15. Juli 2021
Alles lesen
Hubert Mooser
Hubis Bundeshaus

Schräge Swissmedic-Logik: Die Covid-Impfung kann für ältere Menschen gesundheitliche Folgen haben. Aber verursacht werden diese angeblich nicht durch die Impfung

Die vulnerablen Gruppen schützen, das war stets oberste Maxime von Bundesrat Alain Berset und der Gesundheitsbehörden im Lande. Gemeint waren damit Hochbetagte und Menschen mit Vorerkrankungen.

Dieser Personenkreis wurde auch mit Hochdruck geimpft. Doch Berset war mit dem bisherigen Ergebnis nicht zufrieden. Anfangs Sommerferien kritisierte er die tiefe Impfquote in den Altersheimen, und drängte impfunwillige Rentner dazu, sich impfen zu lassen.

Warum betonte er bei dieser Gelegenheit nicht auch, dass Impfen für diese Bevölkerungsgruppe ein Risiko sein kann?  Oder passt das nicht in seine Kampagne?

Darf kein Schatten des Zweifels auf die Vakzine fallen?

So verbreitet Swissmedic, die Zulassungsstelle für Heilmittel, auf ihrer Homepage zwar Warnhinweise. Demnach können älteren Personen und Menschen mit Vorerkrankungen nach einer Impfung ein unerwartet schwerwiegendes gesundheitliches Ereignis erleiden.

Weiter heisst es dann: Dieses könne zwar in zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung auftreten, würde aber nicht durch die Impfung, sondern durch Vorerkrankungen verursacht.

Egal was passiert und passieren wird, am Serum kann es nicht liegen und allfällige Komplikationen hängen nicht damit zusammen.

Arbeitet das Heilmittelinstitut mit Hellsehern?

784 23

105 Kommentare zu “Schräge Swissmedic-Logik: Die Covid-Impfung kann für ältere Menschen gesundheitliche Folgen haben. Aber verursacht werden diese angeblich nicht durch die Impfung”

  • Dansku sagt:

    Das C-19-Chaos-Karussell dreht sich immer weiter, mit immer grösserem Speed.
    Zur Horizonterweiterung, für Sprachgewandte [english]:
    https://alethonews.com/2021/07/13/doctor-heart-failure-from-mrna-jabs-will-kill-most-people/
    Dazu die andere Sicht - aber VORSICHT - hochexplosiver Inhalt:
    https://brandnewtube.com/watch/dr-reiner-fuellmich-interviews-dr-david-martin-regarding-the-german-covid-investigation_OkPJkfkO4nWEJtw.html

    7
    0
  • Bruno Bettoli sagt:

    Wie einfach: Aus Corontoten werden Impfunfälle...

    19
    0
  • Martin Niederhauser sagt:

    Köppel sagt,Martin Niederhauser wird sagen es ist auch nicht sehr schwer, das zu übertrumpfen,was Köppel vor der Kamera da von sich gibt.Ich einmal stimme ich ihnen mit vollem Herzen zu.Mit freundlichen Grüssen aus Bowil.Martin Niederhauser

    9
    67
  • Alpenfurz sagt:

    Ich möchte an dieser Stelle der Weltwoch-Daily mal ein Kränzlein für knackiges Kurzformat winden. Danke für echten Journalismus!

    162
    1
  • Alpenfurz sagt:

    "Arbeitet das Heilmittelinstitut mit Hellsehern?" Wahrscheinlich nicht. Ich frage mich, ob die Swissmedic für der Pharmaindustrie arbeitet, anstatt für die Bevölkerung.

    141
    1
  • hape sagt:

    Tante (86) meines Freundes im Altersheim, quietschfidel, kerngesund (keine Medis) lässt sich auf Druck der Heimleitung die Spritze setzen.

    Nach der zweiten Spritze Schüttelfrost, Fieber, Gelenkschmerzen - am dritten Tag nach der Impfung Exitus.

    Ist doch klar: Die ist 86 gewesen und fällig. Hat sicher nichts mit der Impfung zu tun. Die zeitliche Abfolge ist reiner Zufall.

    Leute, wacht doch endlich auf!

    253
    1
    • Florence sagt:

      Die Tante Ihres Freundes war ein sogenannter Kollateral schaden dieser Mörferbande.Es ist einfach nur fürchterlich…

      117
      2
    • Dani Frei sagt:

      Mein Beileid.
      Grossmutter meiner Frau (84) auch fit. 3 Tage nach der 2. Spritze an multiplem Organversagen verschieden.
      Mein Arbeitskollege (45), einige Tage nach der 2. Spritze eine Herzmuskelentzündung.
      Sicher auch nur Zufälle... Für diesen Giftcocktail müssen irgendwann Verantwortungen übernommen werden und Köpfe rollen!

