von Mainstream Zeitungen ganz zu schweigen...). "Dr. Peter McCullough Continues To Sound Alarm On The Deaths And Injuries Right After The Vaccines" unter https://odysee.com/@TimTruth:b/Mccullough-speech-vaccine-danger:2 und "Dr. Peter McCullough Interview 5/19/2021" unter https://vimeo.com/553518199

    92
    0
    • Alpenfurz sagt:

      Peter McCullough hat meines Wissens auch das erste Covid19 Behandlungsprotokoll 2020 (!!!) veröffentlicht. Und unsere Taskforce, das BAG und die Swissmedic benehmen sich wie die 3 Affen. Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen.

      94
      0
  • Rote Pille sagt:

    Es wird bis zum 28. November relativ ruhig bleiben, Drittimpfungen werden für bestimme Gruppen "empfohlen", Covid-Zertifikate um 6 Monate "verlängert". Bis zu einer erneuten Annahme des Covid-Gesetzes, dann wird der Hammer ausgepackt: Drittimpfung wird Pflicht, Lockdowns für Ungeimpfte möglich, Privatwirtschaft wird unter Druck gesetzt (Bsp. USA), 2G wird standard, Schnelltests werden nicht mehr akzeptiert, sondern nur noch PCR, unzertifiziertes Reisen nation. & internat. verunmöglicht.

    203
    2
  • Gurkentruppe sagt:

    Um zu verstehen warum Corona-Kranke nicht gesund gepflegt werden, bevor sie überhaupt erst (nach einer Woche Selbstisolierung und Däumchen drehen) hospitalisiert werden müssen, hilft ein Blick in die streng geheimen Vakzin-Verträge. Und falls dann der Groschen immer noch nicht gefallen ist, hilft möglicherweise Dr. Peter McCullough auf die Sprünge.

    157
    4

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2021 - Weltwoche daily

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche-daily.ch dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.