02. Juni 2021
Alles lesen
Pierre Heumann

Israel erreicht als erstes Land Herden-Immunität, schafft den Impfpass ab, hebt die Maskenpflicht auf und kehrt zur Normalität zurück

Byebye, Corona: Die Zahl der positiv getesteten Israeli lässt sich an einer Hand abzählen. Die meisten Krankenhäuser haben ihre Corona-Abteilungen geschlossen, und auf den Totenscheinen findet sich der Vermerk «Covid-19» kaum mehr. Israel habe die Herden-Immunität erreicht, sagen Experten, nachdem neun von zehn Erwachsenen geimpft sind oder sich von Corona erholt haben.

Touristen dürfen zwar weiterhin nur in Ausnahmefällen einreisen. Mit dieser Vorsichtsmassnahme soll das Einschleppen von Varianten verhindert werden, die impfresistent sein könnten. Aber abgesehen von dieser Einschränkung hat das Post-Corona-Zeitalter begonnen.

Seit gestern braucht man keinen Impfpass mehr, um ins Restaurant oder ins Theater zu gehen, die Kinos sind wieder geöffnet, die Maskenpflicht besteht nur noch in Innenräumen, in Geschäften oder im OeV – aber auch dort soll sie demnächst abgeschafft werden.

Was zeigt: Die Pandemie ist kontrollierbar. Dazu braucht es keine Wunder. Dazu braucht es nur genügend Impfstoff, um Covid-19 zu besiegen. Ist eigentlich gar nicht so schwierig.

306 183

24 Kommentare zu “Israel erreicht als erstes Land Herden-Immunität, schafft den Impfpass ab, hebt die Maskenpflicht auf und kehrt zur Normalität zurück”

  • olive sagt:

    Ärztliche Ethik in der Coronakrise ist wo geblieben?

    https://video.aletheia-scimed.ch/video/42/aletheia-medienkonferenz.-corona---ist-die-menschlichkeit-auf-der-strecke-geblieben?channelName=Aletheia

    22
    0
  • olive sagt:

    Dass unser Immunsystem untrainiert ist und total auf die Impfung angewieden, scheint das Zeil zu sein. Hier sagt einer, die Impfung sei immer das Ziel gewesen:

    https://uncutnews.ch/arzt-diese-ganze-pandemie-war-wegen-des-impfstoffs/

    23
    2
  • sula sagt:

    Erst monatelanges Angstschüren, dass mit Zehntausenden von Toten zu rechnen sei, dann Anheizen von Schuldgefühlen: «bleibt zuhause, rettet Leben», bis viele von uns so weit waren, nach der Impfung zu lechzen, die aber nicht subito kam, was das Lechzen und die Angst weiter verstärkte... Ein gefundenes Fressen für Pharma u.Ä, die nichts für die Impf-Werbung ausgeben muss, weil diese, von unseren Steuern und Abos finanziert, kostenlos von Politik und Media gratis in die Welt hinaus posaunt wird.

    40
    2
  • mikueder sagt:

    Sehr geehrter Herr Heumann
    Da sie so überzeugt von den Spritzen scheinen, geben sie also allen ihre GARANTIE, dass diese völlig ungefährlich sind und niemand auch nur im Ansatz einen Nachteil davon haben wird? Weder jetzt noch in Zukunft. Und die als krebserregend geltenden Inhaltsstoffe sind auch völlig unbedenklich?
    Und warum nehmen sie Israel als Beispiel? Warum nicht Tansania die weder Massnahmen, noch Fälle noch Spritzen haben, dafür aber sicherlich nicht den westlichen Hygienestandard...

    45
    5
  • waschiwischi sagt:

    Die Herden-Immunität gab es bei der Spanischen Grippe ebenfalls - ohne Massenimpfung. Sondern (wahrscheinlich) weil sich hunderttausende angesteckt haben, nämlich als diese das Ende des 1. Weltkriegs auf den Strassen gefeiert haben.

    49
    1
  • sula sagt:

    Schlimmste Pandemie – Keine Pandemie … Diese schwarz-weiss Malerei bringt nichts, weder von links noch von rechts. Das Yin Yang Symbol mit der wellenförmigen Trennlinie zwischen schwarz und weiss und dem je andersfarbigen Punkt machts deutlich: Alles ist in allem enthalten. Über Corona informieren die meisten Medien mal weiss, mal schwarz. D i r e k t e Pro-und-Kontra-Konfrontationen auf Augenhöhe zwischen den beiden (wie vor Abstimmungen zB) gibt’s praktisch nie.