      83
      2
  • Guenther sagt:

    In diesem Video lässt Mike Yeadon, der ehemalige Vizepräsident des Pharmakonzerns Pfizer, eine Bombe nach der anderen platzen.
    Man muss das gesehen und gehört haben – und dann weißt Du so ziemlich alles Wichriges zum Virus, warum das Virus und zur Impfung bzw. zum Impfpass.!

    https://krisenfrei.com/mike-yeadon-ehemaliger-vizepraesident-pfizer-laesst-eine-bombe-nach-der-anderen-platzen/

    112
    0
    • Miranda Inniger sagt:

      Tolles Video: Der Impfpass wird die Freiheiten erheblich einschränken und in einigen Ländern sehr lange bleiben und viele Leute diskriminieren.

      21
      0
      • Hegar sagt:

        Dieses Video ist nicht nur ,toll‘, sondern ein absolutes ,Must‘!

        Der Impfpass führt direkt in den Totalitarismus - Diktatur in Reinkultur. Dann ist definitiv Schluss mit lustig.

        Vielleicht haben wir hier in der CH dank der halbwegs intakten direkten Demokratie noch eine vorletzte Chance?

        Was d

        18
        0
  • Guenther sagt:

    Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hat bei der Verimpfung des Vakzins von Moderna in neun Fällen eine Autoimmunerkrankung des Blutes festgestellt.

    https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/newsticker-corona-ema-stellt-immunerkrankung-nach-moderna-impfung-fest/ar-AAM9DjY?ocid=msedgdhp&pc=U531

    69
    0
  • Dieter Hagmann sagt:

    Danke allen für die tollen, informativen Rückmeldungen. Zum Glück gibts die Weltwoche Community! &: Covid Referendum II: JA! Pressesubventionen: NEIN!

    100
    0
  • waschiwischi sagt:

    Immer mehr trifft zu was vorher bestritten wurde: Man hat eine neue Grippe-Variante zur Pandemie aufgeblasen. Als die Pest über die Menschheit kam, gab es keine Medizin dagegen, aber jede Menge Aberglauben und Hexerei. Wie kommen die apokalyptischen Reiter des Wahnsinns halbwegs unbeschadet aus der Nummer raus? Überhaupt nicht, sie müssen den totgerittenen Gaul immer wieder neu satteln, um nicht als das entlarvt zu werden, was sie sind: Scharlatane. Ein politisches Desaster par excellence!

    161
    3
    • fuchs85ch sagt:

      Die Frage ist eher ob und wie wir normalen Bürger jemals wieder da raus kommen? Unsere Verfassungen sind momentan weniger Wert als Klopapier letztes Jahr

      67
      1
    • Martin Niederhauser sagt:

      Frage an die Moderation.Warum lässt ihr solche Hetzkommentare passieren,:apokalyptische Reiter des Wahnsinns ;Scharlatane.Damit werden Behörden oder Organe beleidigt,welche alles tun um die Pandemie zu bekämpfen.Selbstverständlich ist der Kommentar anonym und feige.Wenn die Leute solche Kommentaren glauben,dauert die Pandemie noch länger,und websites welche solches verbreiten,sind dann daran mitschuldig.

      3
      28
      • Waldi Wick sagt:

        Niederhauser. Ich habe mir mal angeschaut wo Bowil liegt. Jetzt ist vieles klar: Zwischen zwei Bergen, die Ihr Gehirn seit Jahrzehnten offensichtlich so arg zerdrücken, dass nur noch ein letzte Rest des einst einstudierten Medizinerwissens rausgepresst werden kann. Ergo kommen jetzt nur noch nicht mehr brauchbare, einstige Hirnzellen bei Ihnen heraus. Es ist erstaunlich, dass Aerzte in Rente nichts anderes mehr zu tun haben, als den ganzen Tag Lügen in den Compi zu tippen. Sie tun mir leid.

        14
        1
      • kawele sagt:

        Sehr geehrter Herr Niederhauser. Hören Sie doch bitte mit dem Geschwurbel auf. Ich denke die WELTWOCHE Leser sind sehr wohl in der Lage sich aus der Vielzahl von Meldungen (im Gegensatz zu den Mainstream Medien) eine eigene Meinung zu bilden. „Behörden und Organe“ beleidigen schon seit Beginn der PLAN-demie meinen kritischen Menschenverstand.

        19
        1
  • Max Casalegno sagt:

    Vor 30 Jahren kündigte ein Bekannter seinen Job als Vertriebsleiter und gründete seine Firma. Er sagte mir "in der Schweiz sind alle öffentlichen Aufträge geschmiert". Ich war erstaunt, aber inzwischen habe ich 30 Jahre lang nur Bestätigungen für seine These gefunden.
    Entweder hat die Pharma-Industrie alle europäischen Regierungen bestochen.
    Oder alle europäischen Regierungen haben dasselbe Interesse, mit Hilfe von krassen Lügen eine Diktatur zu errichten.
    Oder gibt's andere Erklärungen?

    135
    3
    • fuchs85ch sagt:

      Ein grosser Teil ist unfähig und hat auf die Lobbyisten gehört, welche sich als Experten tarnen

      45
      0
    • Werner sagt:

      Big Pharma hat ALLE Regierungen im Griff, also auch unsere. Entweder direkt durch "Experten", die eigentlich ihr Geld von dort beziehen (zB. Covid-TF) oder durch Lobbyisten. Die grösste Lobby-Gruppe in Bern stellen Big Pharma mit 200 (!), gefolgt von den Banken, den Versicherungen, Ktankenkassen etc.

      59
      0
    • Waldi Wick sagt:

      1) Nein, Herr Castalegno. Beides ist richtig. Covid -das ist bestätigt- ist eine neue Grippe-Variabnte (wie waschiwischi hier richtig benannt hat) , welche der Pharma-Industrie gewaltige Einnahmen beschert. Daher können nicht nur Regierungs-Mitglieder bestochen werden (weshalb die alles unternehmen, um die Corona-Lügen aufrecht zu halten), sondern werden auch die Hintermänner, wie Bill Gates, Georges Soros, und die Rockefellers und Rothschilds durch Ihre Aktienbeteiligungen noch reicher gemacht

      13
      1
      • Waldi Wick sagt:

        2) an Max Castalegno. Auch richtig. Alle Regierungen -inkl. Berset, Sommaruga und die ganze Links-Rote Brut- haben, wie Sie schreiben, 'dasselbe Interesse, mit Hilfe von krassen Lügen eine Diktatur zu errichten'. Und verfolgen damit hartnäckig ihr Ziel, das "gemeine Volk" zu unterdrücken. Dieses soll "Dreck fressen", wie bis Mitte des 18. Jahrhunderts gehabt: Oben am Felsen die Fürsten in ihren Palästen und unten im Dreck das gemeine Volk. Wann endlich erwacht die Bevölkerung ??

        11
        1
  • minibixi2008 sagt:

    Wahrscheinlich sind diese Zwangsimpfungen die Lösung des Problems der Überbevölkerung.
    Es gibt wieder Platz auf unserem Planeten.
    Also lasst's euch reinspritzen.

    120
    2
    • schmidl.ch sagt:

      Das ist die Rentenreform 2021
      eine ganze Generation wird Kinderlos
      und die ü 70zig werden weggespritzt
      Jetzt die Frage wie kann man das verstehen
      Für mich das grösste Verbrechen aller Zeiten

      49
      2
    • Waldi Wick sagt:

      mionibixi2008: Bill Gates hat das doch anfangs 2019 öffentlich gesagt: Eines der Ziele der Impfungen soll sein, die überproportional riesige Weltbevölkerung um 18,7% zu reduzieren.!
      An und für sich überlegenswert, nur muss man dort ansetzen, wo die für die Erde ungesunde Übervölkerung vollzogen: Sicherlich nicht in den USA, auch nicht in Grossbrittanien, in der Schweiz oder den Unoch in Eurostaaten. 🙁

      8
      2
  • toyrider sagt:

    Ein totaler Schlamassel, wenn jemand stirbt war es „an Covid“ aber ja nicht vorwiegend an Vorerkrankungen, dies im Sinne einer gewünschten Statistik um den Angstmodus zu schüren. Allerdings jetzt werden Verstorbene niemals als Grund der Impfung zu geordnet, sondern Vorerkrankungen oder andere Umstände sind es, welche den Tod verursachen. Die Impfstrategen sind doch sicher nicht auf den Kopf gefallen.
    Die Impfung als Grundübel bewirkt niemals den Tod, sondern ein dadurch erfolgter Organschaden.

    185
    3
  • Guenther sagt:

    https://impffrei.work/
    Das Portal für Deine impffreie Arbeitsstelle in CH, D, Ö und Südtirol.

    88
    3
    • D. Keller sagt:

      Auf der Website dann: "Wenn Ihnen gefällt was wir hier tun, können Sie uns einen Energieausgleich senden." 🤔😂

      Ein Energieausgleich ist anscheinend eine Spende, per Kreditkarte oder Kryptowährungen. Natürlich alles ohne Impressum und somit anonym. 🙈

      An dieser Stelle an Hubert Mooser ein Dank. Habe in den letzten Tagen viel gelacht! Die meisten Kommentare unter seinen Artikeln sind besser als jede Comedy.