    28
    3
  • Bischi49 sagt:

    Mich beleidigt schon der Ausdruck „Herdenimmunität“. Bin ich ein Herdentier? Mit diesem Wort haben sich die sonst so Political Correctness Geilen verraten und gezeigt worum es geht. Sie die auserwählte Herrenschicht, die mittels Deutungs- und Verhaltensrichtlinienhoheit der tumben Herde sagen, wo’s lang zu gehen hat.

    63
    6
    • verena sagt:

      Wenn ich so überlege, ist der Mensch wohl das allerdümmste Lebewesen ever! Mit dem Kapitalismus, wird die ganze Welt in Schach gehalten, obwohl er nicht mal den Wert eines einlagigen WC-Papiers aufbringt. Da das letzte Hemd bekanntlich keine Taschen hat und es überhaupt kein Gegenmittel für die Endlichkeit gibt, lassen wir uns ganz schön nötigen und umherscheuchen, wie eine Herde Hühner.....
      Die Zeit läuft und das Leben rast auf der Überholspur an uns vorbei....

      22
      4
  • Heidi sagt:

    Pandemiebekämpfung durch Genmanipulation? Wer's glaubt, wird selig. Das ist reine Propaganda. Die israelische Regierung hat die eigene Bevölkerung einem gigantischen Genversuch ausgeliefert und soll der Welt jetzt zeigen, wie wunderbar doch die "Impfung" gewirkt hat. Man fragt sich nur, warum der Vertrag mit Big Pharma in Israel ein Staatsgeheimnis ist. Wenn da alles so lupenrein ist, könnte man das Papier doch aller Welt zeigen. Was daran muss verborgen bleiben?

    54
    7
  • DrJurk sagt:

    Herr Heumann, ich kann auch nur den Kopf schütteln... Es ist schon sehr viel in den Kommentaren gesagt. Ein "Herdenimmunität" durch Impfung gibt es sowieso nicht! Es hat immer Impfversager, bei denen keine Antikörper gebildet werden und die different reagieren (ca. 12-15% der "Geimpften"). Und nicht vergessen, diese Plandemie ist von knallharten Eugenikern gestartet worden, mit dem Ziel, die Weltbevölkerung drastisch herab zu setzten..cui bono?

    81
    5
  • Hans Peter sagt:

    Das Markenzeichen deri Weltwoche besteht ja in deren entschiesenen Kritik der schleichenden und offenen Einbindung in internationale Organisationen und den postmodernen, internationalistischen Zeitgeist.
    Umso mehr muss nun dieser, WHO-Definitionsbiegereien (Herdenimmunität) auf die Mühlen von Big-Pharma mit einer unerhörten Naivität nachplappernde Artikel verstören.
    Hier verrät sich ein typischer PR-Beitrag, zu sehen an den Stichworten "Einreise" und "Mutanten". Beschämend für die Weltwoche!

    52
    13
  • Silvio Valentino sagt:

    Der Zweck dieser globalen Inszenierung einer angeblichen Pandemie war von Anfang an die "Durchimpfung der Bevölkerung" (Zitat BR Sommaruga). Über die Herstellung dieser "Impfstoffe" wurde genügend berichtet. Alle, die sich informieren wollen, können das. Es geht nicht um die "Alten", die sind in ein paar Jahren eh weg. Es geht um die Jungen, um die kommenden Generationen. Bald sind die Kinder dran. Lest doch mal ein wenig über Nanobots oder Assembler und den Stand der Technologie.

    99
    11
  • Harri sagt:

    Eine Herdenimmunität durch eine Impfung? Das ist aber jetzt die offizielle Doktrin!

    72
    7
  • coronistan.blogspot.com sagt:

    Sorry, aber das halte ich für kompletten BS.