      5
      15
  • Guenther sagt:

    Prof. Haditsch Gespräche mit internationalen Top Experten über die wissenschaftlichen Erkenntnisse und Fakten, die die Mainstream Medien bei uns verdrehen oder verheimlichen um die Impfwilligkeit zu fördern.
    https://tkp.at/2021/07/15/corona-dokumentation-in-servus-tv-mit-internationalen-top-wissenschaftlern-ueber-impfung-behandlung-und-tests/

    102
    1
  • Guenther sagt:

    Aspirin (u.a.) wirkt gegen COVID-19: Harmlose medikamentöse Lösung anstelle von gefährlicher Impfung.
    https://sciencefiles.org/2021/07/13/einmal-mehr-aspirin-wirkt-gegen-covid-19-harmlose-medikamentose-losung-anstelle-von-gefahrlicher-impfung-meta-studie/

    77
    1
  • Guenther sagt:

    In einer Audio-Aufnahme gibt ein Vertreter von Moderna zu, dass jeder, der eine COVID-Injektion bekommt, ein Teilnehmer der Studie ist. Er gibt auch zu, dass die langfristige Schutzwirkung gegen COVID-19 unbekannt ist. https://uncutnews.ch/moderna-gibt-zu-dass-jeder-teil-eines-riesigen-experiments-ist-und-ein-neues-seltsames-muster-zeichnet-sich-ab/

    116
    1
    • D. Keller sagt:

      Impressum checken... immerhin ein Bankkonto für Spenden, sonst nichts.
      Und natürlich fehlt der obligate Telegram Kanal nicht.

      Ernsthafte Frage: Ist das eigentlich ein Geschäftsmodell? Man bastelt sich eine (meist anonyme) Webseite mit "News" (seien sie noch so abstrus und die Quellen unseriös) die eine bestimmte Gruppe lesen will und kassiert dafür dann Spenden?

      3
      33
  • Guenther sagt:

    Die Veröffentlichung von Daten des Institute for Health Metrics and Evaluation an der University of Washington sorgt derzeit bei Wissenschaftlern für große Aufregung. Nach diesen zeigt sich nach der Impfung ein signifikanter Anstieg der mit Corona in Zusammenhang gebrachten Todeszahlen.
    https://philosophia-perennis.com/2021/07/14/geimpfte-als-superspreader/

    90
    0
  • Don sagt:

    Toll, da wird wochen- bis monatelang die "Welt" angehalten, um die Senioren zu schützen, und wenig später wird mittels Impfnötigung deren Leben aufs Spiel gesetzt. Wie schwachsinnig ist das denn? Ich bin langsam dafür, dass "die da oben" nach Leistung bezahlt werden und nicht für ihre Lügen.

    165
    4
    • Hans Peter sagt:

      Normalerweise gibt's dafür gar keine Bezahlung mehr, sondern das Kündigungsschreiben mit sofortiger Freistellung.

      62
      1
    • D. Keller sagt:

      Gibt es seit Impfbeginn eine Übersterblichkeit von Betagten in der Schweiz? Nein, dafür eine Untersterblichkeit. Puf - Ihre abstruse Behauptung hat sich gerade in Luft aufgelöst!

      2
      30
    • Florence sagt:

      Das ist nicht schwachsinnig sondern bösartig ausgedacht. Die Alten müssen weg und die Jungen haben keine Kinder mehr. Die,die da sind werden zu „diversen“ mutiert und „ferngesteuert“. „Die da oben“ wie Sie sie nennen, führen nur Befehle aus.
      Übrigens, Herr Niederhauser ist auch über 70…….

      14
      0
  • tbinder sagt:

    Sich mit unnötigen, unwirksamen, unsicheren seriellen experimentellen mRNA-Injektionen gegen ein mit P(C)R, Masken und der Lüge epidemiologisch relevanter asymptomatischer Übertragung in ein Killervirus aufgeblasenes gemeines Beta-Corona-Erkältungsvirus "impfen" zu lassen, hat nichts mit Solidarität, sondern alles mit Manipulation der Massen und individueller Dummheit zu tun.

    Das herrschende Corona-Nonsens-Narrativ, zerlegt in 10 oder 26 Minuten:
    https://lnkd.in/gmSsV57

    Dr. med. Thomas Binder

    157
    3
  • euseg sagt:

    Swissmedic, BAG, BR Berset sollten sich alle schämen für das was sie dem Schweizervolk angetan haben und immer noch antun. Einfach menschenunwürdig und kriminell! Anstatt dem Volk zu dienen, dienen sie Big-Pharma, WHO, UNO, NWO, Bill Gates und Soros. Das ist Hochverrat am Volk!

    236
    5
  • tbinder sagt:

    Während unser (Aletheia, 275 Ärzte und Wissenschaftler für Verhältnismässigkeit) offener Brief an das BAG, welcher dessen unglaublichen kriminellen betrügerischen Machenschaften entlarvt, in Ausarbeitung ist, ist derjenige an Swissmedic, welcher entlarvt, dass die befristete Zulassung der unnötigen, unwirksamen, unsicheren mRNA-Injektionen kriminell ist, bereits verfügbar:

    https://aletheia-scimed.ch/Offener-Brief-an-Swissmedic-ALETHEIA-fordert-sofortige-Sistierung-der

    Dr. med. Thomas Binder

    151
    3
  • D. Keller sagt:

    Vielleicht helfen nackte Zahlen: pro Tag sterben rund 185 Personen in der Schweiz (Basis 2018/2019). Die Impfquote der Ü70 ist >83%. Das heisst, von 10 Verstorbenen sind 8 geimpft.
    Seit Januar wird in der Schweiz geimpft. Wenn die Impfung für ältere Personen so gefährlich, gar tödlich, ist, müsste die Sterblichkeit der Ü65 klar nach oben zeigen. Das Gegenteil ist der Fall. Wir befinden uns seit Monaten in einer Untersterblichkeit. Die Sterbefälle <65 sind im normalen Bereich.

    23
    53
    • Dieter Hagmann sagt:

      Falsch. Ihre "Untersterblichkeit" entsteht statistisch dadurch, dass 2020 "zuviel" gestorben wurde. Und die Langzeitwirkung der Covid Impfung ist doch unbekannt, oder kennen Sie da auch die statistische Grösse? Zudem gilt es auch schwere Nebenwirkungen anzuschauen, jene werden "unter den Tisch gekehrt"..

      56
      0
      • D. Keller sagt:

        Wenn man z.B. 75 ist, evtl. Diabetes Typ 2 hat (kommt recht häufig vor) und ungeimpft Covid erwischt hat, sodann mit schwerem Verlauf im Spital liegt, dann ist einem die potentielle Langzeitwirkung der Impfung aber sowas von egal.
        Im Auto sinnieren Sie wohl auch nicht darüber, dass bei einem Unfall die Airbag Auslösung evtl. kleine Schürfungen im Gesicht hinterlassen kann. Der Airbag verhindert bei einem Unfall schwere Verletzungen und rettet Ihnen evtl. sogar das Leben.

        0
        10
      • D. Keller sagt:

        Ja, die Untersterblichkeit 2021 beruht auf der Übersterblichkeit 2020. Auch 2022 wird es evtl. noch eine kleine Untersterblichkeit geben, wenn man davon ausgeht, dass Corona Verstorbene im Schnitt 1-2 Lebensjahre verloren haben.
        Aber hier wird ja von vielen Kommentatoren behauptet, dass die Impfung seeeehr viele Todesfälle zur Folge haben. Wenn dem so wäre, müsste die Untersterblichkeit ja schon längst in eine Übersterblichkeit umgeschlagen haben, schliesslich wird schon über 6 Mt. geimpft.

        0
        7
  • olive sagt:

    Der zweite Teil der Wahrheitssuche in Sachen Corona mit echten Fachleuten:

    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28a3dbyxh1w11/
    Der zweite ist gleich darunter zu finden. Highly recommended.

    58
    0
  • Florence sagt:

    Ich frage mich schon weshalb es immer noch Menschen gibt die sich „impfen“ lassen. Ist es so schwer zu verstehen was da abgeht?

    111
    3
    • Hans Peter sagt:

      Wohldosierte, von Verhaltensforschern und Sozialpsychologen etc. sorgfältig ausgeklügelte Gehirnwäsche.

      77
      0
    • D. Keller sagt:

      Von mir (geimpft) aus könnte man bereits Morgen sämtliche Massnahmen beenden.
      Anhand der Hospitalisierten haben wir dann in wenigen Wochen eine saubere Statistik, wieviele Patienten davon ungeimpft sind.
      Insofern haben Geimpfte und Impfgegner durchaus eine Gemeinsamkeit: die Beendigung sämtlicher Massnahmen. Der Rest ist dann 100% Eigenverantwortung (impfen ja/nein).
      Also liebe Impfgegner und Impfbefürworter: der Druck auf den Bundesrat muss steigen, die Massnahmen zu beenden.

      47
      6
      • olive sagt:

        Was sagen Sie Alleswisser denn zu den vielen Erkrankten, die geimpft sind, z.B. Israel?
        https://www.n-tv.de/panorama/Delta-bringt-Corona-nach-Israel-zurueck-article22682346.html
        Das ist eben der Irrtum ( neben der Unsicherheit des Stoffs) Impfen und alles kommt gut.Daran scheinen Sie zu glauben.

        19
        1
        • D. Keller sagt:

          Wo genau ist jetzt das Problem in Israel? 45 im Spital und keine Todesfälle. Das zeigt ja genau, dass die Impfung schwere Verläufe fast immer verhindert. Zudem sind ja auch in Israel erst 62% geimpft. 100% Schutz hat kein einziger Impfhersteller versprochen. Bei mRNA ist es um 95%, bei AstraZeneca 80%.