    1. Normalität? Nachdem man (angeblich) (fast) das ganze Land gestochen hat mit unabsehbaren Folgen?
    2. Herden-Immunität? Das ist eine unbewiesene Theorie, die sie brauchen um ihren Virus- und Impf-BS durchzusetzen. Siehe Dr. Lanka: https://ogy.de/gfw3
    3. Wie wird die "Immunität" (ebenfalls Theorie) ermittelt? Mit PCR-Tests, die blanker Betrug sind! https://ogy.de/8r5i

    Nicht alles glauben, was die Politik und der Mainstream sagen.

    104
    9
  • minibixi2008 sagt:

    Was mir an der Weltwoche sauer aufstosst ist dass ihr diese schrecklichen impfungen noch begrüsst.
    Man impft keine gesunden Menschen die ein natürliches Abwehrsystem besitzen, man zerstört es höchstens. Aber das ist wohl das Ziel einiger skruppelloser grössewahnsiniger Politiker.
    Gebt weiter eure Gesundheit in die Hände dieser Gauner und grüsst weitwrhin den Gesslerhut und ihr verliert das letzte Stück Freiheit.
    Israel macht es richtig.

    85
    14
    • Waldi Wick sagt:

      Danke minibixi. Ihr zweiter Satz stimmt haargenau. Im dritten Satz können Sie das "wohl" getrost weglassen. Es IST ohne Zweifel das Ziel der macht- und geldgeilen Politiker und des verfl... "Geldadels", die Menschheit zu verkleinern und nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen.

      1
      0
  • Realo100 sagt:

    Herr Heumann, wie lautet Ihre Definition von « NORMALITÄT « ? Ist es normal, wenn Touristen praktisch nicht einreisen dürfen, wenn sogar Verwandte ihre eigenen Familienmitglieder nur sehr restriktiv und nach einem bürokratischen Hürdenlauf besuchen dürfen??

    83
    4
  • Juergen sagt:

    Die Botschaft heisst hier ganz klar, dass ein Land aus der Zombie Apokalypse aussteigen kann, wenn der politische Wille zum Ausstieg vorhanden ist. Israel hatte den Willen dazu, wie jetzt zu sehen, hatte aber davor hatte Lockdowns. Andere Länder fanden andere Lösungen für den Weg hinaus, die weniger belastend waren. Florida und Schweden seien hier besonders erwähnt. Dort hat man sich im wesentlichen an die weltweit vorher lang bestehenden Pandemie Pläne gehalten. Der Wille macht's aus.

    59
    4
  • Waldi Wick sagt:

    Herr Heumann: Es braucht beileibe keine Impfung, nur genügend Hirn. Sämtliche Impfseren sind derzeit noch nicht ausgetestet. Dazu braucht es heutzutage zwar nicht mehr 6, aber sicher 4-5 Jahre. Was zurzeit mit den Impfungen betrieben wird, ist schlicht das Austeten am Menschen, vorzugsweitese an Menschen über 70. Die sind ja eh' eine finanzielle Belastung. Mit deren frühzeitigem Ableben kann der Staat seinen Geldsäckel noch mehr füllen - für die Linken und Grünen - und auf Tiertests verzichten

    154
    13
    • coronistan.blogspot.com sagt:

      Nicht auf die Lügen dieser Kriminellen reinfallen, Waldi.
      Was die den Leuten spritzen, ist seit Jahren ausgetestet, die wissen, wie es wirkt, wie sie genau wissen, was sie tun.
      Und immer mehr Leute wissen, dass es eine Pandemie nie gab, nicht gibt und nicht geben wird, weil es nämlich ihr tolles Virus gar nicht gibt.
      Es ist alles erstunken und erlogen, damit die Leute die Injektion nehmen, die sie töten wird.
      Schaut das Video von Dr. Lanka an, das kann ich nur jedem raten: https://ogy.de/gfw3

      62
      10
      • Albert sagt:

        Jawohl: dieses Video nimmt einem die Angst vor krankmachenden Viren, weil die tatsächlich vorhandenen Fakten alle blossen Vermutungen und modellhaften Schlussfolgerungen ad absurdum führen. Und etwas anderes als Konjunktive, Vermutungen und Schlussfolgerungen daraus haben alle die von den Massenmedien vorgeführten Experten nicht. Dieses Video wäre deshalb auch überaus lehrreich auch für Roger Köppel.

        3
        0
      • Waldi Wick sagt:

        Danke für den link zum Video.

        1
        0

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2021 - Weltwoche daily

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche-daily.ch dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.