          In England siehts sehr gut aus, trotz 100% Delta Variante. Dort sind 82% geimpft.

          https://www.infosperber.ch/gesundheit/vergleich-von-delta-und-alpha-angstmacherei-ist-unbegruendet/

          1
          4
  • Bischi49 sagt:

    Um zu diesem Impfthema noch etwas anzufügen: irgend etwas stinkt da gewaltig. Umso mehr lasse ich mich nicht impfen. Irgendwann muss ja jeder über den Orkus. Ich selbst, >70, Kann mich durch eigenes Verhalten vor Corona schützen, wenn ich jedoch geimpft werde bin ich schlicht ausgeliefert.

    131
    3
    • D. Keller sagt:

      Ja. Sie können sich durch eigenes Verhalten schützen. Bestimmt haben Sie durch ihr eigenes Verhalten auch noch nie eine Grippe im Leben gehabt?! Schliesslich sieht man die 50 cm bunten Viren gut und kann ihnen vorzeitig ausweichen, oder? Für Ü70 spricht die Corona Statistik leider definitv gegen Sie: Ungeimpfte riskieren schwere Verläufe und bei Vorerkrankungen manchmal sogar den Tod. Da sind für Sie leider bad news. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Sie können sich gratis impfen lassen!

      3
      64
  • Harri sagt:

    Wenn es darum geht, die Zahl der covid Toten aufzublaehen, dann sind die Vorerkrankungen belanglos, wenn es hingegen um die impftoten geht, dann plötzlich schon. Wir machen zur Zeit auch eine ganz üble Geschichte mit seissmedic durch und ich könnte euch ein Lied davon singen!

    116
    1
  • Bassersdorfer sagt:

    Wer sich ein Bild über die "nicht vorhandenen" schweren Nebenwirkungen machen möchte, sei die Telegramm-Gruppe "Impfschäden Schweiz Coronaimpfung" empfohlen. Und wer sich zur "Impfung" interessiert, der verfolge doch die regelmässig verlinkten Artikel auf uncut-news.ch. Es läuft ein Verbrechen epischen Ausmaßes und unsere Elite/Politik ist möglicherweise Komplize. Jeder bilde sich seine Meinung selber. Betreutes Denken mit MSM ist u.U. gesundheitsschädlich oder tödlich.

    105
    0
  • Hans Peter sagt:

    Hellseher: zur Durchstierung ihrer Agenda scheint dieser "ehrenwerten Gesellschaft" und ihren erbärmlichen Herolden eben kein Hokuspokus und kein Voodoo-Ritual mehr zu billig.

    52
    0
  • Gonzo sagt:

    Also ich finde es super, dass man sich in der Schweiz gratis impfen lassen kann und Millionen von Menschen haben davon schon Gebrauch gemacht. Die meisten Älteren und die Risikopersonen sind jetzt geimpft und man könnte sämtliche Restriktionen aufheben.

    33
    40
    • benpal sagt:

      Weit mehr Menschen als angenommen, haben bereits eine natürliche Immunität erworben gegen SARS-COV Viren, die es von seit Jahrzehnten gibt.

      Warum tragen Sie als Geimpfter noch eine Maske? Obrigkeitshörigkeit, Angst, Unterwerfung, Mangel an Selbstvertrauen?

      72
      2
  • Bischi49 sagt:

    Ach ja dieses leidige Impfthema, an dem sich Politik und Medien festkrallen, in einer Verbissenheit, dass man Verschwörungstheorien als wahr zu glauben beginnt. Spätestens im Sommer 2020 hätte man aus der ersten, angstgetriebenen Hysteriewelle aussteigen müssen. Das hat man nicht geschafft, u.a. weil Macht sich gut anfühlt. Von diesem immer offensichtlicheren Versagen soll nun das Impfen ablenken. Dass dabei die Unlogik der Massnahmen perpetuiert wird, entgeht der Aufmerksamkeit der Akteure.

    91
    1
  • Heidi sagt:

    Obduktionen würden Klarheit bringen. Wird das gemacht? Oder sind die bei uns auch verboten wie in Deutschland? Falls ja, warum? Falls nein, wo sind die Ergebnisse daraus? Es geht Berset, dem BAG, der Task Force und den Medien doch angeblich nur um die reine Wahrheit. Lügen tun - wie uns die Medien täglich einhämmern - ja angeblich nur die Massnahmen-Kritiker. Mir scheint jedoch, die allergrössten Lügen werden uns von Bundesrat, BAG, Task Force und Medien aufgetischt.

    132
    0
  • sonja sagt:

    Wie lange schauen wir diesem Lügenspiel noch zu.....es recht langsam gewaltig...ich hoffe schwer, dass alle beteiligten vor einem Tribunal stehen müssen....und ihre gerechte Strafe erhalten.....

    117
    0
  • Realo100 sagt:

    Ich kenne in meinem Umfeld (zu) viele Menschen, welche nach der Impfung mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben. Warum soll ich meinen Organismus schädigen?

    114
    1
  • VP-Falger sagt:

    Weshalb thematisierte 20min. gestern, dass die Scherzmittelausgabe an corona Geimpfte stark zugenommen habe, weil sie an schmerzhaften Nebenwirkungen der Impung leiden? Wo findet man die Statistik "An und mit COVID-19 Impung Verstorbene", so wie es seit Frühjahr 2020 bei den Todesfällen wischiwaschihaft alles diesem Virus zugeschrieben worden war und weiterhin mit der D-Variante praktiziert wird? Wohin verschwanden die in dieser Zeit an normaler Grippe erkrankten und vestorbenen Menschen?

    301
    1
    • Hans Peter sagt:

      Antwort wohl sehr einfach, Herr Falger, weil die Mehrheit unserer Bevölkerung offensichtlich nach vermeintlich kuschelig-wohliger Psychosektenmitgliedschaft geradezu schreit. Hauptsache, das Zugehörigkeitsgefühl stimmt und das Denkorgan kann samt und sonders am BAG-Schalter abgegeben werden.

      118
      1
  • BruderTell sagt:

    Sehr interessant, da verstarben Menschen in Zeitlicher Nähe zu einer PCR bestätigten Covid-Erkrankung. Eine allfällige Vorerkrankung wurde auch bei Senioren von Ü75 nicht in Zusammenhang mit dem Ableben in Verbindung gebracht. Nun erkranken Menschen nach dieser Corona-Grippe-Injektion und da sind dan die Vorerkrankungen schuld. Wesshalb werden diese Menschen mit diesem hohen Risiko denn überhaupt mit diesem Heilsversprechenden Piks noch weiter gepiesackt? Einfach nur Menschenverachtend!

    304
    5
    • Reutimann Werner sagt:

      Nicht (nur) menschenverachtend, sondern zwecks 100%ig bewusster Irreführung von uns allen! Abschaffung unserer Demokratie auf der ganzen Linie. Wir sollen mundtot, dafür folgsam sein. Dies zeigt sich, nicht erst seit Corona, aber jetzt maximal. Zu verdanken haben wir es in der Schweiz den Bürgerlichen, die mit Ausnahme von SVP all das "Gute" von SP-Seite mitmachen und unterstützen. Es braucht hier keine Auflistung vieler Abstimmungen, deren Resultate von der Regierung NICHT eingehalten wurden.

      108
      0
    • olive sagt:

      @Bruder Tell.
      und je mehr Geimpfte und je mehr Zeit vergeht, desto weniger werden Probleme mit der Impfung in Zusammenhang gebracht werden und darauf setzen diese Leute.

      74
      0
  • Edmo sagt:

    Natürlich arbeitet Swissmedic mit Hellsehern. Seit Corona arbeiten alle involvierten Stellen so. Die ganze Pandemie ist eine Kette von Lügen, falschen Prognosen, unlogischen Aussagen und Massnahmen. Fakten werden erfunden oder verschwiegen. Alles wird passend gemacht. Die wissenschaftliche Taskforce arbeitet wie einst Mike Shiva. Swissmedic lässt sich von Bill Gates korrumpieren und jetzt sehen wir, was dabei herauskommt. Wundert sich noch jemand?

    308
    3
    • Andrej Nemethy sagt:

      Absolut richtig erkannt! @Edmo
      Es rauscht auch schön an den Finanz-Märkten, Inflation und digitales/Krypto- Geld als neues monetäres Währungssystem, ist ein grosses Thema. Die Geldflucht in Edelmetalle, Bitcoin und Beton-Gold, all dies sind Zeichen. Die Elite weiss haargenau, wie sie sich den A... rettet. Und dies bereits VOR Corona. Jeder der die Situation jetzt ausnutzen kann, wird sie für sich nutzen. Eine weitere Umverteilung von fleissig nach reich findet in einem unglaublichen Masse statt

      45
      0
      • Hegar sagt:

        Beides sehr gute Kommentare.

        Ich habe gehört, dass der Allmächtige gesagt hat:
        „Mein ist die Rache, ich will vergelten!“

        Vor kurzem konnte ich während eines Telefonats mit einer älteren, an Gott gläubigen Frau herzhaft lachen, als mir der Satz ,aus dem Mund sprang‘:
        Der Herr, Gott, greife bald zur Rute, da ihm die Tinte auszugehen drohe....

        Tipp: nicht verzweifeln ob so viel frechem Unsinn hier unten.

        Wie schon erwähnt: Gott lässt das Böse zu; was aber nicht heisst, dass er ewig schweigt!

        5
        0
    • markus.schudel@gmx.ch sagt:

      Langsam? - Schon lange!

      71
      0
    • D. Keller sagt:

      Ja es reicht langsam. Es reicht langsam, dass "Telegram&Co Jünger" immer noch(!) auf die abstrusesten Verschwörungstheorien hereinfallen und dies hier öffentlich Kund tun. Bleibt doch auf Telegram, da könnt ihr euch gegenseitig hochschaukeln und belästigt nicht die Mitmenschen damit. Merci.

      1
      131
      • fuchs85ch sagt:

        Verschwörungstheorien? Letztes Jahr kündigte Präsident Macaroni an es gibt keine Impfpflicht, nun ist diese dank Pass Sanitaire da…
        Die Impfung mit Gewalt hat er auch schon angedroht…
        Die Realität ist schlimmer als ein Grossteil der Verschwörungstheorien…

        39
        0
      • olive sagt:

        Telegram ist ein Messenger wie Whatsapp und die Meldungen, die da erscheinen, sind unterschiedlichsten Ursprungs. Es gibt Meldungen aus den Leitmedien, es gibt welche vom Corona -Ausschuss, es wird gemeldet, dass der 2.Teil der "Wahrheitssuche von Prof. M. Haditsch, seines Zeichens Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie und Tropenmedizin, Virologie und Infektions-Epidemiologie, um " führende Wissenschaftler und Mediziner "zu treffen.
        Das scheinen Sie alles nicht zu wissen.

        15
        0
      • Andrej Nemethy sagt:

        Die Frage ist, wer fällt auf was herein? Wer bestimmt, dies? Jeder Ermittler/Wissenschaftler/Anwalt etc. stellt Hypothesen auf, deren Basis Indizien sind. Indizien sind Hilfstatsachen des Beweises, was zu Fakten führen kann. Der Erfolg einer These hängt entschieden davon ab, ob sie gestützt und breit als akzeptiert gilt. Darum sind wir die einzigen Säuger die Jeans tragen. Ob Thesen u. Theorien richtig/wahr sind, entscheidet die nähere Zukunft, NICHT Jünger, Gläubige , Medien oder Politiker.

        3
        0

Schreiben Sie einen Kommentar

© Copyright 2021 - Weltwoche daily

Netiquette

Die Kommentare auf weltwoche-daily.ch dienen als Diskussionsplattform und sollen den offenen Meinungsaustausch unter den Lesern ermöglichen. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass in allen Kommentarspalten fair und sachlich debattiert wird. Scharfe, sachbezogene Kritik am Inhalt des Artikels oder wo angebracht an Beiträgen anderer Forumsteilnehmer ist erwünscht, solange sie höflich vorgetragen wird. Persönlichkeitsverletzende und diskriminierende Äusserungen hingegen verstossen gegen unsere Richtlinien. Sie werden ebenso gelöscht wie Kommentare, die eine sexistische, beleidigende oder anstössige Ausdrucksweise verwenden. Beiträge kommerzieller Natur werden nicht freigegeben. Zu verzichten ist grundsätzlich auch auf Kommentarserien (zwei oder mehrere Kommentare hintereinander um die Zeichenbeschränkung zu umgehen), wobei die Online-Redaktion mit Augenmass Ausnahmen zulassen kann.

Die Kommentarspalten sind artikelbezogen, die thematische Ausrichtung ist damit vorgegeben. Wir bitten Sie deshalb auf Beiträge zu verzichten, die nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun haben.

Das Nutzen der Kommentarfunktion bedeutet ein Einverständnis mit unseren Richtlinien.

Unzulässig sind Wortmeldungen, die

  • Nichts mit dem Thema des Artikels zu tun haben
  • Kommerzieller Natur sind
  • andere Forumsteilnehmer persönlich beleidigen
  • einzelne Personen oder Gruppen aufgrund von Rasse, Ethnie oder Religion herabsetzen
  • in Rechtschreibung und Interpunktion mangelhaft sind
  • verächtliche Abänderungen von Namen oder Umschreibungen von Personen enthalten
  • mehr als einen externen Link enthalten
  • einen Link zu dubiosen Seiten enthalten
  • Nur einen Link enthalten ohne beschreibenden Kontext dazu

Als Medium, das der freien Meinungsäusserung verpflichtet ist, handhabt die Weltwoche Verlags AG die Veröffentlichung von Kommentaren liberal. Die Online-Redaktion behält sich jedoch vor, Kommentare nach eigenem Gutdünken und ohne Angabe von Gründen nicht freizugeben. Es besteht grundsätzlich kein Recht darauf, dass ein Kommentar veröffentlich wird. Weiter behält sich die Redaktion das Recht vor, Kürzungen vorzunehmen.